info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
transfluid® Maschinenbau GmbH |

Wirtschaftlich Rohre biegen: vom Rohr zur Isometrie und umgekehrt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


transfluid schafft effiziente Lösung für Rohrbiegen und Rohrbearbeitung nicht isometrierter Rohre


Die Objektverrohrung ist im Schiffbau allgemein und dort insbesondere in der Hydraulikverrohrung eine häufige Anwendung. Fest steht aber, dass Wirtschaftlichkeit auf der Strecke bleibt, wenn Rohre am Objekt konfektioniert, händisch gezeichnet, auf manuellen Rohrbiegemaschinen gebogen und dann verbaut werden. Denn nach dem Rohrbiegen gilt es meist umfangreiche Überlängen abzuschneiden. Dies bedeutet einen großen Materialverlust. Darüber hinaus fehlt eine präzise Dokumentation, die aufgewendete Arbeitszeit ist hoch und nicht immer passt das gefertigte Rohr. Hier ist eine fortschrittliche, wirtschaftliche Lösung gefragt, die die transfluid Maschinenbau GmbH jetzt gestaltet hat.

Die Objektverrohrung ist im Schiffbau allgemein und dort insbesondere in der Hydraulikverrohrung eine häufige Anwendung. Fest steht aber, dass Wirtschaftlichkeit auf der Strecke bleibt, wenn Rohre am Objekt konfektioniert, händisch gezeichnet, auf manuellen Rohrbiegemaschinen gebogen und dann verbaut werden. Denn nach dem Rohrbiegen gilt es meist umfangreiche Überlängen abzuschneiden. Dies bedeutet einen großen Materialverlust. Darüber hinaus fehlt eine präzise Dokumentation, die aufgewendete Arbeitszeit ist hoch und nicht immer passt das gefertigte Rohr. Hier ist eine fortschrittliche, wirtschaftliche Lösung gefragt, die die transfluid Maschinenbau GmbH jetzt gestaltet hat.

Um eine gleichbleibende Qualität der Rohrleitungen zu sichern und einen minimalen Materialverschnitt bei kürzest möglichen Spannlängen und engen Radien zu erzielen, ist es wichtig die Rohre in einem zentralen Rohrbiegezentrum zu biegen", erläutert Gerd Nöker, Geschäftsührer von transfluid. "Dies sorgt nicht nur für die optimale Qualität der Leitungen, sondern ermöglicht auch eine flächendeckende Dokumentation der Rohrdaten."
Doch wie kommen die Biege- bzw. Rohrdaten zur CNC-Biegemaschine? Lösungsanbieter transfluid hat hier zwei verschiedene Wege geschaffen, um direkt am Objekt eine Rohr-Isometrie zu erstellen, die beispielsweise online (per Netzwerk oder E-Mail) oder manuell (z.B. per USB-Stick) dem Rohrbiegezentrum und der Rohrbiegemaschine zur Verfügung gestellt werden kann.

Digitales Zeichnen mit t control: Die einfachste Methode ist das Verwenden eines digitalen Zeichentablets. Die entsprechenden Programme zur Erstellung der Isometriezeichnungen stellt transfluid mit seiner leistungsstarken Software "t control" zur Verfügung, wie Gerd Nöker erklärt: "Verwendet werden kann ein handelsüblicher Tablet- PC. Darauf ermöglicht unsere transfluid-Software das dreidimensionale Zeichnen der Rohre mit einem Stift auf digitales Isometriepapier. Ein Mitarbeiter kann so mit dem Zeichentablet direkt am Objekt die gewünschte Geometrie vermessen, aufzeichnen und per E-Mail an das Rohrbiegezentrum senden." Zusätzlich besteht die Möglichkeit die gezeichnete Geometrie direkt mit Flanschen, Schweißverbindungen oder Rohrumformungen zu versehen. So kann nicht nur eine einfache Biegegeometrie an das Rohrbiegezentrum gesendet, sondern ein komplett einbaufertiges Bauteil vorkonfektioniert werden. Zur einfachen Überprüfung, ob die gezeichnete Geometrie mit dem gewünschten Bauteil übereinstimmt, steht eine 3-D-Ansicht des Rohres zur Verfügung. Mit ihrer Hilfe kann der Zeichner auf den ersten Blick erkennen, ob beim Erstellen der Zeichnung eventuell ein größerer Fehler unterlaufen ist.

Flexibilität und Freiheit mit präzisem Messarm: Ein optionales Verfahren, das transfluid zur sicheren Vermessung eines Rohres anbietet - beispielsweie um es zu reproduzieren - ist ein spezieller Rohrmessarm mit entsprechender Software. Hier verwendet transfluid Messarme, die mit Absolutdrehgebern ausgerüstet sind. Sie werden am Objekt aufgestellt oder beispielweise über Magnetfüße befestigt und bieten den Vorteil, dass sie nicht referenziert werden müssen. Mit diesen Messsystemem lassen sich Rohre durch einfaches Abtasten der Zylinder zwischen den Bögen oder durch Scannen der Geometrie erfassen und in Koordinaten umwandeln. Auch hier können diese Daten beispielsweise per E-Mail direkt an das Biegezentrum verschickt werden.
Zur Erhöhung der Mobilität dieser Geräte können die von transfluid verwendeten Systeme zusätzlich mit Akkus ausgestattet werden. Die Messdaten werden über eine drahtlose Verbindung direkt an ein Notebook gesendet. Dies sorgt für maximalen Bewegungsfreiraum ohne störende Kabel.

Effiziente Rohrbiegetechnik: Für die Verarbeitung der Isometrien zur Rohrgeometrie bietet transfluid das komplette Spektrum für Rohrdurchmesser von 4 bis 275 mm an. Die CNC-gesteuerten und auch halbautomatischen Rohrbiegemaschinen sind in der Lage, die gemessenen oder gezeichneten Rohrdaten zu verarbeiten, einen Biegekollisionstest durchzuführen und bereits mit Flanschen oder Umformungen versehene Werkstücke entsprechend auszurichten und zu biegen. Damit hat Lösungsanbieter transfluid hocheffiziente Möglichkeiten geschaffen, die ein nachhaltig wirtschaftliches Rohrbiegen im Schiffbau ermöglichen.

transfluid präsentiert seine Technologien für die Rohrbearbeitung vom 19. bis 24. September auf der diesjährigen EMO Hannover. Besucher können sich in Halle 14 an Stand B 45 von den Lösungen des Global Players aus Südwestfalen überzeugen.



transfluid® Maschinenbau GmbH
Stefanie Flaeper
Hünegräben 20-22
57392 Schmallenberg
+49 2972 97 15 - 0

www.transfluid.de
info@transfluid.de


Pressekontakt:
PSV MARKETING GMBH
Stefan Köhler
Ruhrststraße 9
57078 Siegen
s.koehler@psv-marketing.de
0271 77001616
http://www.psv-marketing.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Stefan Köhler, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 603 Wörter, 4928 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: transfluid® Maschinenbau GmbH

transfluid GmbH
Transfluid ist weltweit gefragter Partner für die Herstellung von Rohrbiegemaschinen und Rohrbearbeitungsmaschinen. Seit 1988 entwickelt Transfluid seine Technologien zur Rohrbearbeitung kundenorientiert weiter und bietet so maßgeschneiderte Lösungen – für den Anlagen- und Maschinenbau, die Automobil- und Energieindustrie, den Schiffsbau bis hin zu Herstellern medizinischer Geräte. Als weltbekannte Marke ist das Unternehmen aus Schmallenberg, Südwestfalen in Europa und mit seinem Tochterunternehmen in Asien vor Ort.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von transfluid® Maschinenbau GmbH lesen:

transfluid® Maschinenbau GmbH | 12.10.2011

Platz 1 für "Die Lösung für Rohre": transfluid-Internetseite beim Südwestfalenaward ausgezeichnet

Der Kunde in Bangkok, in St. Petersburg oder in Düsseldorf - sie alle sind auf der Suche nach einer perfekten Lösung für ihre speziellen Anforderungen. Und wo werden die Suchenden fündig? Natürlich im Internet. Zukunftsweisende technische Lösun...
transfluid® Maschinenbau GmbH | 28.06.2011

Offener Wissensaustausch treibt Erfolg voran: Rohrbearbeitung und Rohrbiegen optimieren

Das eigene Know-how ist das wertvollste Kapital eines Unternehmens und ein wohlbehütetes Gut. Doch es ist auch das einzige, das sich mehrt, wenn man es teilt. Transparenz heißt das Zauberwort, und damit sind keine Wissensreste gemeint, die man aus ...
transfluid® Maschinenbau GmbH | 22.06.2011

Plug & Produce mit t motion: Rohrumformung und Rohre biegen mit zukunftsweisenden Automationssystemen von transfluid

Produktionsfertig und automatisiert in den Großserienbetrieb bei der Rohrbearbeitung starten - das ermöglicht transfluid® mit t motion. Als die Lösung für Rohre bieten die südwestfälischen Spezialisten ausgereifte Konzepte in der Rohrumformte...