info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Bavaria Mediation |

Wirtschaftsmediatoren schließen sich zur Bavaria Mediation zusammen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Wirtschaftsmediatoren haben sich zu Bavaria Mediation Zusammengeschlossen. Sie haben sich zum Ziel gesetzt, Firmen bei einem effektiveren und effizienteren Umgang mit ihren Konflikten zu unterstützen. Firmen können so Streitigkeiten vor Gericht auf ein Minimum reduzieren.

München: Mehrere Wirtschaftsmediatoren haben sich zur Bavaria Mediation zusammengeschlossen. Laut Stefan Elbs, einem der Gründer, will Bavaria Mediation die außergerichtliche Mediation als alternatives Modell zur Lösung von Konflikten in Unternehmen im süddeutschen Raum etablieren. Unternehmen können mit ihrer Hilfe bei Konflikten mit Geschäftspartnern und Mitarbeitern deutlich bessere und kostengünstigere Lösungen erzielen.
Jedes Jahr verlieren Unternehmen Milliardenbeträge durch Konflikte. Sie müssen nicht nur hohe Summen für Anwälte und Gerichte aufbringen, auch Geschäftsbeziehungen gehen unnötig zu Bruch. Weil sich Manager mit Anwaltsschreiben, Post von Gerichten und Prozessen. beschäftigen, können sie neue Geschäfte nicht anbahnen. Nicht wenige Firmen scheitern komplett an Ihren Streitigkeiten, sagt Stefan Elbs.
Konflikte haben eine eigene, sich selbst verstärkende Dynamik. Hat ein Konflikt erst einmal eine gewisse Stufe erreicht, sind vielleicht schon die ersten juristischen Briefe ausgetauscht, dann ist das Vertrauen beschädigt und man kommt alleine nur noch schwer heraus. Die Beteiligten steigern sich immer weiter hinein oder gehen aus Angst vor unabsehbaren Folgen faule Kompromisse ein, so Mediator Anton Führer. Das Verhältnis ist dadurch meist unheilbar gestört.
Die Experten von Bavaria Mediation hingegen erkunden zuerst die Interessen aller Beteiligten und versuchen dann, eine für alle akzeptable Lösung zu finden - ohne Anwälte und ohne Richter, sondern auf der Basis eines gemeinsamen Lösungswillens und gegenseitigen Vertrauens. "Ich habe mich Bavaria Mediation angeschlossen, um Firmen zu helfen, solche besseren Ergebnisse zu erzielen", sagt Anton Führer. Er ist langjährig erfahrener Geschäftsführer Finanzen und CFO mit über 30 Jahren Erfahrung im internationalen Management.
Mediation ist eine uralte, neu entdeckte, Methode. So wurde z.B. der 30 jährige Krieg mit Hilfe eines Mediators beendet. Mit dem Harvard Verhandlungsprogramm wurde sie vor 30 Jahren neu entdeckt und verbreitet sich seither in der ganzen Welt, berichtet Werner Sowade. Die EU hat eine Richtlinie für Mediation geschaffen und in Deutschland tritt noch 2011 ein Mediationsgesetz in Kraft. Die Zeit ist also reif für Mediation, sagt Elbs. Bavaria Mediation fördert diesen Prozess und will Firmen helfen, diese bessere Konfliktlösung für sich zu entdecken.
Laut Führer haben alle Mediatoren bei Bavaria Mediation langjährige Erfahrung im Management der verschiedensten Branchen: "Uns ist wichtig, dass der Mediator nicht nur das Gespräch strukturieren kann und in Kommunikation ausgebildet ist. Er soll auch fachlich auf Augenhöhe mit den Beteiligten sprechen können.
Zu erreichen ist Bavaria Mediation unter kontakt@bavaria-mediation.de oder unter Tel.: 089-21 555 225.


Bavaria Mediation
Stefan Elbs
Weissdornweg 15
85551 München/Kirchheim
stefan.elbs@bavaria-mediation.de
089-21555225
http://www.bavaria-mediation.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Stefan Elbs, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 382 Wörter, 2986 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Bavaria Mediation


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema