info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Silicon Graphics GmbH |

Mit RealityCenter-Umgebung von SGI zur kurzweilig erlebten Wissenschaft

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


´Glasgow Science Center´ installiert Top-Equipment für 1.6 Mio € und eröffnet ´Virtuelles Science Theatre´ in Präsenz der Queen


München, 31. Juli 2001 – Mit einer Lösungsumgebung SGI RealityCenter wird nun weltweit erstmals auch ein Zentrum betrieben, das sich zum Ziel setzt, einer breiten Öffentlichkeit Wissenschaft auf informative und zugleich kurzweilige Art zu vermitteln. Für das neue ´Glasgow Science Center´ in Schottland, bei dem durch innovativen Einsatz hochleistungsfähigster Virtual-Reality-(VR)-Technologie ein ´Virtuelles Theater der Wissenschaft´ realisiert wird, hat SGI u.a. als Kernkomponente ein HighEnd-Visualisierungssystem im Wert von gut 3 Mio DM geliefert. Das ´Virtual Science Theater´ (VST) ist eine vollständig immersive 3D-Visualisierungsumgebung, die Sitzplätze für 40 Personen bietet und im Juli im Beisein von Königin Elisabeth offiziell eröffnet wurde.

RealityCenter (RC) ist SGIs Bezeichnung für Komplettlösungen für immersive VR-Umgebungen, die die weltweit operierende SGI PSO (Professional Services Organisation) erfolgreich für F&E-Einrichtungen bei Kunden in Automobil- und Fertigungsindustrie, Luft&Raumfahrt, Energiewirtschaft und Chemie/Pharmazie realisiert. RC-Umgebungen machen die interaktive, kollaborative Entwurfsanalyse und Szenarienplanung möglich und dienen der tragfähigen, schnellen Entscheidungsfindung in der Gruppe. Als immersive Schnittstellen zur Datenwelt werden alle erdenklichen Varianten eingesetzt - von CAVEs (kubusförmigen Räumen) mit 6 stereoskopischen Projektionsflächen bis zu Powerwalls, Curved Screens, 360°-Rundum-Screens, Domes, Workbenches, HoloBenches usw. RC-Lösungen beinhalten die komplette Einrichtung inkl. Rechner, Projektionsanlage, Verkabelung von Arbeitsplätzen und Mediensteuerung.

16 Prozessoren und 6x Stereo für 120 Sitze:
Das für das VST in Glasgow installierte System ist ein Visualisierungssupercomputer Silicon Graphics Onyx2 InfiniteReality3 mit 16 CPUs. Es treibt 6 Stereokanäle für Aufprojektion auf einen 160° weit gekrümmten, 4m breiten Bildschirm von Trimension. Mit dem selben Equipment lässt sich gleichzeitig ein separates, ebenfalls im Zentrum eingerichtetes 120-sitziges Multimedia-Theater treiben - womit sich die derzeit leistungsfähigste Visualisierungsumgebung ergibt, die heute der Öffentlichkeit in Großbritannien zur Verfügung steht.

Keine Show gleicht der anderen - Inhalte top-aktuell:
Das VST-Konzept und die RealityCenter-Umgebung erlauben es, die Besucher auf einfache, wirkungsvolle Weise aktiv in das Geschehen mit einzubeziehen. Jede Person kann den Ablauf des Dargebotenen beeinflussen und einige Ereignisse sogar selbst steuern, wofür ihm diverse Schnittstellengeräte zur Verfügung stehen. Damit ist für permanente Abwechslung gesorgt - jede Show ist einzigartig. Zum anderen lassen sich jederzeit auch leicht und schnell neue Daten hinzuladen - sei es um bestehende Darbietungen zu aktualisieren oder unkompliziert ganz neue Shows einzuführen. Jüngste wissenschaftliche Ereignisse kann das Virtuelle Wissenschaftstheater somit stets berücksichtigen.

SGI mit Virtuellem Wissenschaftsnetz
Inhalte wird das VST über SGIs ´Virtual Science Network´ beziehen, zu dem führende Institutionen aus Wissenschaft & Forschung rund um die Welt beitragen. Das Netzwerk verbindet die Welt der wissenschaftlichen Errungenschaften mit der Welt der Bildung: Es bietet einen Distributionsmechanismus, das Content an Mitglieder wie das VST verteilt.

Attraktion - Anreiz - Orientierungspunkt
Das Glasgow Science Center ist ein 105 Mio $ schweres Millenniums-Projekt, gesponsert von Wellcome Trust, der Millenniums-Kommission and Scottish Enterprise. Das am Clyde River im Bereich der Princess Docks liegende Zentrum bildet nicht nur eine der wichtigsten Touristenattraktionen und Bildungsstätten, es ist auch als Installation gedacht, die Anreize für die weitere Entwicklung der Docklands setzen soll.

Mit jährlich 100,000 Besuchern wird gerechnet. Über weitergehende Erziehungsprogramme der Kommunen sollen in ländlich abgelegenen Teilen des Landes rund 55,000 Schulkinder, Lehrer und Familien sozial schwächerer Einkommensverhältnisse ebenfalls von den Möglichkeiten des Zentrums profitieren.

Nicht zuletzt ist die Einrichtung auch offen für Interessen der Industrie. Firmen und Institute in der Region werden sich an Ort und Stelle mit den Möglichkeiten vertraut machen können, die eine RealityCenter-Lösung für Zwecke der effizienten Produktentwicklung, der Datenvisualisierung und der Entscheidungsunterstützung bietet.



Weitere Informationen: Caroline Vega Tel 089-46108-125, Fax 089-46108-281
Stefan Ehgartner, Harvard PR: Tel 089-532957-0, Fax 089-532957-888

Silicon Graphics Inc., Mountain View/Kalifornien, www.sgi.com, stellt als marktführender Anbieter im Bereich Technical Computing die weltweit leistungsfähigsten Server, Supercomputer und Visual Workstations zur Verfügung. Mit Hilfe seines weiten Lösungsspektrums für High-Performance Computing und Visual Computing sind Kunden in den Schlüsselmärkten Fertigung, Forschung und Lehre, Wissenschaft, Telekommunikation und Medien in der Lage, neue Einsichten zu gewinnen und die herausforderndsten Aufgaben zu lösen.


Web: http://www.sgi.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Gülcan Yildiz, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 533 Wörter, 4399 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Silicon Graphics GmbH lesen:

Silicon Graphics GmbH | 18.09.2001

Niederländischer Broadcaster NOS hostet mit Servern ´SGI Origin 200´ täglich 25 Mio Hits

Dabei wurde der Großteil dieser 25 Mio Zugriffe, nämlich 18.5 Mio Hits, von nur einem einzigen der Origin-Systeme gehandelt, das Spitzenlasten von minütlich bis zu 60,000 Hits verarbeitete. Der Origin-Server, der beim NOS zur Distribution von Real...
Silicon Graphics GmbH | 18.09.2001

Mental images legt sich für Softwareentwicklung neuen Server ´SGI Origin 3400´ zu

Die Produkte von mental images werden hauptsächlich eingesetzt von führenden Visual-Effects-Häusern und Digital-Film-Studios, Spieleentwicklern und Unternehmen aus der Automobil- und Luft-&-Raumfahrt-Industrie. Mental ray 3.0, die neueste Version ...
Silicon Graphics GmbH | 18.09.2001

Salsamedia kauft fünf Medienserver von SGI

Während der Installations- und Test-Phase bei TV2 hat SGI eng mit Salsamedia zusammengearbeitet, und die “Go”-Entscheidung war jetzt unmittelbar im Vorfeld der IBC gefallen. Kosten-Alternative für die gesamte Prozesskette Auf Basis des SGI...