info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Microsoft Deutschland GmbH |

Microsoft schreibt "BlueHat Prize Contest" für innovative Sicherheitstechnologien aus

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Gesamtpreis von mehr als 250.000 Dollar soll die Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und der Hacker-Community vorantreiben


Im Rahmen der Black Hat Sicherheitskonferenz in Las Vegas kündigte die Microsoft Trustworthy Computing Group den "BlueHat Prize Contest" an. Mit einem Gesamtpreis von mehr als 250.000 Dollar ist der "BlueHat Prize" die bisher erste und größte Auszeichnung,...

Las Vegas/Redmond, 04.08.2011 - Im Rahmen der Black Hat Sicherheitskonferenz in Las Vegas kündigte die Microsoft Trustworthy Computing Group den "BlueHat Prize Contest" an. Mit einem Gesamtpreis von mehr als 250.000 Dollar ist der "BlueHat Prize" die bisher erste und größte Auszeichnung, die Microsoft für die Entwicklung von innovativen Sicherheitstechnologien zum Schutz von IT-Umgebungen von Kunden und Partnern ausschreibt.

Im Zeitalter des erhöhten Risikos vor Angriffen auf private und öffentliche Computer-Systeme verstärkt Microsoft seine Förderung von Forschung auf dem Gebiet der Computer-Sicherheitstechnologie, mit denen Bedrohungen aus dem Internet abgewehrt werden. Der "BlueHat Prize" soll Forscher ermutigen, neue Maßnahmen zur Bewältigung von gravierenden Internet-Bedrohungen zu entwickeln. Damit setzt sich Microsoft für ein sicheres Computing-Erlebnis für die gegenwärtigen und künftigen Generationen ein.

Die ersten drei Plätze werden beim "BlueHat Prize Contest" prämiert, dabei erhält der erste Platz ein Preisgeld von 200.000 Dollar, der Zweitplatzierte wird mit 50.000 Dollar honoriert und der dritte Platz erhält ein MSDN Universal-Abonnement im Wert von 10.000 Dollar, das sämtliche Informationen, Werkzeuge und Technologien für Entwickler beinhaltet. Die Preise werden an Teilnehmer vergeben, die neue Wege entwickeln, um Schwachstellen in Softwaresystemen präventiv entgegenzuwirken. Ein Beispiel für diese Technologien ist die Datenausführungsverhinderung (Data Execution Prevention), die dabei hilft, Angriffe zu verhindern, die Sicherheitslücken in Software-Anwendungen nutzen.

Die offiziellen Regeln und Richtlinien können ab sofort unter www.BlueHatPrize.com aufgerufen werden. Teilnehmer können bis zum 1. April 2012 ihre Vorschläge einreichen. Ein Gremium von Microsoft-Mitarbeitern wird anhand der Kriterien Praktikabilität und Funktionalität (30 Prozent), Widerstandfähigkeit - wie einfach wäre es die Lösung zu umgehen? (30 Prozent) und Belastung (40 Prozent) bewertet. Die Gewinner werden während der Black Hat USA 2012 bekanntgegeben.

Mit dem "BlueHat Prize" will Microsoft dazu ermutigen, die Entwicklung von Sicherheitsmaßnahmen durch Zusammenarbeit erheblich voranzutreiben. Nicht nur Windows-Betriebssysteme, sondern auch Softwareangebote von Drittanbietern, die auf ihnen zur Anwendung kommen, werden von den Entwicklungen profitieren.

"Der Microsoft BlueHat Prize ist eine aufregende, neue Initiative und ein großartiges Beispiel für die Zusammenarbeit von Unternehmen und der Community gegen diejenigen mit böswilliger Absicht", sagt Brad Arkin, Senior Director für Produktsicherheit und Datenschutz bei Adobe Systems Inc., während der Black Hat Sicherheitskonferenz in Las Vegas. "Diese Forschung hat das Potenzial Kosten von Drittanbietern zu senken und die Sicherheit und Zuverlässigkeit von Produkten für den Endbenutzer zu erhöhen. Ich freue mich darauf zu sehen, was die Kreativität der Gemeinschaft leisten kann".


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 381 Wörter, 3049 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Microsoft Deutschland GmbH lesen:

Microsoft Deutschland GmbH | 08.12.2016
Microsoft Deutschland GmbH | 22.11.2016

Siemens bringt IoT-Ecosystem MindSphere auf Microsoft Cloud-Plattform Azure

Nürnberg, 22.11.2016 - Siemens plant das offene IoT-Ecosystem MindSphere im Laufe des Jahres 2017 auf der Microsoft Cloud-Plattform Azure verfügbar zu machen. MindSphere ermöglicht es Industrieunternehmen, die Leistungsfähigkeit von Anlagen durch...
Microsoft Deutschland GmbH | 22.11.2016

SPS IPC Drives: Microsoft zeigt Partnerbeispiele für die Integration der Azure IoT Suite mit OPC Unified Architecture

Unterschleißheim, 22.11.2016 - Auf der SPS IPC Drives, der Fachmesse für elektrische Automatisierung vom 22. bis 24. November 2016 in Nürnberg, zeigt Microsoft gemeinsam mit Partnerunternehmen wie Beckhoff, HP, Leuze Electronic und Iconics die Int...