info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Baufi24 GmbH |

Droht Deutschland eine Immobilienblase?

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Inflationsangst und niedrige Hypothekenzinsen animieren verstärkt zum Immobilienkauf


Die anhaltende Verunsicherungen an den internationalen Kapitalmärkten und ein schwächelnder Euro schüren nach wie vor die Angst vor Inflation in Deutschland. Die stetig steigenden Rohstoffpreise und insbesondere der unaufhaltsam erscheinende Aufstieg des Goldpreis spiegeln klar die Erwartungshaltung der Investoren wider. Doch nicht nur Spekulanten und Profiinvestoren nutzen die Investition in Sachwerte als vermeintlichen Schutz vor der erwarteten Geldentwertung.

Die anhaltende Verunsicherungen an den internationalen Kapitalmärkten und ein schwächelnder Euro schüren nach wie vor die Angst vor Inflation in Deutschland. Die stetig steigenden Rohstoffpreise und insbesondere der unaufhaltsam erscheinende Aufstieg des Goldpreis spiegeln klar die Erwartungshaltung der Investoren wider. Doch nicht nur Spekulanten und Profiinvestoren nutzen die Investition in Sachwerte als vermeintlichen Schutz vor der erwarteten Geldentwertung. Seit Beginn der globalen Finanzkrise investiert auch der deutsche Besserverdiener verstärkt in Betongold. Der Kauf der eigenen Immobilie wurde selten so stark forciert wie in den letzten Jahren. Das hat zur Folge, dass, insbesondere in den deutschen Ballungszentren, die Preise für Immobilien nachhaltig gestiegen sind.

Drohende Überhitzung
In den Hot Spots wie Hamburg und München sind deutliche Indizien einer sich bildenden Immobilienblase erkennbar. Das Angebot verknappt sich deutlich, Investitionsentscheidungen werden inzwischen in Rekordzeit getroffen. War früher der Kauf eines Zinshauses oder eine vermieteten Eigentumswohnung noch eine Entscheidung für die sich der Anleger Zeit nahm und in Ruhe das passende Objekt sondierte, so ist es heute eher Realität, dass eine adäquate Bedenkzeit nach der Besichtigung allzuoft dazu führt, dass eine anderer Käufer schneller war und den Zuschlag erhält.

Günstige Zinsen als Entscheidungsverstärker
Die nach wie vor sehr günstigen Zinsen für private Baufinanzierungen wirken bei vielen Immobilienkäufern als mächtige Entscheidungshilfe und heizen die Gier der Anleger weiter an. Stellenweise erinnern die Partygespräche und Unterhaltungen auf dem Putting Green an die Hochzeiten der Bauherrenmodelle und Sonderabschreibungen für die neuen Bundesländer. War früher die Immobilie ein Teil einer ausgewogenen Anlagestrategie, so avanciert heute die Immobilie für das Gros der Anleger zum Heiligen Gral der Kapitalanleger.

Ein kühler Kopf und ein Taschenrechner sind gefragt
Selbstverständlich wirkt ein sich verknappendes Angebot, bei gleichzeitig steigender Nachfrage, bei der Preisentwicklung wie ein Brandbeschleuniger. Wer sich als Anleger nicht die Finger verbrennen und in der Zukunft Wertverluste vermeiden möchte, der kommt nicht umhin einen kühlen Kopf zu bewahren, seinen Taschenrechner einzusetzen und jedes Angebot auf Plausibilität zu prüfen. Schon immer war der real erzielbare Mietzins der beste Berater beim Kauf einer Immobilie.



Baufi24 GmbH
Stephan Scharfenorth
Alter Teichweg 25
22081 Hamburg
redaktion@baufi24.de
0800/808 4000
http://www.baufi24.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Stephan Scharfenorth, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 335 Wörter, 2645 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Baufi24 GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Baufi24 GmbH lesen:

Baufi24 GmbH | 12.09.2011

Sind Sondertilgungen bei der Baufinanzierung immer sinnvoll?

Viele Anbieter statten ihre Darlehen inzwischen mit der Möglichkeit zur Sondertilgung aus. Das ist für all jene interessant, die während der Finanzierungsphase einen Geldsegen erwarten, doch ist es immer sinnvoll Sondertilgungen zu nutzen? Sond...
Baufi24 GmbH | 02.09.2011

Die Wärmedämmung - Das Für und Wider

Wärmedämmung ist zurzeit bei vielen Hauseigentümern, aber auch bei Käufern ein großes Thema. Dafür gibt es mehrere Gründe. So versprechen viele Handwerker, aber auch der Staat, Energieeinsparungen, ein Steigern des Wertes der Immobilie und den...
Baufi24 GmbH | 11.08.2011

Wenn das Schicksal auf der Baustelle zuschlägt ...

So gut ein Hausbau auch geplant ist, so unvermittelt kann auf der Baustelle etwas Unvorhergesehenes passieren. Beispielsweise verzögert Frost die Abdichtung des Rohbaus, setzt ein Unwetter den Keller unter Wasser oder zerstört ein Sturm die gerade ...