info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Kunstmuseum Wolfsburg |

Rockenschaub-Sonderedition multidial im Kunstmuseum Wolfsburg

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Auf Wunsch vieler Besucher hat der Künstler Gerwald Rockenschaub die 385 Sujets seines viel beachteten multidial-Hallenprojektes im Kunstmuseum Wolfsburg für eine Sonderedition freigegeben.


Auf Wunsch vieler Besucher hat der Künstler Gerwald Rockenschaub die 385 Sujets seines viel beachteten multidial-Hallenprojektes im Kunstmuseum Wolfsburg für eine Sonderedition freigegeben. Ab 6. ...

Ab 6. August können Interessierte die Sujets der überdimensionalen Wand als einzelne Unikate - vom Künstler signiert - noch in der aktuellen Ausstellung auswählen und erwerben. Alle 385 Sujets sind Teile einer Sonderedition, in der die einzelnen Kunstwerke neu - in ihrer Originalgröße - auf eine Trägerplatte aus weiß beschichtetem Aluminium gebracht werden. Die Ausstellungswand selbst wird nach dem Ende der Präsentation zerstört, allerdings lässt Rockenschaub nach dem Ende der Schau 10 Originale aus der Wand heraus schneiden, um sie in Berlin auszustellen.

Mit der Sonderedition spielt Rockenschaub sein Ausstellungsthema "multidial" in einer Variation. So können sich Besucher bis zum 4. September ihr persönliches Sujet vorab aussuchen und verbindlich reservieren. Sie geben ihre Auswahl im Museumsshop an, danach werden die Einzelstücke exklusiv für die neuen Sammler erstellt, von Gerwald Rockenschaub signiert und ab dem 20. September zur Abholung bereit sein. Jedes Motiv steht nur einmal zur Verfügung.

Kontakt ab 6. August über den Museumsshop: T. 05361-2669 58.

Editionspreis
1 Sujet, signiert: 515 Euro
(Folie auf weiß beschichtetem Aluminium mit Hängeleiste)

für Mitglieder des Freundeskreises des Kunstmuseum Wolfsburg e. V. und für den ArtClub
1 Sujet, signiert: 440 Euro
(Folie auf weiß beschichtetem Aluminium mit Hängeleiste)

Die Ausstellung "Gerwald Rockenschaub: multidial" bis 4. September 2011

Gerwald Rockenschaub, 1952 in Linz geboren, stellt derzeit in der großen Halle des Kunstmuseum Wolfsburg eine 66 Meter lange und 11 Meter hohe Wand aus, deren Schauseite mit 385 "Sujets", Zeichen aus farbigen Klebefolien, vollständig bedeckt wird. Ergänzt wird diese monumentale Installation um weitere Arbeiten, die ebenfalls speziell für diese Ausstellung entstanden sind. Sie alle bilden ein Gesamtkunstwerk, in dem Kunstgeschichte, Popkultur und Architektur zusammen fließen. Der Betrachter wird in einen sublimen "Augensex" verwickelt, der viel aussagt über unsere von Werbung und visuellen Reisen überflutete Alltagswelt, die scheinbar alle Möglichkeiten offen lässt: "multidial".

Bildangaben: Blick in die Ausstellung "Gerwald Rockenschaub. multidial" im Kunstmuseum Wolfsburg (16.04. - 04.09.2011) mit dem Werk: Ohne Titel, 2010/2011, Wand mit 385 Sujets: Farbfolien, Dispersionsfarbe, Tischlerplatten auf Aluminiumkonstruktion, 1040 x 6610 x 60 cm, Courtesy Galerie Mehdi Chouakri, Berlin/Georg Kargl Fine Arts, Wien/Galerie Susanna Kulli, Zürich/Galerie Vera Munro, Hamburg/Galerie Eva Presenhuber, Zürich/Galerie Thaddaeus Ropac, Paris, Salzburg. Foto: Marek Kruszewski



Kunstmuseum Wolfsburg
Rita Werneyer
Hollerplatz 1
38440 Wolfsburg
media@kunstmuseum-wolfsburg.de
05361266969
http://www.kunstmuseum-wolfsburg.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Rita Werneyer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 352 Wörter, 2812 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Kunstmuseum Wolfsburg


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Kunstmuseum Wolfsburg lesen:

Kunstmuseum Wolfsburg | 06.09.2011

Lyricon Quartett - Rendezvous mit Ravel und Bach im Kunstmuseum Wolfsburg - 18. September 2011

Im Rahmen der Ausstellung "Henri Cartier-Bresson. Die Geometrie des Augenblicks. Landschaften" findet am 18. September 2011 um 18 Uhr im Kunstmuseum Wolfsburg ein Konzert mit Kompositionen von Maurice Ravel und Johann Sebastian Bach statt. Die Mit...
Kunstmuseum Wolfsburg | 01.08.2011

Fotografien von Henri Cartier-Bresson ab 3. September 2011 im Kunstmuseum Wolfsburg

"Fotografieren bedeutet Verstand, Auge und Herz auf eine Linie zu bringen. Es ist eine Art zu leben." (Henri Cartier-Bresson) Henri Cartier-Bresson gilt als einer der bedeutendsten Fotografen des 20. Jahrhunderts; er war der Meister des Augenblick...
Kunstmuseum Wolfsburg | 25.01.2011

Diskussion: "Raumexpansionen von Giacometti bis zum Virtual Space" am Dienstag, 08.02.2011, 20.00 Uhr in der Akademie der Künste in Berlin

Bis zum 6. März 2011 zeigt das Kunstmuseum Wolfsburg die Ausstellung "Alberto Giacometti. Der Ursprung des Raumes - Retrospektive des reifen Werkes". Anlässlich dieser Ausstellung lädt das Kunstmuseum Wolfsburg erneut in die Akademie der Kün...