info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Institut für Rhetorik und Kommunikation |

Sicheres Auftreten und freies Sprechen kann man lernen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Rhetorikinstitut stellt Ratgeber zum kostenlosen Download zur Verfügung


Wer kennt diese Situation nicht?
Voll Elan geht man in eine Besprechung, eine Präsentation oder tritt ans Rednerpult, und dann, wenn man endlich das Wort hat, passiert es - die Stimme versagt, die Gedanken verwirren sich, der rote Faden und das Selbstbewusstsein gehen verloren. Rhetorische Kompetenz wird heute schon im Bewerbungsgespräch erwartet und ist eine Voraussetzung für den beruflichen Erfolg.

Der freie und sichere Umgang mit dem gesprochenen Wort ist keine Frage von Begabung, sondern kann erlernt werden.

Günter Zienterra, seit 34 Jahren Rhetoriktrainer und Seminarleiter des Instituts für Rhetorik und Kommunikation in Bornheim bei Bonn, weiß Rat:
„Die wenigstens Menschen ahnen, welches Potential in ihnen steckt. Selbst Menschen, die sich selbst für schüchtern und gehemmt halten, können andere begeistern und überzeugen, wenn sie ihre rhetorischen Fähigkeiten ausbilden. Dazu gehören neben der Stimme natürlich auch die Körpersprache, die dialektischen Fähigkeiten und cleveres Verhandeln.“

Das Institut für Rhetorik und Kommunikation bietet seine Seminare in Bornheim, Berlin und London an. Die Teilnehmer können sich in Rhetorik, Präsentation, und Verhandlung ausbilden lassen, auch in englischer Sprache.

Für einen ersten Einstieg stellt das Institut Ratgeber für verschiedene Situationen, wie z.B. eine Rede, die zu halten ist, oder eine Präsentation auf seiner Website zum kostenlosen Download bereit.


Web: http://www.rhetorik-online.de/e7/e96/index_ger.html


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Heiko Starck, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 201 Wörter, 1467 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema