info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Sputnik Engineering AG |

Spitzenplatz: Die SolarMax MT-Serie schneidet beim Photon-Test mit zweimal „sehr gut“ ab.

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Biel, den 21.07.2011. Die Fachzeitschrift Photon hat den dreiphasigen Stringwechselrichter SolarMax 13MT getestet und das begehrte Testsiegel „sehr gut“ für dessen Wirkungsgrad vergeben. Das Gerät der Sputnik Engineering AG arbeitet beim MPP-Tracking „nicht nur präzise, sondern auch effizient“ und erzielt nach Angaben der Redakteure auch sonst „sehr gute Ergebnisse“. Damit liegt das Gerät im Spitzenfeld der bisherigen Testkandidaten und „zeigt exemplarisch den derzeitigen Trend bei Stringwechselrichtern: Gleich drei Tracker erleichtern die Auslegung einer Anlage und können eingesetzt werden, um Photovoltaikanlagen auf schwierigen Dächern zu optimieren.“

Außerdem loben die Photonredakteure den übersichtlichen und kompakten Aufbau des Wechselrichters, die Kompatibilität mit Dünnschichtmodulen, seinen weiten Eingangsspannungsbereich und den Verzicht auf Elektrolytkondensatoren. Letzteres trägt vor allem zu einer langen Lebensdauer der Geräte bei.

Den höchsten Wirkungsgrad haben die Elektroingenieure der Photon bei hohen MPP-Spannungen gemessen, wobei die Differenz zu niedrigen Spannungen und die Spannungs- und Leistungsabhängigkeit des Umwandlungswirkungsgrads in den Tests sehr gering ausfielen. Den MPPT-Anpassungswirkungsgrad beschreibt der Testbericht als „sehr gleichmäßig und hoch“.

„Wir freuen uns, dass die Messergebnisse des Photon-Testlabors bis auf geringfügige Abweichungen mit unseren eigenen übereinstimmen“, sagt Olaf Geistlinger, leitender Produktmanager für die Stringwechselrichter der Sputnik Engineering AG. Der Schweizer Hersteller hatte die MT-Serie im vergangenen Jahr mit Leistungen zwischen zehn und 15 Kilowatt auf den Markt gebracht. „Egal ob in Deutschland, Frankreich, Spanien oder Italien – die neue Serie erfüllt die Anforderungen unterschiedlichster Märkte und gehört damit zu einer wichtigen Säule in unserem Portfolio“, sagt Geistlinger.


Weitere Informationen: www.solarmax.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Tim Wulf (Tel.: +49 221 91 24 99 49), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 240 Wörter, 1984 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Sputnik Engineering AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Sputnik Engineering AG lesen:

Sputnik Engineering AG | 16.12.2011

SolarMax Wechselrichter erfüllen Nieder- und Mittelspannungsrichtlinie

Biel, 15.12.2011: Um die Photovoltaik in Deutschland weiterhin sicher auszubauen, spielt die Netzintegration von Solarstrom eine erhebliche Rolle. Aktuell speisen etwa 80 % aller deutschen Solaranlagen ihren Strom in das Niederspannungsnetz, d. h. au...
Sputnik Engineering AG | 02.11.2011

MaxMonitoring – Die SolarMax App zur Darstellung der Anlagenleistung

Biel, 02.11.2011: MaxMonitoring für iPhone und iPad sowie ab Ende des Jahres auch für Android-Smartphones erhältlich, kann Daten von insgesamt 15 Anlagen mit jeweils bis zu zehn SolarMax Wechselrichtern verwalten. Die Leistungsdaten sind übersich...
Sputnik Engineering AG | 18.08.2011

SolarMax 330TS-SV erhält BDEW-Einheitenzertifikat

Biel, 18.08.2011: Netzgekoppelte Wechselrichter, die über eine direkte Mittelspannungsanbindung verfügen und in Deutschland neu in Betrieb genommen werden, müssen über ein Einheitenzertifikat nachweisen, dass sie mit der Richtlinie „Erzeugungsan...