info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Medienbüro Sohn |

Strategisches Ideenmanagement: Innovationserfolg durch vertikale Vernetzung und organisatorischen Wandel

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Bad Orb - Viele bahnbrechende Erfindungen - wie der Computer oder das Fax – sind in den Köpfen deutscher Forscher entstanden. Doch die Geschäfte damit haben die Amerikaner und die Japaner gemacht. In Deutschland gibt es ein Missverhältnis zwischen Entwicklung und Vermarktung. „Deshalb müssen die Innovationen schneller zu marktfähigen Produkten werden. Besonders in technologieintensiven Branchen begreifen immer mehr Unternehmen, dass sie angesichts des steigenden Wettbewerbs- und Innovationsdruck nicht alles allein können, sondern voneinander abhängig sind“, schreibt die Managementberaterin Gisela Hagemann http://www.erfolgsmethoden.de in einem Beitrag für das Online-Magazin NeueNachricht http://www.ne-na.de. Doch wie verschaffen sie sich Zugang zu Ideen, Patenten und Ressourcen?

Nach Forschungsergebnissen von Bettina Fischer, Projekt Manager Strategy and New Business bei der Schott AG http://www.schott.com, kann der Innovationserfolg durch die Bildung von vertikalen Innovationsnetzwerken maßgeblich gesteigert werden. „Als größte Hindernisse erweisen sich Rivalitäten und die Dominanz der Macht, bei der ein Unternehmen dem anderen seine Bedingungen diktiert. Wenn ein Hersteller seine starke Marktstellung dazu ausnutzt, um aus dem Zulieferer den letzten Blutstropfen auszusaugen, gefährdet er nicht nur den Bestand der Beziehung, sondern erstickt auch die Kreativität des Netzwerkpartners. So sind Netzwerke in der Automobilindustrie wesentlich weniger innovativ als in Branchen mit einer mehr symmetrischen Machtbeziehung wie zum Beispiel in der Pharmaindustrie. Bettina Fischer empfiehlt deshalb Zulieferern, ihre Kompetenzen in Forschung und Entwicklung besser hervorzuheben, um ihre Position im Machtgefüge zu stärken“, so Hagemann.

Insbesondere High-Tech-Unternehmen müssten erkennen, dass sie nicht alles allein machen können, sondern auf die Kompetenz und die Unterstützung von Partnern angewiesen sind, wenn sie im Innovationswettbewerb Erfolg haben wollen. Kooperieren heißt nicht nur, faire Beziehungen zu den Netzwerkpartnern aufzubauen, sondern auch im eigenen Unternehmen eine Kooperationskultur zu schaffen. Vertikale Innovationsnetzwerke sollten sich zu Lernnetzwerken weiterentwickeln. „Trotz aller Festtagsreden über die Bedeutung von lernenden Organisationen, zeigt die empirische Studie von Fischer, dass den in Netzwerken arbeitenden Mitarbeitern oft nicht bewusst ist, dass Lernen ein wichtiges Ziel ist. Die Erhöhung der Netzwerkkompetenz hat in den Schulungsplänen der Abteilungen für Personalentwicklung bisher kaum Einzug gehalten. Dabei geht es darum zu lernen, mit Komplexität umzugehen“, führt Hagemann aus.



Web: http://ww.ne-na.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Gunnar Sohn, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 239 Wörter, 1893 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Medienbüro Sohn lesen:

Medienbüro Sohn | 25.02.2008

Novelle der Verpackungsverordnung

Berlin - Der Deutsche Bundestag hat den Weg für die fünfte Novelle der Verpackungsverordnung freigemacht. Allerdings sieht die Firma BellandVision keinen Grund, die im Markt dominierenden dualen Systeme vor dem Wettbewerb mit Selbstentsorgern zu sc...
Medienbüro Sohn | 15.01.2008

Mobilfunk meets Modemarkt: New Yorker startet Handyangebot

Düsseldorf/Braunschweig - Fragt man den Mobilfunktrends 2008, dann kommen ganz unterschiedliche Ansichten. Sprachsteuerung und das mobile Internet werden eine gewaltige Rolle spielen, meinen die einen. Andere erwarten zur Fußball-Europameisterschaf...
Medienbüro Sohn | 14.01.2008

Die Stimme erobert den PC

Las Vegas/Berlin - Bill Gates hat auf der Elektronikmesse Consumer Electronics Show (CES) http://www.cesweb.org in Las Vegas ein neues digitales Jahrzehnt beschworen. Damit bringt er seine Zuversicht auf den Punkt, dass die Digitalisierung des Alltag...