info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
IWKA IS |

DriveOnWeb jetzt mit automatischer Versionierung und Rechteverwaltung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Hannovermesse 2005: IWKA IS präsentiert neue Version DriveOnWeb 3.0


Hannover / Stutensee, 11. April 2005. Die IWKA InformationsSysteme GmbH, IT-Tochter der IWKA AG und Technologielieferant für produzierende Unternehmen, präsentiert zur Hannovermesse die neue Version ihrer Datenmanagement-Lösung DriveOnWeb. DriveOnWeb 3.0 ist ab sofort inklusive automatischer Versionierung und Rechteverwaltung erhältlich. DriveOnWeb ist nun nicht mehr nur für einen schnellen Datenaustausch per Webserver über ein eigenes Windows-Laufwerk sehr nützlich, sondern auch für KMUs ohne DMS-Lösung bzw. Anwender, deren DMS-Lösung eine Versionierung von Dokumenten sowie Benutzer- und Rechteverwaltung bisher nicht zulässt. Mit diesem erweiterten Funktionsumfang erfüllt DriveOnWeb erneut die steigenden Anforderungen, die gerade Projektteams mit verteilten Arbeitsplätzen und getrennten Netzwerken, haben. Unter www.driveonweb.de steht eine voll funktionsfähige Demo-Version des WebDAV-Clients DriveOnWeb für 30 Tage kostenlos zum Download bereit. Für Nutzer ohne eigenen Webspeicher, wie z. B. kleinere Unternehmen oder Privatnutzer, gibt es spezielle Angebote inklusive freiem Webspace ab 29,95 Euro. Alle Interessenten sind herzlich eingeladen, die IWKA IS GmbH während der Hannovermesse vom 11. bis 15. April in Halle 16 / Stand C16 zu besuchen.

Automatische Versionierung - Schluss mit dem Daten-Chaos
Mit DriveOnWeb 3.0 können auf einfache Art und Weise Projektdaten von Arbeitsgruppen, beispielsweise zwischen Lieferant und Kunden, vom lokalen Windows-Netzlaufwerk mit einem Internetserver - ohne die üblichen zeitaufwändigen Up- und Downloads sowie Datei-Dubletten - ausgetauscht werden. Die integrierte WebDAV Versioning Extensions bietet nun eine zusätzliche Funktion für ein reibungsloses Dokumentenmanagement und optimiert zusätzlich die Teamarbeit zwischen Arbeitsgruppen. Berechtigte Personen können durch Ein- und Auschecken mit den einzelnen Dokumenten arbeiten und diese auf dem Webspeicher sperren, freigeben und sogar auf ältere Versionen einer Datei zugreifen. Durch das automatische Speichern aller historischen Versionen einer Datei, können die archivierten Dokumente, beispielsweise bei versehentlicher Datenlöschung, jederzeit wieder aktiviert werden. Alle vorhandenen Versionen werden als Historie aufgelistet, so dass auch vorherige Versionen noch gelesen werden können. Aktualisierte Versionen einer Datei, wie zum Beispiel Besprechungsberichte oder die Produktpräsentation, werden direkt aus der Windows-Anwendung heraus auf den Webspeicher eingestellt und freigegeben. Voraussetzung für den Einsatz der Versionierung ist ein Webserver, der die WebDAV-Erweiterungen unterstützt.

Verwaltung der Benutzerrechte - Ordnung muss sein
Die Rechtevergabe ist unabhängig von der DriveOnWeb-Clientinstallation und wird browserbasiert durchgeführt (Internet Explorer, Mozilla Firefox). Der Administrator oder Projektleiter kann auf einzelne Ordner, Bereiche oder sogar komplette Objekte Rechte erteilen. Diese vergebenen Rechte können von Rolle zu Rolle und von Benutzergruppe zu Benutzergruppe vererbt und automatisch für neue Unterbereiche übernommen werden. Eine erneute Rechtevergabe bei zum Beispiel neuen Projektmitgliedern ist nicht mehr nötig, da diese Benutzer automatisch die Rechte ihrer Projektgruppe übernehmen. Voraussetzung für die Benutzer- und Rollenadministration über den Browser ist der DriveOnWeb-Server. Dadurch ist ein Zugriff auf die freigegebenen Daten von überall aus über das DriveOnWeb Portal möglich.
„Im Gegensatz zu anderen FTP-Lösungen erlaubt DriveOnWeb 3.0 durch die Integration des Webspeichers in den Windows-Explorer einen unkomplizierteren, flexiblen und dazu noch sichereren Datenaustausch mit Kunden oder anderen Teamkollegen. Die neue Version mit Versionierung und Rechteverwaltung macht das Arbeiten im Team oder in Communities noch professioneller. Und durch die schnelle und leichte Aneignung der Funktionen sind praktisch keine zusätzlichen Trainings oder ein Administrator notwendig, so dass DriveOnWeb gerade für kleine Unternehmen ohne entsprechende IT-Infrastruktur besonders geeignet ist“, erläutert Frank Schäfer, Geschäftsführer der IWKA InformationsSysteme GmbH.
Und so einfach funktioniert DriveOnWeb
Die Nutzung und Installation von DriveOnWeb ist denkbar unkompliziert: Es sind lediglich ein Webserver mit WebDAV-Protokoll sowie Windows 2000 oder XP als Betriebssystem notwendig. Zur Installation einfach das Setup Programm ausführen und den Anweisungen auf dem Bildschirm folgen. DriveOnWeb wird anschließend einem freien Netzwerklaufbuchstaben zugeordnet. Dort abgelegte Daten können so bequem aus jeder beliebigen Windows-Anwendung gemeinsam und ortsunabhängig genutzt werden. DriveOnWeb nutzt FTP, HTTP- bzw. HTTPS-Verbindungen und unterstützt die 128-Bit SSL-Verschlüsselung.

Preis und Verfügbarkeit
DriveOnWeb 3.0 ist ab 29,95 Euro pro Einzellizenz inklusive Wartung ab sofort erhältlich und kann unter www.driveonweb.de bestellt werden. Für Nutzer, die z. B. über keinen Webserver mit WebDAV-Protokoll verfügen, gibt es besondere Angebote inklusive Webspace, FTP und WebDAV ab 29,95 Euro. Unter www.driveonweb.de steht eine voll funktionsfähige Demo-Version für 30 Tage kostenlos als Download bereit. Die für den Einsatz im Unternehmen ausgerichtete komplette DriveOnWeb-Suite inklusive dem DriveOnWeb-Server ist ab 750 Euro erhältlich. Weitere Preis-Informationen stehen unter www.driveonweb.de zur Verfügung.

Die Komplettlösung DriveOnWebSuite
Die IWKA IS GmbH bietet neben dem WebDAV-Client DriveOnWeb 3.0 auch eine Komplettlösung DriveOnWebSuite speziell für kleine und mittelständische Unternehmen. Besonders geeignet ist DriveOnWebSuite für Unternehmen, die eine komfortablere Lösung gegenüber dem Datenaustausch per E-Mail einsetzen möchten, und für die eine eigene Portallösung für die Bedürfnisse zu umfangreich ist. DriveOnWebSuite besteht aus dem WebDAV-Client DriveOnWeb und dem DriveOnWeb-Server. Der Vorteil dieser Komplettlösung ist, dass alle Anforderungen, die für eine entsprechende Dokumenten-Management-Lösung benötigt werden, wie zum Beispiel ein Webspeicher, der WebDAV sowie WebDAV-Erweiterungen unterstützt sowie das DriveOnWeb-Portal für die browserbasierte Rechtevergabe, direkt und ohne sich um die technischen Details kümmern zu müssen, zur Verfügung gestellt werden. Außerdem kann der Kunde je nach Angebot eine Servicepauschale oder den Telefonsupport für Installations- und Anwendungsfragen nutzen. Weitere Informationen zu den DriveOnWebSuite-Angeboten stehen unter www.driveonweb.de bereit.

DriveOnWeb in der Praxis
DriveOnWeb ist für kommerzielle oder wissenschaftlichen Einsatz genauso geeignet wie für Privatanwender. Unternehmen können beispielsweise DriveOnWeb als Add-On für ein Portal, Intranet oder Content-Management-System nutzen. Dabei werden ihre internetbasierten Datei-Systeme nahtlos in die Windowsumgebung integriert und können bequem wie ein lokales Laufwerk genutzt werden. Im Gegensatz zur üblichen Portaltechnik müssen Daten nicht mehr in einer separaten Maske aufgerufen oder - alternativ dazu - herunter- oder hochgeladen werden, sondern können direkt aus Windows heraus bearbeitet werden. Gerade auch für Projektgruppen in Firmen- oder Wissenschaftsnetzwerken, deren Mitglieder an verteilten Standorten arbeiten und lokal nicht auf die gleichen Dokumente zugreifen können, ist DriveOnWeb eine hilfreiche Lösung, da alle mit den gleichen Daten arbeiten können ohne den Überblick zu verlieren. Vertrauliche Dokumente müssen nicht mehr als E-Mail-Anhang hin und her geschoben werden. Die Beteiligten legen diese einfach auf einem gesicherten Webserver ab. Die E-Mail selbst enthält nur noch die Nachricht, dass ein neues oder überarbeitetes Dokument verfügbar ist. Ziel ist es, den erforderlichen Workflow auf ein Minimum zu reduzieren und so die Prozesse zu verschlanken. Freiberufler, wie zum Beispiel Grafiker, Fotografen oder Entwickler, erhalten so ein komfortables Instrument für den Austausch von wichtigen Projektdateien mit Kunden oder Partnern. Für Privatanwender bietet DriveOnWeb ein kostengünstiges File-Sharing Tool, um zum Beispiel mit Freunden und Bekannten gemeinsam auf Dateien zugreifen zu können, die auf einem Webspeicher abgelegt sind.


Über IWKA IS
Die IWKA Informationssysteme GmbH ist erfahrener Technologie-lieferant für produzierende Unternehmen. Als wichtigster IT-Partner des IWKA-Konzerns mit seinen rund 13.000 Mitarbeitern und etwa 90 Einzelgesellschaften ist die IWKA IS vor allem Spezialist für praxiserprobte, branchenspezifische Prozess-optimierung. Gerade für Fertigungsunternehmen mit ihren individuellen Problem-stellungen, gilt IWKA IS als zuverlässiger und praxisorientierter Technologie-partner, von der ersten Beratung bis zur operativen Umsetzung. Die Kunden profitieren neben fundierter ERP/PPS Beratung auch von ausgereiften, eigen-entwickelten Lösungen. Mit einem ganzheitlichen Ansatz bietet die IWKA-IS Lösungen für wichtige Unternehmensbereiche - vom Einkauf und Lager über die Produktionsplanung bis hin zu Vertrieb und Service. Unter dem Motto "Aus der Praxis für die Praxis" sind die Lösungen der IWKA IS GmbH stets praxiserprobt und zeichnen sich durch leichte Bedienbarkeit, nachvollziehbare Prozesse, Zuverlässigkeit sowie höchste Qualität aus. Im Mittelpunkt aller Produkte und Dienstleistungen der IWKA IS GmbH stehen stets die Kunden. Dafür werden zukunftsfähige Konzepte, die heterogene Systeme auf einfache Weise integrieren und das Zusammenarbeiten unterschiedlicher Technologien ermöglichen sowie Kosten senken, entwickelt. Weitere Informationen unter www.iwka-is.de.

Demoversionen, aktuelles Bildmaterial sowie Success-Stories können per E-Mail unter alin@saalto.de angefordert werden.


Web: http://www.driveonweb.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Eduard Günther, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1047 Wörter, 8583 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von IWKA IS lesen:

IWKA IS | 04.05.2006

DriveOnWeb überzeugt Partner

Überzeugendes Partner-Modell Durch das Rebranding der Software DriveOnWeb bietet die IWKA IS seinen Partnern die Nutzung eines erfolgreichen Produktes zur Erweiterung des Portfolios. Bis auf einen Copyrightvermerk werden in der Software und Install...
IWKA IS | 11.03.2005

Mit DriveOnWeb Webspeicher aus dem lokalen Windows-Laufwerk nutzen

Wer häufig mit Kunden oder Kollegen große Datenmengen wie zum Beispiel Grafik- oder CAD-Dateien über Webserver austauscht, musste bisher zeitraubende Up- und Downloads sowie mangelnde Sicherheit in Kauf nehmen. Gerade bei großen Datenmengen sind ...
IWKA IS | 23.12.2004

DriveOnWeb pro: Jetzt mit FTP und free Webspace

Dokumente, Ordner oder komplette Verzeichnisse übers Web gemeinsam bearbeiten und verwalten - bislang war das eher umständlich, weil die Daten Dokument für Dokument, Bild für Bild auf den Web-Server übertragen werden mussten und umgekehrt. Das E...