info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
K-D Handels- und Pfandhaus GmbH |

Geld gegen Waffe - Der Pfandkredit hat Konjunktur

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


K-D Handels- und Pfandhaus GmbH (Dietenhofen), bundesweit erstes auf Waffen spezialisiertes Leihhaus, profitiert 2010 vom Wirtschafts-aufschwung /Schnelle und unbürokratische Kreditabwicklung von Selbstständigen und Kleinunternehmern begehrt/ Erweiterung


Geld gegen Waffe ? ein gefragtes Finanzierungsmodell: Das bundesweit erste auf Waffen spezialisierte Pfandhaus, die K-D Handels- und Pfandhaus GmbH, hat 2010 vom Wirtschaftsaufschwung profitiert

DIETENHOFEN - Geld gegen Waffe - ein gefragtes Finanzierungsmodell: Das bundesweit erste auf Waffen spezialisierte Pfandhaus hat 2010 vom Wirtschaftsaufschwung profitiert und die Pfandsumme gegenüber dem Vorjahr um 24 Prozent gesteigert. "Selbstständige und Unternehmer setzen Sport- oder Jagdwaffen als Pfand ein, um unbürokratisch einen kurzfristigen Finanzengpass zu überbrücken", sagte Thomas Dachsbacher, Geschäftsführer der K-D Handels- und Pfandhaus GmbH, in Dietenhofen (Lkr. Ansbach). Das Pfandleihhaus wird im Herbst 2011 das Spektrum auf Antiquitäten und Kunst erweitern (www.waffen-pfandleihhaus.de).

Der Wirtschaftsaufschwung beschert auch der Pfandleih-Branche einen Höhenflug. "Privates Hab und Gut wird nur verpfändet, wenn es höchstwahrscheinlich wieder ausgelöst wird", weiß Dachsbacher. Es gebe keine bürokratischen Hürden und Nachfragen wie die Schufa-Auskunft oder einen Einkommensnachweis. Die Zahl der Kunden sei 2010 um mehr als 10 Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Sieben Mitarbeiter (plus einer) sind bei dem mittelfränkischen Familienunternehmen beschäftigt.


Das Spitzensegment der Pfandsummen über 10.000 Euro ist laut Dachsbacher mit 12,5 Prozent am Umsatz beteiligt. Darunter fallen hochwertige Jagdwaffen und Einzelanfertigungen renommierter Büchsenmacher. Zu den seltenen Sammlerstücken zählte eine Radschlossbüchse aus dem Jahr 1695, die für rund 4.000 Euro in der Versteigerung letztendlich einen Besitzer fand. Das Gros der Waffen aller gängigen Fabrikate und Manufakturen liege mit 80 Prozent in der Pfandsumme zwischen 200 und 1.000 Euro, darunter fallen Sport- und Jagdwaffen.

Der Standard-Pfandkredit läuft Dachsbacher zufolge 90 Tage. Rund 60 bis 70 Prozent der Kunden würden verlängern, sie zahlen Zinsen und Gebühren nach. Nur zehn Prozent der Pfänder gehen nach der Erfahrung des mittelfränkischen Pfandleihers in die Versteigerung, wenn Kunden das Pfand nicht mehr auslösen können. Mehrmals im Jahr werden diese nicht ausgelösten Pfänder versteigert. Der externe Versteigerer Richard Kaufmann übernimmt diese Arbeit. Bei der letzten Versteigerung wurden 50 Positionen aufgerufen, rund 200 Personen boten mit.

Sinnvolles Werkzeug der Zwischenfinanzierung
"Wir sind der Finanzpartner von Kleinunternehmern, Selbstständigen und Handwerkern", sagt Thomas Dachsbacher. Der Pfandkredit werde von Mittelständlern und Handwerkern als Werkzeug der Zwischenfinanzierung genutzt. "Unternehmer brauchen heute schnell und sehr kurzzeitig Geld." Die Kreditbearbeitungszeit sei bei den Banken in solchen Fällen oft sehr lang. Beim Pfandkredit gilt seit vorchristlicher Zeit das Prinzip "Geld gegen Pfand" - innerhalb von Minuten. Für viele Selbstständige, Existenzgründer oder Kleingewerbetreibende sei es mittlerweile sehr schwierig oder gar unmöglich geworden, bei finanziellen Engpässen kurzfristig von ihrer Bank ein Überbrückungsdarlehen zu erhalten. Die geplante Einführung von Basel III, das die Banken bei der Kreditvergabe nochmals einschränkt, dürfte den deutschen Leihhäusern in den nächsten Jahren weitere und ganz neue Kundenkreise erschließen.



Mit dem Bau einer 750 qm großen Lagerhalle hat die K-D Handels- und Pfandhaus GmbH die Weichen für die Zukunft gestellt. Die gesicherte Halle mit vier Metern Einfahrtshöhe und angepasster Luftfeuchtigkeit ist Basis des Geschäftsmodells. "Wir können größere Bilder- und Antiquitätensammlungen fachgerecht und sicher lagern", sagt Thomas Dachsbacher. Dabei kann es sich sowohl um Pfand-Wertgegenstände als auch um langfristige Einlagerobjekte handeln. "Wer ein paar Jahre ins Ausland geht, kann seine aufgelöste Wohnung hier sicher einlagern."

Mehr als eine Million Menschen nutzen in Deutschland den Pfandkredit, um Finanzengpässe zu überbrücken. Der Umsatz der Pfandkreditbetriebe erreichte nach Angaben des Zentralverbandes des Deutschen Pfandgewerbes (ZdP) im Jahr 2010 mit über 580 Millionen Euro ein neues Rekordhoch. Die ersten Leihhäuser wurden vor rund 360 Jahren in Hamburg und Regensburg eröffnet.




K-D Handels- und Pfandhaus GmbH
Gerhard Dachsbacher
Industriestraße 15
90599 Dietenhofen
09824/91166

http://www.waffen-pfandleihhaus.de
kd-handel@t-online.de


Pressekontakt:
Pressebüro König
Josef König
Franz-Xaver-Neun-Straße 6
84347 Pfarrkirchen
info@koenig-online.de
08561910771
http://www.koenig-online.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Josef König, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 536 Wörter, 4421 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: K-D Handels- und Pfandhaus GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von K-D Handels- und Pfandhaus GmbH lesen:

K-D Handels- und Pfandhaus GmbH | 14.04.2015

Pistole, Drilling und Magnum-Revolver kommen unter den Hammer

DIETENHOFEN - "Zum Ersten, zum Zweiten, zum Dritten ...": Mehr als 150 unterschiedliche Posten - von der Pistole für 300 Euro bis zum Magnum-Revolver für 10.000 Euro Aufrufpreis - kommen am Donnerstag, 23. April 2015, ab 18 Uhr im K-D Handels- und ...