info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
dynaTrace Software GmbH |

Compuware-dynaTrace präsentiert die vierte Generation seiner APM-Plattform

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


dynaTrace 4 basiert auf einer neuen Version der PurePath-Technologie und bringt mehr, leistungsstärkere und leichter zu nutzende Funktionen. Damit setzt dynaTrace 4 den Standard für moderne APM-Systeme.


dynaTrace 4 basiert auf einer neuen Version der PurePath-Technologie und bringt mehr, leistungsstärkere und leichter zu nutzende Funktionen. Damit setzt dynaTrace 4 den Standard für moderne APM-Systeme. München/Linz, 19.07. ...

München/Linz, 19.07.2011 - dynaTrace software, ein Unternehmen von Compuware, kündigt heute mit dynaTrace 4 die vierte Generation seiner Plattform zum Application Performance Management (APM) an. dynaTrace 4 baut die führende Plattform in drei wichtigen Bereichen aus: Funktionsumfang, Funktionstiefe und Anwenderfreundlichkeit. Das Herz von dynaTrace 4 ist die neue Generation der PurePath-Technologie, der patentierten Funktion zur Transaktionsverfolgung von dynaTrace.

Die PurePath-Technologie bietet die industrieweit tiefsten und dabei genauesten Einblicke in das Verhalten von Anwendungen und deren Leistung unter Last. Die Technologie wird von den weltweit größten und anspruchsvollsten Unternehmen aus den Sektoren Finanzen, eCommerce, Software und Cloud rund um die Uhr in geschäftskritischen Umgebungen eingesetzt. Der auf Dauerbetrieb und Transaktionen fokussierte Ansatz von PurePath bietet

- Geschäftsverantwortlichen Einblicke in Echtzeit in alle geschäftlichen Abläufe
- Proaktive Problemermittlung und Hotspot-Analyse im operativen Geschäft
- Schnellere qualitativ hochwertige Softwareversionen für Anwendungsteams
- Punktgenaue Problembehebung, wenn Performanceprobleme die Skalierbarkeit oder Anwenderzufriedenheit einschränken.

"DynaTrace 4 ist ein großer Schritt vorwärts. Es bringt nicht nur die erweiterte PurePath-Technologie mit, sondern auch eine erste Integration mit Gomez. Damit erhöht sich der Mehrwert von dynaTrace für den Kunden dramatisch", sagt John Van Siclen, der bei Compuware für dynaTrace zuständige CEO.

dynaTrace 4 setzt hinsichtlich der Anwenderfreundlichkeit einen neuen Standard bei APM-Systemen für Großunternehmen. Während Anwendungen zunehmen komplexer werden, werden IT-Abteilungen immer kleiner. Dank der neuen PurePath-Technologie benötigt dynaTrace 4 keinerlei Konfiguration. Es findet die betreffende Anwendung automatisch im Betrieb. Ändert sich etwas an der Applikation, passt sich dynaTrace 4 selbständig an und macht so die ständige Wartung überflüssig, die bei anderen APM-Systemen erforderlich ist. Diese neue Ebene der Anwenderfreundlichkeit ist nicht nur ein Meilenstein beim Senken der Total Cost of Ownership. Sie ist auch die Voraussetzung für moderne, dynamische Anwendungen, die in virtualisierten Umgebungen oder in der Cloud betrieben werden.

Die Marktforscher von Gartner bestätigen nach vielen Gesprächen mit Großkunden, dass die sich schnell wandelnden Anforderungen nach einer neuen Generation von APM-Systemen verlangen:
"Die Komplexität und Transparenz der Infrastruktur führen zu einer Veränderung der APM-Technik", sagt Jonah Kowall, Research Director bei Gartner. "Außerdem verlangen Kunden nach schlanken, smarten, automatisierten Lösungen, die einen raschen Return on Investment, Analysen und Unterstützung der geschäftlichen Anforderungen versprechen."

dynaTrace 4 baut die Reichweite des dynaTrace-Angebots von Rechenzentrum bis hin zum Endanwender-Client aus. Jede einzelne Transaktion wird von nun an rund um die Uhr gemessen und aufgezeichnet. Vom Klick im Browser quer durch alle Schichten hindurch bis zur Datenbank und zurück. Diese neue Funktion des User Experience Management beeinträchtigt weder die Anwender, noch erfordert sie eine besondere Konfiguration und wird Kunden, die dynaTrace in Produktion nutzen, als optionales Modul angeboten.

dynaTrace 4 geht noch tiefer - dank verbesserter Analysen und neuer Funktionen zum Umgang mit Störungen. Alle PurePaths werden automatisch auf Fehler und Hotspots untersucht - problematische Transaktionen werden daher sofort sichtbar und können umgehend analysiert und behoben werden. In den meisten Fällen ermittelt dynaTrace 4 die Problemursache mit einem einzelnen Mausklick, wodurch die Problemlösung vereinfacht und die Produktivität des Anwendungsteams deutlich erhöht wird.

Gemeinsam dienen die Verbesserungen in dynaTrace 4 den DevOps-Anforderungen. Moderne Anwendungen verlangen eine deutlich engere Zusammenarbeit zwischen Entwicklungs-, Test- und Produktionsteams, um die Effizienz zu steigern, die Kosten zu reduzieren und die Zeit zwischen den Releases zu verkürzen. Laut einer Schätzung von Gartner entfallen im Schnitt nur acht Prozent der Total Cost of Ownership einer Anwendung innerhalb von zehn Jahren auf die eigentliche Anschaffung. Die übrigen 92 Prozent werden für Verbesserungen, Fehlerbehebung und Betrieb der Applikation aufgewendet. dynaTrace 4 durchbricht die Barrieren zwischen den Abteilungen, indem es eine einheitliche, integrierte APM-Plattform bietet, die den vollständigen Lebenszyklus der Applikation mit PurePath als einheitliche Sprache unterstützt.

"Wir setzen dynaTrace während des kompletten Lebenszyklus seit mehr als drei Jahren ein", sagt Charlie Weiblen, Vizepräsident für Engineering bei IntraLinks. "dynaTrace war das innovativste APM-Produkt am Markt. dynaTrace 4 überbietet seine Vorgänger in dieser Hinsicht um Längen. Ich kann es nicht erwarten, auf dynaTrace 4 zu wechseln um die vielen neuen Funktionen zu nutzen. Insbesondere auf das durchgehende Aufzeichnen von Transaktionen bin ich gespannt, da dies für cloudbasierte Dienste wie IntraLinks unabdingbar ist."

Immer auf dem Laufenden dank Twitter (http://twitter.com/dynaTrace) und dem dynaTrace-Blog (http://blog.dynatrace.com/).


Über PurePath
Die patentierte PurePath-Technologie von dynaTrace Software bietet den besten Einblick in das Verhalten von Anwendungen unter Last. Schlank und tauglich für Produktionsumgebungen erfasst PurePath das Timing und den dazugehörigen Code aller Transaktionen. Dabei arbeitet die Technologie End-to-End, also vom Klick des Anwenders durch alle Schichten hindurch bis zum Datenbankeintrag und zurück. Aufgrund dieser enormen Detailgenauigkeit bietet PurePath genaueste Reports, präzises SLA Management und den industrieweit schnellsten Weg zur eigentlichen Problemursache. Kürzlich wurde PurePath um eine Zero-Configuration-Funktion und sich selbst anpassende Fähigkeiten erweitert. Somit bietet die Technologie, selbst in den anspruchsvollsten Anwendungsumgebungen, einen raschen Praxisnutzen. Gleichzeitig betragen die Kosten von PurePath nur einen Bruchteil dessen, was andere APM-Systemanbieter verlangen. Mehr Informationen über PurePath unter: http://www.dynatrace.com/de/PurePath-transaction-tracing.aspx



dynaTrace Software GmbH
Edwin Strauß
Freistädter Str. 313
4040 Linz
+43 732 908208

www.dynatrace.com
edwin.strauss@dynatrace.com


Pressekontakt:
Brand+Image
Timothy K. Göbel
Kaagangerstr. 36
82279 Eching a.A.
dynatrace@brandandimage.de
08143 9926834
http://www.brandandimage.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Timothy K. Göbel, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 796 Wörter, 6689 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: dynaTrace Software GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von dynaTrace Software GmbH lesen:

dynaTrace Software GmbH | 07.06.2011

dynaTrace bietet User Experience Management der nächsten Generation

München/Linz, 07.06.2011 - dynaTrace software, führender Anbieter von Application Performance Management (APM)-Lösungen, setzt mit UEM³ einen völlig neuen Maßstab. Das User Experience Management (UEM) der nächsten Generation liefert IT-Verantw...