info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ERGO Versicherungsgruppe AG |

ERGO Verbrauchertipps "Vorurteile gegen Lebensversicherungen leicht zu entkräften"

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Vorsorge & Beruf


Vorsorge & Beruf Von wegen "überflüssig" "Die Rente ist sicher" - diesen berühmten Spruch aus dem Jahr 1986 halten viele Bürger heute eher für Ironie. ...

Von wegen "überflüssig"

"Die Rente ist sicher" - diesen berühmten Spruch aus dem Jahr 1986 halten viele Bürger heute eher für Ironie. Stattdessen macht sich Unbehagen breit: Wird das Alterseinkommen wenigstens zur Deckung der Grundbedürfnisse reichen? "Wer sich allein auf die gesetzliche Rente verlässt, wird im Alter erhebliche Einbußen hinnehmen müssen", warnen die ERGO Experten: "Das Vorurteil, Lebensversicherungen seien überflüssig, erweist sich gerade unter diesem Gesichtspunkt als irreführend." Denn das Verhältnis zwischen staatlicher und privater Altersvorsorge verschiebt sich immer stärker zu Lasten des Verbrauchers. Rentenbesteuerung und die Anhebung des Eintrittsalters lassen keinen Zweifel an der Notwendigkeit einer privaten Vorsorge. Schon heute sorgt diese für ein Drittel aller Alterseinkünfte - Tendenz stark steigend. "Die meisten Bürger setzen dabei auf eine Lebensversicherung in Form einer privaten Rentenpolice", sagen die ERGO Experten. "Sie garantiert die monatliche Auszahlung einer Privatrente - zusätzlich zur staatlichen Rente und wie diese bis zum Lebensende." Vater Staat trägt auch seinen Teil zu dieser privaten Vorsorge bei: Bei Lebensversicherungen winken Steuervorteile. Und nicht nur ein langer Lebensabend lässt sich finanziell absichern. Auch für den gegenteiligen Fall ist die Lebensversicherung unverzichtbar: "Wenn der Hauptverdiener vorzeitig stirbt, kann der Familie der Absturz in die Armut drohen. Mit einer Risikolebensversicherung sind die Hinterbliebenen umfassend geschützt. Beim Tod des Versicherten erhalten sie eine Kapitalauszahlung."
Fazit: Die Lebensversicherung mit ihren vielfältigen Gestaltungsformen bietet für viele Lebenslagen umfassenden Schutz und Sicherheit.

Quelle: ERGO Lebensversicherung


Von wegen "unflexibel"

"Lebensversicherungen sind starr und unflexibel, nur etwas für ältere Menschen..." - so oder ähnlich lauten häufig gehörte Vorurteile. Die Realität sieht anders aus: Es gibt im Leben einige Gefahren, vor deren Folgen man sich besser schützen sollte. "Lebensversicherungen ermöglichen eine umfassende Absicherung gegen viele der größten Risiken", sagen die ERGO Experten. Eine kapitalbildende Lebensversicherung ist im Hinblick auf den sicheren Vermögensaufbau interessant, die Risikolebensversicherung stellt den Schutz der Familie in den Mittelpunkt. Berufsunfähigkeits- und Ausbildungsversicherungen sind weitere Vorsorgevarianten. Hinzu kommen zahlreiche Rentenversicherungsmodelle - als sofort beginnende oder aufgeschobene Rente, mit klassischer Anlageform oder als fondsgebundene Variante. "Der Vorwurf, eine Lebensversicherung sei starr, entbehrt jeglicher Grundlage", betonen die ERGO Experten: "Auch von fehlender Flexibilität kann keine Rede sein. Versicherungsnehmer können die Policen durchaus an veränderte Lebensumstände anpassen." Wer zum Beispiel in Geldnot gerät, kann seine Beitragszahlungen entweder aussetzen oder reduzieren. Sind finanzielle Engpässe zu überbrücken, bietet sich oftmals ein Policendarlehen als Zwischenlösung an: Das eröffnet dem Versicherten im Notfall die Möglichkeit, einen Vorschuss auf die künftige Versicherungsleistung zu bekommen. Zusätzlich bieten sogenannte "Optionsrechte" flexible Gestaltungsmöglichkeiten während der Laufzeit. Zu diesen Rechten gehört etwa die Anhebung der Versicherungsleistung oder einer vereinbarten Berufsunfähigkeitsrente - und dies ohne erneute Gesundheitsprüfung.
Fazit: Lebensversicherungen sind variabler und moderner als viele denken.

Quelle: ERGO Lebensversicherung


Von wegen "unsicher"

Das Vorurteil, Lebensversicherungen seien unsicher, hält sich hartnäckig. Dabei zeigt schon ein klarer Blick auf die Zahlen ganz andere Fakten: Die Auszahlungssumme der rund 90 Millionen Lebensversicherungsverträge in Deutschland betrug 2010 mehr als 72 Milliarden Euro - das sind jeden Tag im Schnitt fast 200 Millionen Euro. Als Garant der hohen Sicherheit gilt das strenge System von Aufsicht und Kontrolle in Deutschland. Das sorgt dafür, dass Versicherte jederzeit bekommen, was ihnen zusteht. "Wer eine Versicherung abschließt, will sich im Ernstfall schließlich auf die Leistungen verlassen können", sagen die ERGO Experten. "Es sind ja gerade existenzbedrohende Risiken wie Tod, Altersarmut oder Erwerbsunfähigkeit, die eine private Vorsorge unverzichtbar machen." Bei der Investition in eine Lebensversicherung sind die Kunden auch vor den Folgen von Finanzkrisen und sinkenden Aktienkursen gut geschützt. Denn die Versicherer investieren nur einen geringen Anteil der Gelder in Aktien und sind gesetzlich verpflichtet, streng auf die Sicherheit ihrer Anlagen zu achten. Hinzu kommt, dass Versicherer auch noch selbst versichert sind. "Im unwahrscheinlichen Fall, dass eine Gesellschaft in finanzielle Schieflage gerät, greift ein komplexes Sicherungssystem", beruhigen die ERGO Experten. "Ein Verlust der Beitragsgelder ist praktisch ausgeschlossen." Den Verbrauchern ist zudem eine garantierte Verzinsung ihrer Lebensversicherungsbeiträge über die gesamte Laufzeit sicher. "Das ist aber lediglich die garantierte Leistung", so die ERGO Experten. "Zusätzlich kommen mindestens 90 Prozent der Überschüsse aus der Kapitalanlage den Versicherten zugute." Bei einer durchschnittlichen Laufzeit von über 30 Jahren erzielen die Kunden so attraktive Renditen und können trotzdem ruhig schlafen.
Fazit: Die Lebensversicherung braucht den Vergleich mit anderen Kapitalanlagen nicht zu scheuen - gerade beim Thema "Sicherheit" schneidet sie hervorragend ab.

Quelle: ERGO Lebensversicherung


Diese und weitere Verbraucherthemen finden Sie unter www.ergo.com/verbraucher.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg - vielen Dank!


ERGO Versicherungsgruppe AG
Robert Hirmer
Victoriaplatz 2
40477 Düsseldorf
0211 477-6874

www.ergo.com/verbraucher
robert.hirmer@ergo.de


Pressekontakt:
HARTZKOM GmbH
Sabine Gladkov
Anglerstr. 11
80339 München
ergo@hartzkom.de
089 998 461-0
http://www.hartzkom.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sabine Gladkov, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 732 Wörter, 6093 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: ERGO Versicherungsgruppe AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von ERGO Versicherungsgruppe AG lesen:

ERGO Versicherungsgruppe AG | 05.09.2011

ERGO Verbraucherinformation "Wenn Kinder nicht zur Ruhe kommen"

Sie sind zappelig, können sich nicht konzentrieren, stören den Unterricht: Was der Frankfurter Arzt Heinrich Hoffmann bereits 1845 in seiner Geschichte vom "Zappelphilipp" beschrieb, führt auch heute noch viele Eltern und Lehrer an ihre Grenzen. A...
ERGO Versicherungsgruppe AG | 31.08.2011

ERGO Verbrauchertipps "Ein neuer Lebensabschnitt beginnt"

Studium in der Schultüte Spielzeug, Schokolade, der erste Füllfederhalter - all das packen Eltern ihren Kleinen zur Einschulung in die Schultüte. Immer öfter kommt heute eine Ausbildungsversicherung dazu. "Eine gute Idee", wissen die Vorsorge-...
ERGO Versicherungsgruppe AG | 17.08.2011

ERGO Verbrauchertipps "Pedalkraft aus der Steckdose"

Pedelecs - nicht nur für Rentner Fahrräder mit elektrischem Zusatzantrieb werden immer beliebter: Alleine im letzten Jahr gingen hierzulande über 200.000 der trendigen "Hybrid-Drahtesel" über die Ladentheke. Besonders beliebt unter den verschi...