info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Pitney Bowes Deutschland GmbH |

PostPrint 2011: Pitney Bowes zeigt Spitzentechnologie für professionelle Kundenkommunikation

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Heppenheim, 09. August 2011 - Pitney Bowes, einer der Technologieführer im Bereich der physischen und elektronischen Dokumenten- und Postbearbeitung, demonstriert auf der diesjährigen PostPrint, wie Unternehmen Mailings professionell und günstig gestalten und ihre Poststelle optimieren können. ...

Heppenheim, 09. August 2011 - Pitney Bowes, einer der Technologieführer im Bereich der physischen und elektronischen Dokumenten- und Postbearbeitung, demonstriert auf der diesjährigen PostPrint, wie Unternehmen Mailings professionell und günstig gestalten und ihre Poststelle optimieren können. Am Stand E04 in Messehalle 1 zeigt das Unternehmen unter anderem seinen neuen Kuvert-Laserdrucker Pitney Bowes Digital Printer. Dieser macht hochwertige Farbdrucke und variable Daten auch bei kleinen bis mittleren Volumina wirtschaftlich rentabel. Die PostPrint ist die Fachmesse für Vorstufe, Druck und Weiterverarbeitung und findet erstmalig vom 14. bis 16. September 2011 auf dem Gelände der Leipziger Messe statt.

Professioneller Farbdruck auch bei kleinen Volumina
Bisher verzichteten mittelständische Unternehmen wegen der hohen Produktionskosten für kleine Druckauflagen oft auf personalisierte Anschreiben und hochqualitativen Farbdruck. Dabei tragen diese zu deutlich höheren Öffnungsraten von Mailings bei. Der neue Kuvert-Laserdrucker von Pitney Bowes macht die farbige Gestaltung nun auch bei kleinen bis mittleren Volumina erschwinglich. Der Pitney Bowes Digital Printer bedruckt bis zu 60 Briefumschläge pro Minute mit einer Auflösung von 1.200 dpi.

"Mithilfe der enthaltenen Drucker-Management-Software können Nutzer genaue Farbeinstellungen vornehmen und auf häufig verwendete Jobs zugreifen", erklärt Heather Morrison, Head of Marketing GMS CE bei Pitney Bowes. "Außerdem steht ihnen eine Bibliothek mit vordefinierten Jobs und Einstellungen zur Verfügung, mit der Routineaufgaben schnell bearbeitet werden können. So lassen sich für viele häufig verwendete Materialien, Formate und Bildtypen mühelos optimale Ergebnisse erzielen."

Mit High-Speed falzen und kuvertieren
Neben dem Pitney Bowes Digital Printer zeigt das Unternehmen in Leipzig das Falz-Kuvertiersystem FastPac DI950, das vielfältige Mailings und unterschiedliche Postaussendungen schnell und akkurat verarbeitet. So erkennt das System beispielsweise automatisch die Position eines Kuverts und korrigiert sie falls nötig. Darüber hinaus können innerhalb eines Auftrags unterschiedliche Falzarten verarbeitet werden. Dies ermöglicht eine einfache und schnelle Bearbeitung von komplexen Aufgaben wie Werbeaussendungen mit mehreren Beilagen oder Rückantwortkuverts. Zusätzlich können Report- und Reprint-Funktionen für eine "closed loop"-Verarbeitung integriert werden.

Frankieren in allen Formaten
Ein weiteres Ausstellungstück ist die Frankiermaschine DM450C+. Sie ist speziell für Unternehmen mit einem Postvolumen zwischen 300 und 500 Briefen täglich ausgelegt. Sie verarbeitet vollautomatisch bis zu 120 Poststücke pro Minute - von der Zuführung über das Verschließen der Poststücke bis zum Portoaufdruck. Dabei kann die Frankiermaschine dank einer integrierten Waage alle Formate von Postkarten bis zu C4-Umschläge auch ohne vorheriges Sortieren bearbeiten. Ein automatischer Einzug und eine flexible Zuführung ermöglichen eine effiziente Verarbeitung und erleichtern den Alltag im Postzentrum. Pitney Bowes hat damit ein kostengünstiges und kompaktes Gerät entwickelt, das an Komfort und Funktionen größeren Frankiermaschinen in nichts nachsteht.

Einfache Postverteilung mit Elektro-Mobil
Darüber hinaus präsentiert Pitney Bowes auf der Messe ein Postmobil mit elektronischem Antrieb. Damit können schwere Lasten und große Volumina über weite Strecken einfach transportiert und verteilt werden. Angetrieben wird das Postmobil mit einem Mittelmotor, der den Wagen äußerst wendig macht. Das erleichtert die Verteilung der Post im Unternehmen erheblich und steigert die Effizienz der Arbeitsabläufe.



Pitney Bowes Deutschland GmbH
Stefan Huth
Tiergartenstraße 7
64646 Heppenheim
+49 (0) 6252 708 -124

www.pitneybowes.de
stefan.huth@pb.com


Pressekontakt:
Maisberger GmbH
Sybille Kranz
Claudius-Keller-Str. 3c
81669 München
sybille.kranz@maisberger.com
089-41959969
http://www.maisberger.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sybille Kranz, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 485 Wörter, 4055 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Pitney Bowes Deutschland GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Pitney Bowes Deutschland GmbH lesen:

Pitney Bowes Deutschland GmbH | 18.05.2011

Pitney Bowes mit aktuellen Produkt-Highlights auf den Mailingtagen 2011

Heppenheim, 18. Mai 2011 - Pitney Bowes, einer der Technologieführer im Bereich der physischen und digitalen Dokumenten- und Postbearbeitung, präsentiert sich vom 8. bis 9. Juni auf den Mailingtagen 2011 in Nürnberg. Pitney Bowes nimmt bereits zum...
Pitney Bowes Deutschland GmbH | 10.02.2011

CeBIT 2011: Effizientes Post- und Dokumentenmanagement mit Pitney Bowes

Heppenheim, 10. Februar 2011 - Pitney Bowes, einer der Technologieführer im Bereich der physischen und elektronischen Dokumenten- und Postbearbeitung, zeigt vom 1. bis 5. März 2011 auf der CeBIT, wie sich der Dokumentenfluss in Unternehmen erfolgre...
Pitney Bowes Deutschland GmbH | 01.02.2011

Eingangspost-Digitalisierung für KMUs

Heppenheim, 1. Februar 2011 - Pitney Bowes, einer der Technologieführer im Bereich der physischen und elektronischen Dokumenten- und Postbearbeitung, bietet ab sofort auch in der DACH-Region seine Document Flow (DF) Station an. Dabei handelt es sich...