info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Europäische Fachhochschule |

Individuelle Beratung ist Trumpf

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Offene Hochschultore an der EUFH


Am Tag der offenen Tür am Samstag, den 30. April zwischen 10 und 14 Uhr lädt die Europäische Fachhochschule (EUFH) wieder Studieninteressierte, Eltern und Freunde auf den Brühler Campus ein. Ziel der Veranstaltung ist eine möglichst individuelle Beratung jedes einzelnen Interessenten an einem dualen Wirtschaftsstudium in den Fachbereichen Handel, Industrie, Bauwirtschaft oder Logistik.

„Wir haben zur Zeit sehr viele Interessenten für alle drei Fachbereiche“, sagt Professor Dr. Jürgen Dröge, Rektor der EUFH, „und uns ist es sehr wichtig, jeden von ihnen wirklich ernst zu nehmen und alle auftauchenden Fragen zu beantworten.“ Aus diesem Grund gibt es an der Hochschule regelmäßige Informationstage.

„Eine Massenabfertigung von studieninteressierten jungen Leuten wollen wir auf jeden Fall vermeiden“, so Dröge weiter, „und unsere Dozenten, Mitarbeiter und Studenten stehen gern bereit, um das duale Studium zu erklären.“

Momentan ist das Interesse an der Hochschule besonders groß, weil die EUFH im März ihre dualen Studiengänge auf der sehr gut besuchten großen Abiturientenmesse „Einstieg Abi“ in Köln vorgestellt hat. Bei dieser Gelegenheit sind viele junge Leute neugierig geworden. Und jetzt wollen sie den Brühler Campus aus der Nähe kennen lernen und sich intensiver mit dem praxisnahen Wirtschaftsstudium befassen. Der Weg von Köln nach Brühl ist nah, und die Tage der offenen Tür bieten eine sehr gute Möglichkeit zu weitergehender Information.

Natürlich sind am 30. April auch alle Interessenten herzlich willkommen, die nicht auf der Messe waren und auf andere Art auf die Hochschule aufmerksam geworden sind. Studieninhalte, die optimale Verzahnung von Theorie und Praxis, Zugangsvoraussetzungen oder das obligatorische Auslandssemester: zu diesen und anderen Themen gibt der Tag der offenen Tür Antworten.

Web: http://www.eufh.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Renate Kraft, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 207 Wörter, 1473 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Europäische Fachhochschule

Die EUFH ist eine staatlich anerkannte Privathochschule, deren betriebswirtschaftliche Studiengänge zum bundesweit und international anerkannten Hochschulabschluss Bachelor of Arts (B.A.) bzw. Bachelor of Science (B.Sc.)* führen. Als erste deutsche Fachhochschule mit dualem Studienangebot hat die EUFH das Top-Gütesiegel einer zehnjährigen Akkreditierung durch den Wissenschaftsrat erhalten.

Das innovative Konzept des dualen Studiums sorgt für die optimale Verzahnung von Theorie und Praxis und fördert von Anfang an unternehmerisches Handeln und wissenschaftliches Denken. Durch ihre engen Kontakte zur Wirtschaft und die Mitwirkung der Kooperationspartner bei der Gestaltung der Studieninhalte bereitet die EUFH den Managementnachwuchs ideal auf die Anforderungen des Berufslebens vor.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Europäische Fachhochschule lesen:

Europäische Fachhochschule | 18.01.2016

Turbo zünden auf dem Weg zum Bachelor

Wer seinen Fachschulabschluss bald in der Tasche hat und jetzt in kurzer Zeit einen akademischen Grad erreichen möchte, der sollte sich diesen Termin rot im Kalender anstreichen. Das berufsbegleitende Studium General Management ermöglicht es näm...
Europäische Fachhochschule | 15.12.2010

EUFH-Absolvent machte Karriere nach dualem Studium: Alles geht in der Logistik

Während seines Zivildienstes schon hatte Alexander Schmalenberg intensiv über seine berufliche Zukunft nachgedacht. Schon damals stand fest, dass er ins Management wollte. Bei seiner Suche nach Management-Studiengängen wurde er schnell auf die EUF...
Europäische Fachhochschule | 07.12.2010

EUFH-Absolvent vertreibt neuartigen Schmuck aus den USA:

Die Idee hatte er während seines Auslandssemesters in den USA. Auf dem Campus unter kalifornischer Sonne kam es zu einem Ereignis, das sein Leben verändern sollte. Er nahm an einer „Start-Up-Show“ teil, bei der sich Studierende präsentierten, di...