info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Initiative für mehr Dialog in der Automobil-Industrie |

Auftakt zur nächsten Runde im aktiven Kampf um die Standortsicherung Deutschland für die Automobil-Industrie

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Beim 6. Jahrestreffen der Initiative für mehr Dialog in der Automobil-Industrie am


Nürtingen, 5. April 2005 | Die Jahrestreffen der Initiative für mehr Dialog in der Automobil-Industrie sind mittlerweile zu einer festen Einrichtung im Kalender der Automobilbranche geworden. Aktuell liegen bereits weit über 250 Anmeldungen vor, darunter auch die Zusagen von Hans-Dietrich Genscher und Lothar Späth.

Die Initiative bietet im Umfeld der unabhängigen Jahrestreffen die Grundlage für den aktiven Austausch zwischen Automobilherstellern und den Zulieferern. Hochkarätige Referenten stellen erfolgreich erprobte Lösungen, innovative Managementkonzepte und interessante Projekte aus der Praxis für die Praxis vor. Erfolgreiche Unternehmen gewähren wertvolle Einblicke und Informationen über konkrete Umsetzungen und Erfahrungen im Hinblick auf die Positionierung im internationalen Wettbewerb.

Im Rahmen dieser Veranstaltung finden des Weiteren diverse Arbeitskreise statt, die realisierte Einsparungsmodelle und Rationalisierungsmaßnahmen in der Automobilbranche vorstellen.
Denn gerade die Automotive-Zulieferer werden mit den Folgen des globalen Standortwettbewerbs konfrontiert. In Niedriglohn-Ländern wachsen Konkurrenten heran, die mittelfristig die Zukunft der Unternehmen bedrohen.
Um den direkten Dialog zu fördern findet am Vorabend des Jahrestreffens im Grandhotel Schloss Bensberg in Bergisch-Gladbach eine Get-together-Party für die Teilnehmer statt.


Zweck der Initiative für mehr Dialog in der Automobil-Industrie
Erfahrungsgemäß ist das Verhältnis zwischen den Automobilherstellern und den Zulieferern ist massiv gestört. Die Anforderungen der Automobilproduzenten bringen oft die Zulieferer an den Rand der
Existenz. Die Verbesserung der aktiven Zusammenarbeit beider Vertragspartner ist das Ziel der Initiative für mehr Dialog in der Automobil-Industrie.

Im Rahmen der stattfindenden Jahrestreffen, wird dieser Austausch gefördert. Aktuelle Themen werden aufgegriffen und diskutiert. Die zunehmenden Teilnehmerzahlen und Anfragen zeigen auf,
dass die Initiative sich auf dem richtigen Weg befindet.

Es findet ein reger Erfahrungsaustausch statt, Entscheider aus Großkonzernen und Mittelstand diskutieren an einem Tisch. Themenbezogene Arbeitskreise erbringen lösungsorientierte Ansatzpunkte aus der Praxis für die Praxis.

Unkompliziert - unbürokratisch - übergreifend

Web: http://www.initiative-dialog-automobil.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Regine Müller, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 236 Wörter, 2031 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema