info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Lansa |

Neuer Meilenstein in der EAD/EAI-Technologie

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Neues LANSA 2005 Release


Wettenberg, 11. April 2005 – Die neue Version LANSA 2005 stellt einen bedeutenden Meilenstein in der Firmengeschichte von LANSA dar. Mit diesem neuen Release unterstützt das Unternehmen die nächste Generation von Anwendungsarchitekturen. Die neue Version stellt zudem einen technologischen Durchbruch hinsichtlich der Modernisierung, Erweiterung und Integration von Anwendungen dar und ist darum auch für Anwender von Nutzen, die bereits in iSeries-Systeme investiert haben.

LANSA 2005 besteht aus einer Reihe von leistungsfähigen Entwicklungs- und Integrationsprodukten, die es mittelständischen Firmen bereits heute ermöglichen, die Komplexität von zukünftigen Anwendungen sicher in Angriff zu nehmen. Ein wesentliches Unterscheidungsmerkmal zu anderen auf dem Markt befindlichen Entwicklungsumgebungen ist, dass nur eine einfach zu erlernende Entwicklungssprache (Single Skill Set) beherrscht werden muss.

Single Skill Set
Auf Basis des Single Skill Set unterstützt LANSA 2005 Entwickler bei der erfolgreichen Erstellung von zukunftsorientierten Anwendungen. Die erweiterte Syntax der LANSA High-Level-Entwicklungssprache (RDML) unterstützt eine übersichtlichere Notation und bessere Wartbarkeit. So kommen Entwickler mit deutlich weniger Codezeilen als bisher aus.

Mit dem Einsatz von WEB Application Modules (WAM) reduzieren sich die Einarbeitungszeiten der Entwickler und die Entwicklungskosten sowie -zeiten für Browser-basierte Anwendungen nochmals deutlich. Auf Basis der WYSIWYG-Drag-and-Drop-Funktionen sind Entwickler von Green-Screen-Anwendungen in der Lage, anspruchsvolle Web-Applikationen schnell zu programmieren. Grundlage hierfür ist die High-Level-Programmiersprache RDML für die Implementierung der Business-Rules und Geschäftsprozesse.

Cross-Plattform-Portabilität auf Single-Code-Basis
Die mit der LANSA-Entwicklungsumgebung erzeugten Applikationen können ohne Leistungs- und Funktionseinschränkungen auf vielen Plattformen (iSeries, Windows, UNIX, Linux) und den darauf eingesetzten Datenbanken genutzt werden.
Web Services

Die LANSA 2005 Web Application Moduls (WAM) sind spezielle Web-Services, um Anwendungen in kurzer Zeit mit nur wenigen Klicks zu realisieren. Die WAM-Architektur trennt die Geschäftslogik von der Präsentationsebene. Dieser Aufbau ermöglicht das problemlose Zusammenspiel der WAMs mit .NET- oder JAVA-Anwendungen.

LANSA 2005 setzt Entwickler in die Lage, Java-Services nahtlos in bestehende Anwendungen zu integrieren. Zudem bietet das Produkt einen vereinfachten Zugang zu und die Implementierung von Web-Services, die mit LANSA oder anderen 3 GL-Programmen erstellt wurden.

Firmen, die den Weg zu einer Service-Oriented-Architecture (SOA) beschreiten wollen, unterstützt LANSA mit allen notwendigen Tools und Architekturen. Die WAM-Struktur von LANSA 2005 eignet sich sehr gut für eine unkomplizierte SOA-Einführung.

„One-Click“-Geräte-Support
Auf der Basis dieser einheitlichen Entwicklungsmethode können Entwickler mit geringem Aufwand Anwendungen für unterschiedliche Systeme (iSeries, Windows usw.) und Browser-basierte Endgeräte wie z.B. Palm, Pocket-PCs und WAP-fähige Mobiltelefone erstellen.

Durch die Trennung der Geschäftslogik von der Präsentationsebene sind die unter WAMs erstellten Anwendungen auch auf zukünftigen Geräte-Generationen problemlos ablauffähig.

Zügige Anwendungsentwicklung und hohe Produktivität
Das LANSA 2005 Integrated Development Environment (IDE) unterstützt Entwickler nachweislich mit umfangreichen Funktionen für Entwurf, Entwicklung, Fehlersuche und den Betrieb von Anwendungen auf unterschiedlichen Plattformen.
Mit dem so genannten Framework stellt LANSA 2005 die notwendige Infrastruktur und Sicherheitsmechanismen bereit, um ein rasches Prototyping, Entwickeln und Implementieren von Windows- und Browser-basierten Anwendungen aus einem Single-Application-Model zu ermöglichen. Der Framework-Prototype wird in die End-User-Anwendung unter Verwendung der XML-basierten Snap-In-Architektur übersetzt. So werden die Wartungskosten und Einarbeitungszeiten erheblich reduziert werden.

Any-to-Any Integration
LANSA 2005 hilft Entwicklern bei der schnellen Realisierung von A2A- und B2B-Applikationen. Die integrierte Unterstützung verschiedener Transport-Protokolle (HTTP, FTP, SMTP, SMS, SOAP) und unterschiedlicher Datenformate (EDI, CSV, XLS etc.) automatisiert sowohl die Erstellung von Zip- und PDF-Dateien als auch die Konvertierung von iSeries-Spool-Dateien in PDF-Dokumente. Das LANSA Integrator Studio unterstützt Entwickler bei der Verwaltung, Konfiguration, Fehlersuche und Integration von Anwendungen auf unterschiedlichen Systemen, innerhalb und außerhalb der eigenen Organisation.

Pete Draney, CEO der LANSA Group, fasst seine Begeisterung für LANSA 2005 so zusammen: „Dieses Release stellt den Höhepunkt aller Anstrengungen dar, die LANSA bisher unternommen hat und ist ein bedeutender Meilenstein in der 17-jährigen Historie des Unternehmens als Anbieter hochwertiger Werkzeuge für Anwendungsentwicklung.“

Über LANSA:
LANSA bietet eine Entwicklungsumgebung und Suite von e-Business-Lösungen, die eingesetzt werden, um Geschäftssysteme schnell einzuführen und effektiv den Einsatz neuester Technologien zu unterstützen. Die neue Version der Entwicklungsumgebung LANSA 2005 stellt einen technologischen Durchbruch hinsichtlich der Modernisierung, Erweiterung und Integration von Anwendungen dar.

Das privat geführte Unternehmen LANSA wurde 1987 mit dem Ziel gegründet, Lösungen zu entwickeln, die eine problemlose und einfachere Softwareentwicklung und -pflege ermöglichen. Heute unterstützt LANSA mit weltweit mehr als 225 Mitarbeitern und über 300 Geschäftspartnern 7000 Unternehmen in über 67 Ländern.

Das LANSA-Team konzentriert sich auf drei wesentliche Regionen: USA, Europa/Mittlerer Osten/Afrika (EMEA) und Asien (Pazifik). Das erfahrene Forschungs- und Entwicklungsteam agiert aus dem LANSA Produkt-Center mit Sitz in Sydney, Australien.
Das deutsche Servicebüro von LANSA befindet sich in Wettenberg.
Weitere Informationen unter www.LANSA.de.

Weitere Informationen:
LANSA Service-Büro
Auf der Höll 1-5
D-35435 Wettenberg

Ansprechpartner:

Alan Thomas Payne
LANSA Alliance Manager D.A.CH.

eMail: Thomas.Payne@LANSA-Europe.com

aus Deutschland
Tel.: 0800-LANSA-00 (52672-00)
Fax: 0800-LANSA-99 (52672-99)

aus sämtlichen anderen Ländern
Tel.: +49(0)6406-83 444 83
Fax: +49(0)6406-830 76 76

PR- & MediaAgentur
Sprengel & Partner GmbH
Nisterstraße 3

D-56472 Nisterau

www.sup-pr.de

Ansprechpartner:

Olaf Heckmann/Ulrike Peter

eMail: olaf.heckmann@sup-pr.de
eMail: ulrike.peter@sup-pr.de

Tel.: +49 (26 61) 9126 0-0
Fax: +49 (26 61) 9126 0-29


Web: http://www.sup-pr.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Daniel Emrath, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 707 Wörter, 6359 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Lansa lesen:

Lansa | 23.02.2006

Aktuelle Systeminformationen jederzeit für Serviceanfragen mit nur einem Click verfügbar

Ein wesentlicher Fokus bei der Weiterentwicklung der LANSA E-Business-Lösungen kommt u.a. der Optimierung von Serviceprozessen und der fortlaufenden Verbesserung der anwenderfreundlichen Bedienung der Software-Tools zu. So ermöglicht es der neue in...
Lansa | 31.01.2006

LANSA AS2 Direct – sicherer, kostengünstiger Datenaustausch

LANSA integriert diese Lösung innerhalb nur weniger Tage betriebsbereit zu einem Preis von 9999,-- Euro zuzüglich Mehrwertsteuer. Im Paket enthalten ist zudem eine Schulung und Einweisung. Mit dem Erwerb von LANSA AS2 Direct kann das Unternehmen un...
Lansa | 15.11.2005

LANSA-Webinare: VAN-Kosten eliminieren sowie sicher und schnell Daten übertragen mit LANSA AS2-Direct

Die Reduzierung der Kosten ist in erster Linie darauf zurückzuführen, dass der Versand über Netzwerke dritter Anbieter von Value Added Networks entfällt. Dieser Effekt wirkt sich so bereits in kurzer Zeit positiv auf das Budget mit erheblichen E...