info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Sage Software |

Gesteigerter Bedienkomfort in neuem Design

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Neu: Sage GS-Auftrag 2.50 mit erweiterter Vorgangsverwaltung und ergonomischer Benutzerführung

Frankfurt am Main/Mönchengladbach, 19. April 2005 - Ab sofort bietet Sage Software das Warenwirtschaftssystem GS-Auftrag in der neuen Version 2.50 an. Die Software ist dabei als Einzel-, Mehrplatz- und auch als SQL-Version verfügbar und adressiert damit kleine Unternehmen mit bis zu 5 Arbeitsplätzen in der Auftragsannahme- bzw. -bearbeitung. In der neuen Version wurde viel Wert auf die Steigerung der Benutzerfreundlichkeit und Effektivität durch Anpassung im Handling gelegt. Die Basis dafür waren zahlreiche Anregungen und Verbesserungsvorschläge der Kundenbasis. Wichtige daraus hervorgegangene Neuerungen sind die deutlich erweiterte Vorgangsverwaltung, die neue Statusübersicht und der weiter verbesserte Navigator. Dieser wurde komplett neu gestaltet und auf den ergonomisch aktuellsten Stand gebracht. Der Navigator hilft dem Anwender bei täglich anfallenden Arbeiten ablauforientiert vorzugehen. In der neuen Statusübersicht können beispielsweise Regiezentren und Toolleisten nun dort platziert werden, wo diese auch tatsächlich benötigt werden. Menüpunkte können neu benannt und mit eigenen Hotkeys belegt werden. Der Anwender kann mit Eingabemasken arbeiten, die alle relevanten Daten in einem Fenster anzeigen, anstatt mehrere Fenster nacheinander zu öffnen. Damit reiht sich GS-Auftrag 2.50 nicht nur nahtlos in die gewohnte Microsoft Office-Umgebung ein, sondern sorgt darüber hinaus für eine einfache und übersichtliche Bedienerführung.

Die Leistungsausprägungen
Bei GS-Auftrag, GS-Auftrag Comfort sowie GS-Auftrag Professional handelt es sich um professionelle Warenwirtschaftssysteme für kleine Unternehmen sowie Selbstständige. Die Einzelplatzlösung GS-Auftrag bietet eine komplette Warenwirtschaft zu einem attraktiven Preis. Die Comfort-Version ist für den Mehrplatzbetrieb geeignet und beinhaltet standardmäßig wichtige zusätzliche Funktionen wie Bestellwesen, Inventur, Kassenmodul und zusätzliche Import/Export-Möglichkeiten. Die auf der SQL-Technologie basierende Warenwirtschaftslösung GS-Auftrag Professional eignet sich besonders für die Verwaltung großer Datenvolumina und für den Mehrplatzbetrieb mit mehr als 3 Arbeitsplätzen.

Weitere wichtige Neuerungen im Überblick:
Kunden- / Lieferantenbezogene Formulare: Für jede Vorgangsart (etwa Rechnung oder Lieferschein) kann ein individualisiertes Kundenformular hinterlegt werden. Beim Druck wird dieses Formular dann automatisch vorgeschlagen.

Akontoforderung: Nach Erstellung einer Auftragsbestätigung kann die Auftragsbestätigung zu einer Akontoforderung fortgeführt werden. Wird eine Schlussrechnung erstellt, werden die Daten der Akontoforderung und dazu eingegangener Zahlungen automatisch in die Schlussrechnung übernommen.

Liefersperre automatisch setzen ab frei wählbarer Mahnstufe: In den Grundeinstellungen von GS-Auftrag kann definiert werden, ab welcher Mahnstufe ein Kunde für weitere Lieferungen gesperrt werden soll.

Eingabemöglichkeit der Eingangsrechnungsnummer: Bei Erfassung eines Wareneinganges oder auch bei dem späteren Zahlungsausgang zu dem Wareneingang kann in GS-Auftrag nun die Rechnungsnummer des Lieferanten eingegeben werden.

Kundenpreisliste: Sonderpreis- und individualisierte Kundenpreislisten können für Kunden erstellt werden.

Kundenbezogene Bestellungen: In einer Auftragsbestätigung können Artikel in die so genannte Bestellwarteschlange übergeben werden. Wird diese aufgelöst, generiert sie automatisch die einzelnen Bestellungen bei den verschiedenen Lieferanten. Neu in GS-Auftrag 2.50 ist, dass das Programm die Daten der Auftragsbestätigung bei der Bestellung mitführt und nach dem Wareneingang auf Nachfrage automatisch die Lieferscheine zu den Kundenbestellungen generiert.

Versandkosten in Abhängigkeit des Gewichtes: Neu ist im Artikelstamm die Möglichkeit, dem eingegebenen Gewicht eine Einheit zuzuweisen. So kann für jede Versandart die Versandkostenhöhe in Abhängigkeit vom Gewicht festgelegt werden.

Preise und Verfügbarkeit
Alle Versionen von GS-Auftrag 2.50 sind ab sofort direkt bei Sage oder im qualifizierten Fachhandel verfügbar. GS-Auftrag ist für 169,- € inkl. MwSt. erhältlich, GS-Auftrag Comfort für 399,- € inkl. MwSt. und GS-Auftrag Professional inkl. 1 Jahr Premium-Service für 1.498,- € inkl. MwSt.

Über Sage Software
Sage Software ist ein Unternehmen der britischen Sage-Gruppe. Diese ist mit 8.000 Mitarbeitern und 4,4 Millionen Kunden der weltweit größte Anbieter von Business Software für kleine und mittelständische Unternehmen, Handwerksbetriebe und öffentliche Einrichtungen. Die Gruppe erzielte 2004 einen Umsatz von über einer Milliarde Euro und einen Gewinn von rund 267 Millionen Euro. Mit über 20 Jahren Erfahrung, 430 Mitarbeitern und über 250.000 Kunden bietet Sage in Deutschland betriebswirtschaftliche Software sowie Erweiterungen für eBusiness, Personalwirtschaft, Controlling, Produktion und CRM. Sage erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2004 in Deutschland einen Umsatz von über 51 Millionen Euro und einen Gewinn von rund 11 Millionen Euro. Ein Netz von etwa 1.000 Vertriebspartnern bietet dem Kunden den kompletten Service vor Ort.

Weitere Informationen zu Sage Software erhalten Sie bei:

Sage Software GmbH & Co. KG
Harald Engelhardt, PR-Manager
Berner Straße 23
60437 Frankfurt am Main
Tel.: 089 / 211 871-36/-34
Fax: 089 / 211 871-50
E-Mail: harald.engelhardt@sage.de
Web: www.sage.de

SCHWARTZ Public Relations
Marita Schultz/Isabel Radwan
Adelgundenstraße 10
80538 München
Tel.: 069 / 50 007-1130
Fax: 069 / 50 007-1548
E-Mail: ms@schwartzpr.de / ir@schwartzpr.de
Web: www.schwartzpr.de

Web: http://www.sage.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Silvia Reckermann, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 678 Wörter, 5698 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Sage Software lesen:

Sage Software | 09.08.2011

IT & Business: Sage zeigt "Menschen hinter den Maschinen"

Frankfurt am Main / Stuttgart, 09. August 2011 - Menschen statt Maschinen in den Mittel-punkt zu stellen, das ist die außergewöhnliche Idee, mit der die Sage Software GmbH (http://www.sage.de) ihre Besucher auf der diesjährigen Fachmesse IT&Busine...
Sage Software | 12.07.2011

Finanzbuchhaltung als Frühwarnsystem

Frankfurt am Main, 12. Juli 2011 - Um als Geschäftsführer eines mittelständischen Unternehmens einen genauen Überblick über die Gesamtsituation seiner Firma zu behalten, müssen viele Daten zusammengetragen und häufig manuell aufbereitet werden...
Sage Software | 05.07.2011

IT-Studie: Unternehmenssteuerung im Blindflug

Frankfurt am Main, 05. Juli 2011 - Mit der konjunkturellen Aufhellung investiert die Industrie in ihre IT-Architektur. Dies zeigt die Studie "IT im Mittelstand 2011" von RAAD Research (http://www.raad.de/) zum Status quo und zukünftigen Ausgaben mit...