info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Verlagsgruppe Weltbild GmbH |

Bilanz Geschäftsjahr 2010/2011 - Stark durch Multichannel: Bestes Geschäftsjahr für Weltbild/DBH

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


- Der Marktführer im Buchhandel mit 21 % Wachstum im Internet - Große Investitionen in IT, e-Book und Filialen - Neue Geschäftseinheit "Digital Products" in München - Jetzt 100.000 digitale Bücher im Angebot


Stabile Umsätze und gutes Ergebnis: Weltbild/DBH hat das Geschäftsjahr 2010/2011 (1.7.2010 bis 30.6.2011) mit den besten operativen Ergebnissen seit fünf Jahren abgeschlossen. Der unkonsolidierte Konzernumsatz liegt zum 30.06.2011 mit 1,657 Mrd. Euro leicht über Vorjahr.

Stabile Umsätze und gutes Ergebnis: Weltbild/DBH hat das Geschäftsjahr 2010/2011 (1.7.2010 bis 30.6.2011) mit den besten operativen Ergebnissen seit fünf Jahren abgeschlossen. Der unkonsolidierte Konzernumsatz liegt zum 30.06.2011 mit 1,657 Mrd. Euro leicht über Vorjahr.

Mit einem Marktanteil von 18 Prozent laut GfK ist Weltbild/DBH Marktführer im deutschen Buchmarkt. Besonders erfreulich entwickelte sich das Segment Buch, während marktbedingt ein Rückgang bei den Warengruppen Games & Software zu verzeichnen war. Kräftigen Rückenwind bekommt der Multichannel-Anbieter aus dem Internet. Hier erzielte das Unternehmen ein Wachstum in Deutschland von über 21 Prozent zum Vorjahr.

Der Umbau des Unternehmens in Richtung Multichannel und Digitalisierung erfordert weiterhin hohe Investitionen. Carel Halff, Vorsitzender der Weltbild Geschäftsführung: "Weltbild gehört zu den am stärksten wachsenden e-Commerce-Unternehmen am Markt. Unser Digitalgeschäft wird künftig noch weiter an Gewicht gewinnen."

Nach GfK-Angaben ist Weltbild im Berichtsjahr zum drittgrößten Online-Shop in Deutschland nach Amazon und ebay aufgestiegen. Während der Internet-Anteil im Buchhandel laut Börsenverein bei 13,8 Prozent liegt, erzielt die Gruppe hier bereits ein Drittel ihrer Umsätze.

+++ Im Zukunftssegment Mobile Commerce aktiv +++

Doch die Entwicklung gehe weiter, so Halff: "e-Commerce findet heute nicht nur im Arbeitszimmer, sondern längst auf der Couch und unterwegs statt. Deswegen stellt Weltbild sein Angebot inzwischen auch auf Handys und Tablets zur Verfügung. Wir sind da, wo die Kunden sind." m-Commerce ist ein Wachstumsfeld, schon heute kommt jeder zehnte Onlinekunde mit Handy oder mobilen Computer zu Weltbild.

Im Bereich des stationären Buchhandels der DBH, die Weltbild und die Familie Hugendubel gemeinsam betreiben, sieht sich das Unternehmen gut aufgestellt. Die Umsätze im klassischen Sortimentsbuchhandel (Hugendubel, Weiland) entwickeln sich stabil und damit deutlich besser als der Gesamtmarkt, der Systembuchhandel (Weltbild, Jokers) erzielte flächenbereinigt ein deutliches Plus. Bis zum Jahresende werden bereits 80 Weltbild-Filialen im neuen Ladenkonzept am Netz sein. Hugendubel hat in Siegen, Potsdam und München-Pasing sein neues Filialkonzept getestet und wird dieses im laufenden Geschäftsjahr in Augsburg, Neu-Isenburg, Nürnberg und Regensburg umsetzen. Für das laufende Jahr plant die DBH sechs Neueröffnungen.

Die Vertriebskanäle Internet, Filialen und Katalog verhalten sich im Multichannel-Konzept wie "kommunizierende Röhren". Auch geringe äußere Einflüsse wie gutes oder schlechtes Wetter verschieben die Umsätze von einem Kanal in den anderen. Für die taggenaue Steuerung der Multichannel-Aktivitäten erneuert der Konzern aktuell seine gesamte IT-Landschaft. Wichtige Teilprojekte wurden zum 1. Juli 2011 in Betrieb genommen, das Gesamtprojekt wird in zwei Jahren abgeschlossen.

+++ Wachstumssegment e-Books: Vorsprung weiter ausgebaut. 100.000 digitale Titel im Angebot +++

Stark forcieren Weltbild und Hugendubel derzeit das Geschäft mit e-Books. Mit insgesamt über 100.000 digitalen Büchern, dem größten populären deutschsprachigen e-Book-Angebot und einer preisoffensiven Strategie bei Lesegeräten konnten die Absätze in den vergangenen Monaten vervierfacht werden.

Zum 1. Juli 2011 gründeten die Partner Weltbild und Hugendubel in München die strategische Geschäftseinheit "Digital Products". Diese Einheit fasst die digitalen Geschäftsaktivitäten zusammen und baut sie forciert aus.

Neben den großen Leitmarken Hugendubel und Weltbild werden auch die kleineren Marken wie Kidoh, der Versender für hochwertige Spiel- und Lernmittel, und Jokers nach und nach auf ein konsequentes Multichannel-Konzept umgestellt. Jokers, die Marke für anspruchsvolles modernes Antiquariat, hat zuletzt 15 Filialen der Wohlthat"schen Buchhandlung übernommen und wird diese zeitnah in das Markenkonzept von Jokers überführen.

In Polen erwarb das Unternehmen zum 1. April 2011 das dortige Buchversands- und Verlagsgeschäft der DirectGroup Bertelsmann (Swiat Ksiazki). Das Unternehmen vereinigt nun unter einem Dach den führenden Publikumsverlag, eine Filialkette mit 45 Filialen sowie den im Buchbereich führenden Online-Shop.

Die Geschäftsführung geht für das neue Geschäftsjahr von einer stabilen Umsatz- und Ergebnisentwicklung aus. Die Umsatzverlagerung zwischen den Kanälen wird weiter anhalten, das e-book-Geschäft hat großes Wachstumspotenzial. Der Umbau des Unternehmens erfordert weiterhin hohe Investitionen.

Der Konzern beschäftigt 6400 Mitarbeiter, davon 3700 bei der DBH und 1900 in Augsburg.


Bildmaterial und Pressemitteilung finden Sie unter:
http://www.weltbild.com/presse/pressemitteilung/Bilanz-Geschaeftsjahr-20102011/484/



Verlagsgruppe Weltbild GmbH
Eva Großkinsky
Steinerne Furt 67
86167 Augsburg
eva.grosskinsky@weltbild.com
0821 / 7004-5555
http://www.weltbild.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Eva Großkinsky, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 609 Wörter, 5026 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Verlagsgruppe Weltbild GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Verlagsgruppe Weltbild GmbH lesen:

Verlagsgruppe Weltbild GmbH | 25.05.2011

eBook-Offensive von Weltbild: Der günstige eReader aller Zeiten und 90.000 eBooks

Weltbild.de bietet ab sofort mit dem Weltbild eBook-Reader von TrekStor den bislang günstigsten Reader an und hat sein Angebot an digitalem Lesestoff auf 90.000 eBooks ausgeweitet. Das 79,99 Euro Gerät mit Farbdisplay wird in Millionenauflage mit d...
Verlagsgruppe Weltbild GmbH | 28.04.2011

Weltbild bietet eine Million Bücher für je 1 Euro an

Kurz nach dem Welttag des Buches startet Weltbild eine große Werbeaktion für das Lesen. Eine Million Bücher zum Preis von je 1 Euro bietet Deutschlands führender Multichannel-Buchhändler auf Weltbild.de, in seinen Filialen und im neuen Katalog a...
Verlagsgruppe Weltbild GmbH | 08.02.2011

Lafers schlanke Schlemmerküche: Abnehmen auf die Gourmet-Art

Vorbei die Zeiten, als "Diätkost" vor allem dadurch wirkte, dass sie einem den Appetit verdarb. Das Gegenteil ist weit wirksamer, wie Starkoch Johann Lafer beweist. Schlemmen und trotzdem schlank werden und bleiben ist seine Devise. In seinem neuen ...