info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
LonMark Interoberability Association |

LonMark® Interoperabilitaet schafft sprechendes Telekommunikations-Gebaeude

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Komfort im Buero erreicht durch LonMark® hoechstes Niveau


1.100 Angestellte des fuehrenden norwegischen Telekommunikationsunternehmens Telenor koennen sich dank LonWorks® und der LonMark Interoperability Association ueber ein neues Niveau an Komfort in ihren Bueros freuen. Telenors neues 26.000 Quadratmeter grosses Hauptquartier in Kokstad vereinigt neun vorher in Bergen verteilte Bueroniederlassungen. Die Ziele, die mit dem neuen Gebaeude verfolgt wurden, sind Umweltfreundlichkeit, Flexibilitaet und Anpassungsfaehigkeit. Systemintegrator des Projektes war das LonMark Associate Mitglied Simonsen Ing. K A/S, geleitet von Øyvind Simonsen. Durch die Auswahl und Integration einer Reihe von Produkten der LonMark Mitglieder TAC, Honeywell, Glamox und Belimo schuf Simonsen eine intelligente Gebaeudeloesung, die auch finanzielle Vorteile bringt.

Telenor bietet Hightech-Kommunikationsdienstleistungen fuer Festnetz- und
Mobiltelefone an, ausserdem Produkte fuer Internet und
Satellitenkommunikation. Um die Forderung des Unternehmens nach einer
entsprechenden Hightech-Loesung fuer das neue Buerogebaeude zu erfuellen,
installierte Simonsen das LonPoint® System mit 4,100 LonWorks Knoten,
sieben i.Lon Servern und mehr als 80 Routern. Das LonPoint® System bietet
eine flache Systemarchitektur, in der jeder Punkt Kontrollfunktionen
ausuebt. Die dadurch moegliche Verringerung der Verkabelung und der
notwendigen zentralen UEberwachungscomputer zusammen mit dem groesseren
Wettbewerbdruck durch die Moeglichkeit zur freie Wahl der Anbieter
reduziert die Kosten der Installationen und des Betriebs waehrend des
gesamten Lebenszyklus des Gebaeudes. Durch die dezentral verteilte
Intelligenz werden moegliche zentrale Stoerungen vermieden und die
Zuverlaessigkeit erhoeht.

Neben dem Wunsch nach Zuverlaessigkeit sollte das Gebaeudekontrollsystem
sehr flexibel sein. Um die Flexibilitaet zu sichern, entwickelte und
installierte Simonsen 600 LonWorks basierte, multifunktionale Knoten in den
Bueros, die von dem deutschen Unternehmen Thermokon produziert wurden.
Diese multifunktionalen Knoten kontrollieren Beleuchtung, Heizung und
Jalousien und erlauben es dem Nutzer, die Arbeitsplatzumgebung schnell zu
veraendern. Der TAC Vista® Screenmate wird zur individuellen Raumkontrolle
eingesetzt. Mit einem Mausklick an ihrem PC koennen die Angestellten die
aeussere Wettersituation checken und Temperatur und Beleuchtung in ihren
Bueroraeumen entsprechend regeln.

Fuer autorisiertes Personal bieten der TAC Vista® 2000 Server und die TAC
Vista® Workstation ueber Intranet oder Internet den Zugriff auf eine Datei
mit Gebaeudedaten. Beispielsweise ueberwacht der TAC Vista® durch 40 im
Gebaeude verteilte Energiezaehler den Energieverbrauch. Die so erzeugten
Datenuebersichten werden belegen, dass Telenors Investition in eine
intelligente Loesung basierend auf LonWorks und LonMark zu
Energieeinsparungen fuehren wird.

Der preisgekroente LonMark zertifizierte TAC Xenta® Controller reguliert
die Heizungs-, Lueftungs- und Kuehlungsvorgaenge im Gebaeude. Mit den
Netzwerk Controllern sind 900 intelligente LON Aktoren M7410G (ILONA-S) des
LonMark Sponsors Honeywell verbunden. Sie sichern eine energieeffiziente
Temperaturkontrolle. Auch 900 UK24-LON Elemente des LonMark Partners BELIMO
Automation AG arbeiten in dem LonWorks Netzwerk und sorgen mit 1.800 VAV
Controllern, NMV-D2, dafuer, dass in jeder individuellen Raumzone ein
genauer Lueftungsstrom gesichert ist.

Die Sicherheit seines Gebaeudes steigert Telenor durch TAC Xenta®
Controller. Eine europaeische Richtlinie fordert regelmaessige Kontrollen
des Not- und Sicherheitsbeleuchtungssystems. Der LonMark Partner Glamox
lieferte 600 Notbeleuchtungslampen fuer die Kennzeichnung der Notausgaenge
und Fluchtwege. Im Fall eines Defektes alarmieren diese mit Hilfe des TAC
Vista® UEberwachungssystems einen PC. Automatische monatliche und
jaehrliche Berichte machen die Funktionskontrolle einfach und
kosteneffektiv.

Im Jahr 2002 wird Telenor den Energieverbrauch der ersten zwei Jahre und
die interne Klimakontrolle im Hauptquartier in Kokstad ueberpruefen. Diese
Pruefung wird das Erreichen der Projektziele Umweltfreundlichkeit,
Flexibilitaet und Anpassungsfaehigkeit dokumentieren. Sie wird auch die
Kostenreduzierungen belegen, die aus der Investition in die LonWorks
Netzwerk Technologie und interoperable LonMark Produkte resultieren. Da
Telenor seine Anforderungen an die Gebaeudeautomation kontinuierlich
weiterentwickelt, sollen diese Daten genutzt werden, um fuer kuenftige
Projekte den Gebrauch von LonWorks und LonMark Produkten zu beschliessen.

Ueber die LONMARK Interoperability Association:
Seit der Gruendung 1994 ist die LONMARK Interoperability Association eine
fuehrende Groesse in der Entwicklung von Interoperabilitaetsrichtlinien
fuer die Gebaeude-, Industrie, Transport-, und Heimautomation geworden. Die
LONMARK Mitgliedschaft richtet sich an Hersteller, Endnutzer und
Systemintegratoren, die die Entwicklung und Nutzung von offenen,
interoperablen Produkten in Multi-Vendor LonWorks Kontrollnetzen
vorantreiben. Produkte, die sich Echelon´s LonMark Interoperabilitaetstest
unterzogen haben, sind dazu berechtigt das LonMark Logo zu tragen, ein
klarer Hinweis darauf, dass die Geraete den Richtlinien der
Interoperabilitaet entsprechen und in einem LonWorks Netzwerk
zusammenarbeiten. Weitere Informationen zur LonMark Interoperability
Association und seiner Mitglieder finden Sie unter http://www.lonmark.org.

Ueber Echelon Corp:
Echelon Corporation (NASDAQ: ELON) ist weltweit fuehrend in der Vernetzung
von Geraeten des taeglichen Gebrauchs. Das Unternehmen bietet eine
umfassende Palette von Hard- und Softwareprodukten fuer Gebaeude- und
Heimautomation, Industrieautomation, Transportwesen und die oeffentliche
Energieversorgung auf der Basis von LonWorks, einem internationalen,
brachenuebergreifenden, offenen Standard fuer interoperable
Kontrollnetzwerke. Unter dem Slogan "Bringing the Internet to Life?"
schafft Echelon fuer Millionen von Geraeten des taeglichen Gebrauchs, die
mit LonWorks vernetzt sind, die Verbindung mit dem Internet.
Echelon hat seinen Sitz in Sunnyvale, Kalifornien, und verfuegt ueber
internationale Niederlassungen in China, Frankreich, Deutschland, Japan,
Korea, den Niederlanden und Grossbritannien. Neuigkeiten und weitere
Informationen finden Sie unter http://www.echelon.com.

Ueber SIMONSEN OPEN SYSTEMS AS
Simonsen Open Systems ist Norwegens fuehrender Anbieter fuer integrierte,
LonWorks basierende Netzwerke mit einer flachen Architektur. Simonsen Open
Systems bietet offene, interoperable Kontrollnetzwerke fuer
Gewerbeimmobilien, Bildungs- und Gesundheitseinrichtungen an und ist
verantwortlich fuer saemtliche Funktionen der installierten LonWorks
Netzwerke. Die Entwicklung von multifunktionalen, gebrauchsfaehigen Knoten
ist ebenfalls eine wichtige Aufgabe.
Simonsen Open Systems hat seinen Sitz in Bergen, Norwegen. Weiter
Informationen erhalten sie unter http://www.simonsen.no.

LonWorks, LonMark, and the LonMark logo are registered trademarks of
Echelon Corporation in the United States and other countries. Other
trademarks belong to their respective holders.

Web: http://www.lonmark.org


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frank Bärmann, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 755 Wörter, 6545 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von LonMark Interoberability Association lesen:

LonMark Interoberability Association | 20.09.2001

LONMARK® macht pharmazeutischen Betrieb fit

Mit einem Umsatz von DM 3,8 Milliarden hält Sanacorp einen Anteil von 13 Prozent am pharmazeutischen Großhandelsmarkt in Deutschland. Als Verbindungsglied zwischen der pharmazeutischen Industrie und den Apotheken sichert Sanacorp die flächendecken...
LonMark Interoberability Association | 14.09.2001

Wien mit LONMARK® Geräten in neuen Höhen

Der Twin Tower mit den 138 bzw. 126 Meter hohen Zwillingstürmen ist das Wahrzeichen der Wienerberg City, eines neuen Stadtteils mit Wohnungen, Gewerbe, Hotel, Freizeit- und Bildungseinrichtungen. Über dem 11.500 m2 großen Entertainment Center im S...