info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
TELES AG Informationstechnologien |

IP Centrex 3.9 für Netzbetreiber

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


TELES ermöglicht Netzbetreibern zusätzliche Umsätze in der Cloud

Berlin, 19.07.2011. Ab sofort ist die TELES C5 IP Centrex Plattform für Netzbetrei-ber in Version 3.9 verfügbar. Sie basiert auf dem TELES C5 Application Server, der in dieser Version für Hosted Unified Communications Lösungen optimiert ist. Version 3.9 unterstützt noch mehr Endgeräte, bietet erweiterte Kalender- und Telefonbuch-Funktionen sowie ein individuell einstellbares Codeschloss. TELES C5 IP Centrex ist speziell auf die Anforderungen der deutschsprachigen und europäischen Märkte zugeschnitten. Die Infrastrukturlösung bietet alle auf diesen Märkten benötigten Funktionen für IP Centrex, Fixed Mobil Communication (FMC) und Unified Communication (UC). An die spezifischen Anforderungen der Netzbetreiber und ihrer Kunden lässt sie sich flexibel anpassen. In Deutschland nimmt die Verbreitung von IP Centrex zu: Im Vergleich zu klassischen TK-Anlagen lassen sich IP Centrex Lösungen zu geringen Kosten anschaffen und betreiben. Netzbetreiber können mit Hosted PBX und UC Angeboten zusätzliche Umsätze generieren.

Die „europäische“ IP Centrex-Plattform
TELES C5 IP Centrex in Version 3.9 ist jetzt vorkonfiguriert für Endgeräte der Sie-mens Open Stage Reihe sowie Endgeräte von Yealink. Bisher unterstützte das Sys-tem bereits die meisten Endgeräte führender Hersteller wie Aastra, Siemens und Snom. Des Weiteren bietet Version 3.9 erweiterte Kalender-Funktionen und Tele-fonbuch-Kategorien sowie ein individuell konfigurierbares Codeschloss, das be-stimmte ausgehende externe Rufe unterbinden kann. „TELES C5 IP Centrex unter-stützt alle gängigen TK-Anlagen-Funktionen, darunter Anrufbeantworter-,
Konferenz-, Weiterleitungs-, IVR- und CTI-Funktionen sowie einen reibungslosen Faxempfang und -versand“, erklärt Frank Paetsch, CTO bei TELES. „Hinzu kommen die speziell in Europa nachgefragten Funktionen wie flexibel konfigurierbare Nachtschaltungen, die gesamte Palette der ISDN Leistungsmerkmale oder frei konfigurierbare ‚Chef-Sekretärin-Funktionen‘. Dies ist hierzulande entscheidend für den Erfolg beim Endkunden und unterscheidet TELES von amerikanischen Herstel-lern.“

Einziger deutschsprachiger Hersteller von „carrier-grade“ IP Centrex
TELES bietet eigene IP Centrex Infrastrukturlösungen bereits seit 2007. Heute ist TELES der einzige deutschsprachige Hersteller von „carrier-garde“ IP Centrex-Lösungen. Die komplette Support- und Entwicklungskompetenz ist in Deutschland und Österreich gebündelt. „Technisch zeichnet sich das System durch hohe Stabilität und Skalierbarkeit aus“, erklärt Thomas Haydn, Geschäftsfeldleiter NGN bei TELES. „Damit ist unsere IP Centrex Infrastruktur solchen Lösungen überlegen, die ursprünglich für den Enterprise-Markt entwickelt und nachträglich mit Mandantenfähigkeit versehen wurden.“ Ziel von TELES ist es, eine professionelle, performante und beliebig erweiterbare Lösung für Netzbetreiber zu bieten. Dabei lässt sich
TELES C5 IP Centrex flexibel an die verschiedenen Anforderungen von Netzbetrei-bern und Endkunden anpassen.

IP Centrex vor dem Durchbruch
„IP Centrex Lösungen werden in den nächsten Jahren deutlich zunehmen“, sagt Thomas Haydn. „In den USA ist der Markt bereits wesentlich weiter entwickelt.“ Wichtige Argumente für die Telekommunikationsanlage aus der Cloud sind Flexibili-tät sowie niedrige Anschaffungs- und Unterhaltskosten. Die Zahl der Nebenstellen lässt sich monatsweise nach Bedarf anpassen, so dass der Kunde nur für die Leis-tungen zahlt, die er tatsächlich benötigt. Des Weiteren lassen sich zusätzliche Stan-dorte beliebig integrieren. Hinzu kommt eine einfache Wartung ohne Außendienst-Einsätze. „Die Vorteile liegen auf der Hand“, erklärt Thomas Haydn. „Für die Netzbe-treiber werden in den nächsten Jahren zusätzliche Umsatzpotentiale entstehen.“






Bildmaterial

Bilder bitte anfordern bei: Markus Diehl (09545 359 430, teles@adremcom.de)

TELES_C5_Centrex_Schema.jpg
Die Vorteile von IP Centrex liegen auf der Hand: keine Infrastruktur beim Kunden, keine Kos-ten für den Außendienst. Dafür erhält der Kunde eine flexible Lösung. Er erwirbt die Zahl an Nebenstellen, die er gerade benötigt und kann weitere Standorte beliebig integrieren. Der Netzbetreiber ist mit TELES C5 IP Centrex in der Lage, beliebig viele Kunden stabil und performant mit Hosted PBX Diensten zu versorgen.

TELES_Centrex-Wolke.jpg
IP Centrex - die TK-Anlage aus der Cloud - ist auf dem Vormarsch. Die Vorteile sprechen sich schnell herum: niedrige Kosten für Anschaffung und Unterhalt bei gleichzeitig hoher Flexibilität. Netzbetreibern eröffnen sich zusätzliche Umsatzpotentiale.



Über TELES
Die im Prime Standard der Deutschen Börse gelistete TELES AG Informationstechnologien (DAX Sector Software, ISIN DE0007454902) mit Hauptsitz in Berlin gliedert sich in zwei Ge-schäftsbereiche: Next Generation Networks (NGN) und Access Gateways (AGW). Für Ent-wicklung, Vertrieb und technischen Support unterhält TELES eigene Niederlassungen in Österreich und Indien sowie ein globales Partnernetzwerk. TELES entwickelt für internationale Netzwerkdienstleister im Festnetz- und Mobilnetzbereich komplette Class 4 und Class 5 Softswitch-Lösungen, VoIP-Gateways und Mobile Gateways für GSM-, CDMA- und UMTS-Netze. TELES hat bereits über 200 Live-Carrier- und Dienstleisternetzwerke mit Millionen Voice-Ports ausgerüstet. Weitere Informationen: www.teles.de


Weitere Informationen:
TELES AG Informationstechnologien
Thomas Haydn
Ernst-Reuter-Platz 8
10587 Berlin
Tel: +49 30 39928 042
Email: marketing@teles.de
Web: www.teles.com

Adremcom
Unternehmenskommunikation
Dr. Markus Diehl
Tel: +49 9545 359 430
Fax: +49 9545 359 693
Email: teles@adremcom.de
Web: www.adremcom.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Markus Diehl (Tel.: +49 9545 359 430), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 691 Wörter, 5796 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema