info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Lial - Aluminiumverarbeitung G. Lichtenthäler GmbH |

Lial handelt vorbildlich: Noch mehr Umweltschutz mit Photovoltaik

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Über Umweltschutz reden oder Umweltschutz leben - das sind zwei verschiedene Paar Schuhe. Das Unternehmen Lial bezieht Strom aus der eigenen Photovoltaikanlage und leistet damit einen weiteren Beweis für sein Umweltbewusstsein.


Eine Photovoltaikanlage schont Umwelt und Ressourcen ? Lial trägt mit neuen Solarzellen aktiv zum Umweltschutz bei, anstatt nur darüber zu reden. Kunden und Mitarbeiter werden außerdem vor Strahlung geschützt. Alle eingekauften Produkte werden mit einem Geigenzähler auf eventuelle Belastungen geprüft.

Wer sich Umweltschutz auf die Fahne schreibt, setzt dies noch lange nicht aktiv um. Viele Unternehmen schmücken sich allzu gern mit wohlklingenden Floskeln - fragt man genau nach, ist vom vermeintlichen Umweltbewusstsein nicht mehr viel zu merken. Im Gegenteil: Die angebliche Verantwortung gegenüber der Umwelt dient lediglich der Imageaufbesserung.

Ganz anders das rheinland-pfälzische Unternehmen Lial: Dort wird nicht nur von Umweltschutz geredet, sondern aktiv etwas unternommen. Mit einer neuen Photovoltaikanlage zur Stromgewinnung möchte man einen wichtigen Beitrag zur Schonung der Ressourcen leisten. Die Konstruktion der Photovoltaikzellen aus Aluminium wird von Lial vorab schwarz eloxiert, um das Material zu schützen und damit eine höhere Langlebigkeit zu erreichen.

Der Betrieb aus Alpenrod eloxiert und chromiert Aluminiumplatten und Aluminiumbleche. Die beispielhafte Anlage des Unternehmens wird stets auf dem neuesten Stand der Technik gehalten, um Umweltverträglichkeit und Effizienz zu gewährleisten. Auch beim Abwasser denkt das Unternehmen an die Umwelt - über eine moderne Abwasseraufbereitungsanlage arbeitet man sehr erfolgreich mit ortsansässigen Kläranlagen zusammen.

Lial denkt allerdings nicht nur an die Umwelt - auch Kunden und Mitarbeiter werden nach bestem Wissen und Gewissen geschützt. Um eingekaufte Produkte und Rohmaterialien auf Strahlung zu untersuchen, wird ab sofort ein Geigerzähler eingesetzt.

Eingekauft wird bei Lial - im Internet unter www.lial.de vertreten - grundsätzlich nur bei deutschen Produzenten. Woher diese allerdings Grundstoffe und Materialien beziehen, ist beinahe unmöglich nachzuvollziehen. Die stetig voranschreitende Globalisierung mit immer besser werdender Logistik, enormer Preisdruck und fehlende Ressourcen zwingen Unternehmen dazu, auf Produkte außerhalb Deutschlands zurückzugreifen. Aufgrund der jüngsten Ereignisse in Japan möchte Lial verhindern, Mitarbeiter und Kunden einer eventuellen Strahlenbelastung auszusetzen.



Lial - Aluminiumverarbeitung G. Lichtenthäler GmbH
Michael Schmitt
Am Wehrholz 13
57642 Alpenrod
+49 2662 3635

http://www.lial.de
info@lial.de


Pressekontakt:
iforc Solutions
Mike Hatzky
Stolberger Straße 26
99734 Nordhausen
information@iforc.de
+49 3631 895662
http://www.iforc.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Mike Hatzky, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 274 Wörter, 2317 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema