info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Polycom |

Die International Telecommunication Union (ITU) verabschiedet Polycom-Siren14 als neuen internationalen Audio-Standard

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


München, 21. April - Polycom®, Inc. (NASDAQ:PLCM) weltweit führender Anbieter von Unified Collaborative Communications-Lösungen, gibt bekannt, dass die International Telecommunication Union (ITU) die Siren14™-Technologie von Polycom als neuen, super-breitbandigen 14 kHz Audiocodierungs-Standard freigegeben und als „ITU-T Recommendation G.722.1 Annex C“ verabschiedet hat. Die lizenzgebührenfreie Technologie erzielt eine fast auf CD-Niveau liegende Audio-Qualität und sorgt für eine bessere Sprachverständlichkeit und ermüdungsfreieres Zuhören. Hinzu kommt, dass Siren14 erheblich weniger Rechenleistung und Bandbreite benötigt als alternative breitbandige Audio-Technologien wie MPEG4 AAC-LD, eACC+ und AMR-WB+.
„Polycom ist ein entschiedener Verfechter von Industriestandards und betätigt sich auch weiterhin als Pionier in der Entwicklung und Förderung von Standards für die interaktive Videokommunikation“, betont Hans Schwarz, Chief Technology Officer bei Polycom. „Es handelt sich bei Siren14 um eine ausgereifte, super-breitbandige Audiotechnologie, die sich in den Videokonferenz-Systemen von Polycom über einen Zeitraum von fünf Jahren bewährt hat und ideale Voraussetzungen für Echtzeit-Telekonferenzen und Internet-Streaming-Anwendungen mitbringt.“
Polycom trieb nicht nur die hinter dem neuen Standard G.722.1 Annex C stehende Technologie voran, sondern war auch maßgeblich an der Entwicklung zahlreicher weiterer moderner Videokonferenz-Standards beteiligt, darunter der bisherige Breitband-Audiostandard G.722.1 (Siren 7), der Videocodierungs-Standard H.264 (auch als MPEG4 Part 10 bekannt), der H.239-Standard für Video- und Daten-Sharing (auch bekannt als People+Content™) sowie die Video-Ergänzungen zum Session Initiation Protocol (SIP) des IETF. Siren14 ist bereits die zweite Audio-Codierungstechnologie von Polycom, die zu einem Standard wird. Zuvor war dies bereits bei der Siren-7-Technologie (G.722.1) der Fall, zu deren Lizenznehmern derzeit unter anderem die Firmen Aethra, Marconi, Microsoft, Mitsubishi, Radvision und VCON gehören.







Besonderheiten von Siren14
Der patentierte Siren14-Algorithmus von Polycom zeichnet sich gegenüber früheren Breitband-Audiotechnologien durch eine Reihe bahnbrechender Vorzüge aus. So erzielt Siren14 seine von kurzen Latenzzeiten geprägte, super-breitbandige Audio-Funktionalität mit nahezu der halben Bitrate des alternativen MPEG4 AAC-LD Codecs und benötigt nur ein Zehntel bis ein Zwanzigstel der Rechenleistung. Die so frei werdenden Prozessorzyklen können zur Steigerung der Videoqualität oder für Internet-Applikationen genutzt werden. Ein weiterer Vorteil ist, dass mobile Geräte länger mit einer Akkuladung auskommen.
Darüber hinaus wartet der Polycom Siren™14-Algorithmus mit weiteren Vorteilen gegenüber früheren Codecs auf:

– Ideale Eignung für mobile Geräte durch geringen Rechenleistungs-Bedarf – Siren14 benötigt weniger als 11 WMOPS (Weighted Million Operations Per Second). Bei anderen Algorithmen beträgt der Wert 100 bis 200 WMOPS. Polycom Siren14 kann daher mit kostengünstigeren Prozessoren eingesetzt werden, die weniger Energie benötigen (z.B. in PDAs, Handys oder sogar Armbanduhren). Überdies kann die frei gewordene Rechenleistung für andere Aufgaben wie z.B. zur Verbesserung der Videoqualität genutzt werden.

– Kürzere Latenzzeiten sorgen für natürliche, flüssigere Unterhaltungen – Mit Frame-Längen von 20 ms kommt der Siren14-Algorithmus auf eine algorithmenbedingte Verzögerungszeit von 40 ms. Dies ist eine der kürzesten Latenzzeiten aller super-breitbandigen Codecs und sorgt für natürlichere, spontanere Gespräche.

– Problemlose Verarbeitung von Sprache, Musik und natürlichen Geräuschen – Polycom Siren14 ist kein auf Sprach-Modellen basierender Codec, sondern ein ‚Transform Codec‘, der Sprache, Musik und natürliche Geräusche gleichermaßen problemlos verarbeiten kann.

– Geringer Bandbreitenbedarf ermöglicht höhere Videoqualität – Siren14 erfordert Bitraten von 24, 32 und 48 KBit/s und ist damit, wie Tests der ITU-T ergeben haben, bei gleicher Qualität bedeutend weniger anspruchsvoll als MPEG4 AAC-LD.







Siren14 wird höchsten Ansprüchen im praktischen Einsatz gerecht

Die Manhattan School of Music nutzt die Vorteile von Siren14 für die Übertragung von Konzerten und die musikalische Ausbildung per Videokonferenz mit Hilfe des Systems Polycom VSX™ 8000, das speziell für größere Räume und integrierte, besonders gestaltete Räumlichkeiten konzipiert ist. Mit Siren14 Audio und Polycom StereoSurround™ erzielt das System eine nie dagewesene Klanggüte und Klarheit, sodass der Raumklang der Gegenstelle auf einzigartige Weise reproduziert wird. Die Tonqualität erreicht beinahe CD-Niveau einschließlich einer Vollduplex-Stereo-Echokompensation.
Weitere Informationen über den neuen ITU-T-Standard G.722.1 Annex C auf Basis der Polycom Siren14-Technologie auch unter www.polycom.com.

Über Polycom
Polycom ist weltweit Marktführer bei Unified Collaborative Communications (UCC), die die Effizienz und Produktivität von Menschen und Unternehmen steigern. Die hochgradige Integration von Video-, Sprach-, Daten- und Web-Lösungen lässt Anwender eine ganz neue Art der Kommunikation erleben. Die hochwertigen, standard-basierten Konferenz- und Collaboration-Lösungen von Polycom sind einfach zu installieren und zu verwalten und lassen sich intuitiv bedienen. Die offene Architektur unterstützt die nahtlose Integration in führende Telefon- und Presence-basierte Netzwerke. Mit branchenführenden Technologien, bewährten Produkten, strategischen Partnerschaften und erstklassigem Service ist Polycom die intelligenteste Lösung für Unternehmen und Einrichtungen, die in der heutigen echtzeitorientierten Welt einen strategischen Vorteil erlangen wollen. Weitere Informationen erhalten Sie unter der Rufnummer +49(0)811-9994100 oder auf der Polycom Website unter http://www.polycom.com.


Polycom und dasPolycom Logo sind eingetragende Warenzeichen und VSX, Siren14, People+Content und Polycom StereoSurround sind Warenzeichen von Polycom in den USA und weiteren Ländern. Alle anderen Warenzeichen sind Eigentum ihrer jeweiligen Unternehmen. ©2005 Polycom Inc. Alle Rechte vorbehalten.


Für weitere Informationen und Bildmaterial wenden Sie sich bitte an:
Petra Lauterbach, Bivista GmbH, E-Mail: petra@bivista.de
Tel: +49(0)81 43-9 92 60 57, Fax:+49(0)81 43-9 52 63


Web: http://www.polycom.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Helga Herböck, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 826 Wörter, 6586 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Polycom lesen:

Polycom | 06.12.2013

Peter A. Leav wird neuer President und CEO von Polycom

Hallbergmoos/München, 5. Dezember 2013 – Polycom, Inc. (Nasdaq: PLCM) hat einen neuen President und Chief Executive Officer, Peter A. Leav. Außerdem wird er Mitglied des Aufsichtsrates von Polycom. Leav folgt auf den kommissarischen CEO Kevin ...
Polycom | 29.10.2013

Studie von Polycom zeigt:

Hallbergmoos – 29. Oktober 2013: Polycom, Inc., Marktführer im Bereich standardbasierter Unified Communications- und Collaboration-Lösungen (UC&C), gibt die Ergebnisse seiner neuen Studie “Global View: Business Video Conferencing Usage and Trends...
Polycom | 17.09.2008

Polycom Lösung unterstützt Unternehmen, ihre visuelle Kommunikation auszubauen

Hallbergmoos, 17. September 2008 – Um den zunehmenden Einsatz von Videokonferenzlösungen im Geschäftsleben zu unterstützen, stellt Polycom, Inc. (NASDAQ: PLCM), der weltweit führende Anbieter von Telepresence, Video- und Audio-Kommunikationslös...