info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Mercuri Urval |

Arbeitszufriedenheit ist Chefsache

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


- Führungskraft ist entscheidend für Motivation und Zufriedenheit - Modernen Arbeitswelt ist Herausforderung für Führungskräfte


Die Motivation und Zufriedenheit von Mitarbeitern hängt wesentlich vom direkten Vorgesetzten ab. Führungskräfte in Deutschland sind für Ihre Aufgaben oft unzureichend vorbereitet.

"Die Zufriedenheit am Arbeitsplatz hängt entscheidend von der Rolle des unmittelbaren Vorgesetzten ab", so Dr. Albert Nußbaum, Geschäftsführer der internationalen Personalberatung Mercuri Urval. Eine Studie der Universität Duisburg-Essen hatte ergeben, dass die Arbeitszufriedenheit in Deutschland in den vergangenen Jahren deutlich abgenommen hat. Die Ursachen dafür sieht Nußbaum insbesondere darin, dass Führungskräfte von ihren Unternehmen vielfach nicht ausreichend auf die steigenden Anforderungen ihrer Position in der modernen Arbeitswelt vorbereitet seien.

"Vielfach lebt in den Unternehmen noch ein hierarchisches Führungsmodell, das seine Wurzeln eher im militärischen Prinzip von Befehl und Gehorsam hat", so Wirtschaftspsychologe Nußbaum. "Als Führungskraft müssen Sie aber die Verantwortung für betriebswirtschaftliche Ziele mit den veränderten Bedürfnissen einer selbstbewussteren und immer besser ausgebildeten Belegschaft in Einklang bringen", erläutert Nußbaum das Dilemma. Führungskräfte würden auf diese Aufgabe oft nicht ausreichend vorbereitet und in Ihrer Rolle vom Unternehmen unterstützt. "In manchen Unternehmen geht man davon aus, dass Führung von alleine funktioniert, wenn man jemandem die Kapitänsmütze aufsetzt", beschreibt Nußbaum die mangelhafte Praxis. Zudem orientiere sich die Auswahl von Führungskräften nicht immer den dafür relevanten Kriterien. "Der beste Spezialist in seinem Bereich ist noch lange nicht der beste Chef für diesen Bereich. Und Führungskompetenz ist nicht jedem in die Wiege gelegt." Die passgenaue Auswahl von Führungskräften ist nach Einschätzung von Nußbaum deshalb die wesentliche Voraussetzung für zufriedene und motivierte Mitarbeiter.



Mercuri Urval
Andreas Scheuermann
Unter den Eichen 5
65195 Wiesbaden
01775057300

www.mercuriurval.de
presse.de@mercuriurval.com


Pressekontakt:
ASCCC
Andreas Scheuermann
Unter den Eichen 5
65195 Wiesbaden
info@asccc.de
06111747517
http://www.asccc.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Andreas Scheuermann, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 228 Wörter, 1997 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Mercuri Urval


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Mercuri Urval lesen:

Mercuri Urval | 19.11.2010

Fachkräftemangel ist Realität

Als "theorethische Konstruktion" weist der Personalexperte Dr. Albert Nußbaum die Thesen eines Instituts zurück, demzufolge es in Deutschland keinen Fachkräftemangel gebe. In der betrieblichen Praxis in Deutschland sei der Fachkräftemangel für f...
Mercuri Urval | 05.11.2010

Fachkräftemangel ermöglicht Traumkarrieren

"Der Fachkräftemangel wird jungen Menschen von heute massenhaft Traumkarrieren ermöglichen", so Dr. Albert Nußbaum, Geschäftsführer der internationalen Personalberatung Mercuri Urval in Deutschland. Vor allem mit der Wahl eines naturwissenschaft...
Mercuri Urval | 30.07.2010

Deutschland rutscht in Arbeitskräftemangel

Zur aktuellen Entwicklung am Arbeitsmarkt und der vom Bundeswirtschaftsminister in Aussicht gestellten Vollbeschäftigung erklärt Dr. Albert Nußbaum, Geschäftsführer der internationalen Personalberatung Mercuri Urval in Deutschland: "Die aktu...