info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Regionalmarketing Oberpfalz in Ostbayern e. V. |

Kultur ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


„Netzwerk Oberpfalz“ im Centrum Bavaria Bohemia in Schönsee


Schönsee (rmo). Kultur gehört zusammen mit Natur, Freizeit- und Sportangeboten zu den so genannten weichen Standortfaktoren, die für eine Region von großer Bedeutung sind. Das war auch der ausschlaggebende Grund für das Regionalmarketing Oberpfalz, eine Veranstaltung im Rahmen der neuen Reihe „Netzwerk Oberpfalz“ diesem Thema zu widmen. Gastgeber war mit dem Centrum Bavaria Bohemia (CeBB) in Schönsee eine Einrichtung, die grenzüberschreitend arbeitet und im kulturellen Bereich einiges zu bieten hat.

„Wenn wir uns über Kultur als weichen Standortfaktor für den gemeinsamen Wirtschaftsraum mit Pilsen unterhalten wollen, sind wir hier im CeBB genau richtig“, begrüßte Brigitta Brunner, Regierungspräsidentin und 1. Vorsitzende des Regionalmarketing Oberpfalz, die Teilnehmer. Denn das Centrum Bavaria Bohemia sei mittlerweile eine feste Größe, wenn es um grenzüberschreitende Zusammenarbeit und Kulturaustausch zwischen Bayern und Böhmen geht. „Und genau diese engen Verbindungen und das große Angebot an Veranstaltungen machen unsere Region zu einem attraktiven Wirtschafts- und Lebensraum“, hob Brunner die Bedeutung von Kultur hervor.

Diese Ansicht konnte Hans Eibauer, Leiter des Centrum Bavaria Bohemia und Referent des Abends, nur teilen. „Die hervorragende Lebensqualität in unseren Nachbarregionen ist das beste Beispiel dafür, wie sich harte Standortfaktoren wie Arbeitskräfte, Grundstückpreise oder Infrastruktur mit den weichen gut ergänzen können“, zeigte sich Eibauer überzeugt. Nicht von ungefähr werde für die Oberpfalz mit dem Slogan geworben: „Arbeiten, wo andere Urlaub machen.“ Die weichen Faktoren seien, so Eibauer weiter, auch für die Wirtschaft enorm wichtig: „Sie geben uns die notwendige Kraft für den Arbeitsalltag. Außerdem stärken sie die Kreativität und die Bindung zur Region – eine Tatsache, die angesichts des drohenden Fachkräftemangels eine wichtige Rolle spielt.“

Im Anschluss an den Vortrag luden das Centrum Bavaria Bohemia und das Regionalmarketing Oberpfalz zu einem Get-together ein, bei dem sich die Teilnehmer austauschen und neue Kontakte knüpfen konnten.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Hana Bejlkova (Tel.: 0941 5680-160), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 218 Wörter, 1643 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Regionalmarketing Oberpfalz in Ostbayern e. V. lesen:

Regionalmarketing Oberpfalz in Ostbayern e. V. | 30.09.2011

Europäisches Zentrallager kommt in die Oberpfalz

„Wir sind einer der weltweit führenden Lieferanten eines breiten Sortiments von Produkten und Dienstleistungen für Bau, Industrie und Handel“, beschreibt Werksleiter Walter Geyer das Unternehmensziel. Dabei stehen nicht nur Gewinne im Vordergrund...
Regionalmarketing Oberpfalz in Ostbayern e. V. | 26.09.2011

Nachhaltigkeit zieht sich durch alle Unternehmensbereiche

„Die Neumarkter Lammsbräu ist ein Vorreiter auf dem Gebiet der nachhaltigen und ökologischen Unternehmensführung und hat dafür bereits viele Preise erhalten“, begrüßte Brigitta Brunner, Regierungspräsidentin und 1. Vorsitzende des Regionalma...
Regionalmarketing Oberpfalz in Ostbayern e. V. | 01.09.2011

Seit 50 Jahren im grafischen Gewerbe am Puls der Zeit

„Der Kunde steht bei uns im Mittelpunkt, für jeden suchen wir nach einer zu ihm am besten passenden Lösung“, erklärt Firmenchef Ernst Vögel seine Unternehmensphilosophie. Die Produkte werden stets individuell gestaltet und nach Wünschen von Ku...