info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
DIC Asset AG |

1. Halbjahr 2011: DIC Asset setzt Strategie konsequent fort

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


* DIC Asset übertrifft bei fast allen Kennziffern das erste Quartal * 137.800 qm neu oder wieder vermietet (+18 Prozent) * Konzernüberschuss mit 6,2 Mio. EUR auf Vorjahresniveau (1. Hj. 2010: 6,3 Mio. EUR) * FFO mit 20,1 Mio. EUR (1. Hj. 2010: 22,0 Mi


* DIC Asset übertrifft bei fast allen Kennziffern das erste Quartal * 137.800 qm neu oder wieder vermietet (+18 Prozent) * Konzernüberschuss mit 6,2 Mio. EUR auf Vorjahresniveau (1. Hj. 2010: 6,3 Mio. EUR) * FFO mit 20,1 Mio. EUR (1. Hj. 2010: 22,0 Mio. ...

Die wichtigsten Ergebnisse vorweg:

Die DIC Asset AG (WKN 509840/ ISIN DE0005098404) legt heute ihren Bericht über das Ergebnis des ersten Halbjahres 2011 vor. Sie hat auf der Basis eines geringeren Portfoliovolumens (dieses hatte sich durch Verkäufe und die Einbringung der Fondsimmobilien in 2010 verkleinert) wieder sehr stabile Ergebnisse erwirtschaftet und dabei in fast allen Positionen des operativen Geschäfts das erste Quartal 2011 übertreffen können; die DIC Asset AG setzt damit den zu Jahresbeginn eingeschlagenen Kurs weiter fort. So kam der Konzernüberschuss allein im 2. Quartal auf 3,4 Mio. EUR (Q1/2011: 2,8 Mio. EUR) und der FFO liegt mit 10,1 Mio. EUR auf dem Niveau des Vorquartals (Q1/2011: 10,0 Mio. EUR).

Die Details zum Halbjahresbericht:

Im ersten Halbjahr des Jahres 2011 erzielte die DIC Asset AG Bruttomieteinnahmen in Höhe von 56,5 Mio. EUR (1. Hj. 2010: 64,1 Mio. EUR). Der Rückgang von 12 Prozent ist im Wesentlichen auf das verkleinerte Portfolio nach Verkäufen und der Fondsplatzierung zurückzuführen. Im zweiten Quartal übertrafen die Bruttomieteinnahmen mit 28,9 Mio EUR das Niveau des vorausgegangenen Quartals (Q1/2011: 27,6 Mio EUR) um rund 5 Prozent. Dieser Trend gilt auch für die Nettomieteinnahmen: Diese steigerten sich im zweiten Quartal auf 26,9 Mio EUR gegenüber dem ersten Quartal (Q1/2011: 25,3 Mio EUR). Im ersten Halbjahr lagen die Nettomieteinnahmen in Summe mit 52,2 Mio. EUR um 11 Prozent unterhalb des Vorjahresergebnisses (1. Hj. 2010: 58,4 Mio. EUR).

In einem sich weiter erholenden Vermietungsmarkt konnte die DIC Asset AG ihr Vermietungsvolumen deutlich um 18 Prozent steigern: 137.800 qm wurden aus den Bestandsimmobilien nach- oder neuvermietet (1. Hj. 2010: 116.300 qm). Der Schwerpunkt des Zuwachses lag auf den Neuvermietungen, die mit einer Steigerung um 41 Prozent auf 63.700 qm deutlich über Vorjahresniveau lagen. Auch die Anschlussvermietungen legten auf hohem Niveau erneut um 4 Prozent auf 74.100 qm zu. Die Vermietungsleistung entspricht annualisierten Mieterlösen von 12,4 Mio. EUR und bewegt sich auf Vorjahresniveau (1.Hj. 2010: 12,6 Mio. EUR). Die Vermietungsquote bleibt stabil bei 86 Prozent (31.12.2010: 86 Prozent).

Die DIC Asset AG ist finanziell solide aufgestellt. Das Unternehmen erzielte zur Jahresmitte 2011 ein Zinsergebnis von -26,1 Mio. EUR, das um 6,8 Mio. EUR (+21%) deutlich unter dem Vorjahreswert liegt. Die Gründe liegen in einem durch Verkäufe verringerten Finanzierungsvolumen, einem bei Darlehen und Sicherungsinstrumenten optimierten Zinsaufwand sowie in höheren liquiden Mitteln mit entsprechenden Zinseinkünften als Folge der beiden Kapital¬maßnahmen im ersten Halbjahr. Das durchschnittliche Zinsniveau wurde gegenüber dem Vorjahr auf 4,45 Prozent gesenkt (1. Hj. 2010: 4,56 Prozent). Zusammen mit den stabilen Nettomieteinnahmen ergibt sich damit eine deutlich erhöhte Zinsdeckungsquote von 176 Prozent (1. Hj. 2010: 162 Prozent).

Mit einer durchschnittlichen Laufzeit von rund 3,6 Jahren hat der überwiegende Teil der Finanzschulden von 1,43 Mrd. EUR einen mittel- bis langfristigen Horizont: 71 Prozent haben eine Laufzeit von mehr als drei Jahren (1. Hj. 2010: 58 Prozent), nur 7 Prozent stehen in den kommenden 12 Monaten zur Refinanzierung an.

Im Hinblick auf das angepeilte Wachstum erhöhten sich im ersten Halbjahr moderat und planmäßig der Personalaufwand um 0,2 Mio. EUR auf 4,9 Mio. EUR und der Verwaltungs¬aufwand um 0,2 Mio. EUR auf 4,2 Mio. EUR. Dem stehen um 53 Prozent erhöhte Erträge aus Immobilienmanagement von 2,3 Mio. EUR entgegen (1. Hj. 2010: 1,5 Mio. EUR).

Das operative Ergebnis vor Abschreibungen (EBDA) erreichte 20,3 Mio. EUR und lag damit wie erwartet unter dem Ergebnis des Vorjahreszeitraums von 21,9 Mio. EUR. Der Konzernüberschuss konnte mit 6,2 Mio. EUR (1.Hj 2010: 6,3 Mio. EUR) das Vorjahresniveau halten und entspricht einem Ergebnis pro Aktie von 0,14 EUR (1.Hj. 2010: 0,17 EUR).

Der FFO (Funds From Operations: operatives Ergebnis vor Abschreibungen und Steuern, sowie vor Gewinnen aus Verkäufen und Entwicklungsprojekten) des ersten Halbjahres 2011 betrug 20,1 Mio. EUR und lag damit 1,9 Mio. EUR unterhalb des Vorjahresergebnisses. Der Rückgang der Mieteinnahmen durch das verkleinerte Portfolio und der planmäßige Wegfall der bisherigen Mietergebnisse des MainTor-Areals wurden durch das stark verbesserte Zinsergebnis sowie erhöhte Erträge aus dem Immobilienmanagement weitgehend wettgemacht. Je Aktie belief sich der FFO auf 0,47 EUR (1.Hj. 2010: 0,60 EUR).

Der Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit (nach gezahlten Zinsen und Steuern) profitierte maßgeblich von geringeren Zinszahlungen und stieg gegenüber dem Vorjahr deutlich von 15,4 Mio. EUR auf 19,3 Mio. EUR um 25 Prozent. Der Finanzmittelbestand per 30. Juni 2011 erhöhte sich gegenüber dem Vorjahr um rund 45 Mio. EUR auf über 139 Mio. EUR. Rund 40 Mio. EUR an Fremdmitteln zur Finanzierung der Kaufhof-Akquisition, die bislang überwiegend aus Eigenmitteln bestritten wird, sind bis Jahresende zusätzlich noch abrufbar.

Das betreute Immobilienvermögen beträgt zum 30. Juni 2011 rund 3,2 Mrd. EUR (31.12.2010: rund 3,1 Mrd. EUR). Die bilanzielle Eigenkapitalquote belief sich zum 30. Juni 2011 auf 30,5 Prozent (31.12.2010: 28,6 Prozent).

Prognose 2011: Die DIC Asset AG hält an ihrer jüngsten FFO-Prognose für das Geschäftsjahr von 40-42 Mio. EUR fest.

Ulrich Höller, Vorstandsvorsitzender der DIC Asset AG: "Wir setzen unsere Strategie Schritt für Schritt um. Im zweiten Halbjahr erwarten wir weitere Zuwächse aus der Vermietungsleistung; zudem erwarten wir 2011 Zukäufe in einer Größenordnung von mindestens 200 bis 300 Mio. EUR. Und wir starten mit dem ersten Bauabschnitt des MainTor-Projekts, der bereits verkauft ist."

Informationen über die DIC Asset AG sowie den Halbjahresbericht finden Sie im Internet unter http://www.dic-asset.de.


DIC Asset AG
Immo von Homeyer
Eschersheimer Landstraße 223
60320 Frankfurt/Main
+49-69-274033-86

www.dic-asset.ag
i.vonhomeyer@dic-asset.de


Pressekontakt:
Thomas Pfaff Kommunikation
Thomas Pfaff
Höchlstr. 2
81675 München
kontakt@pfaff-kommunikation.de
089-992496-50
http://pfaff-kommunikation.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Thomas Pfaff, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 867 Wörter, 6268 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: DIC Asset AG

Die 2002 etablierte DIC Asset AG mit Sitz in Frankfurt am Main ist ein Immobilienunternehmen mit ausschließlichem Anlagefokus auf Gewerbeimmobilien in Deutschland und renditeorientierter Investitionspolitik. Das betreute Immobilienvermögen beläuft sich auf rund 3,4 Mrd. EUR mit rund 250 Objekten. Die Investitionsstrategie der DIC Asset AG zielt auf die Weiterentwicklung eines qualitätsorientierten, ertragsstarken und regional diversifizierten Portfolios. Das Immobilienportfolio ist in zwei Segmente gegliedert: Das "Commercial Portfolio" (2,2 Mrd. EUR) umfasst Bestandsimmobilien mit langfristigen Mietverträgen und attraktiven Mietrenditen. Das Segment "Co-Investments" (anteilig 0,3 Mrd. EUR) führt Fondsbeteiligungen, Joint Venture-Investments und Beteiligungen bei Projektentwicklungen zusammen. Eigene Immobilienmanagement-Teams in sechs Niederlassungen an regionalen Portfolio-Schwerpunkten betreuen die Mieter direkt. Diese Marktpräsenz und -expertise schafft die Basis für den Erhalt und die Steigerung von Erträgen und Immobilienwerten. Die DIC Asset AG ist seit Juni 2006 im SDAX notiert und im internationalen EPRA-Index für die bedeutendsten Immobilienunternehmen in Europa vertreten.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von DIC Asset AG lesen:

DIC Asset AG | 01.03.2016

DIC Asset AG: Jahresziele 2015 übertroffen

-FFO um 2 Prozent auf 49 Mio. EUR gesteigert (2014: 47,9 Mio. EUR) -Verschuldungsgrad (LTV): Ziel von unter 60 Prozent erreicht -Konzerngewinn steigt auf 20,7 Mio. EUR (2014: 14,0 Mio. EUR) -Fondsgeschäft deutlich auf aktuell rund 1,1 Mrd. EUR AuM ...
DIC Asset AG | 01.02.2016

DIC Asset AG erreicht planmäßig Ziele 2015 - Beteiligung an WCM

Brief an die Aktionäre DIC Asset AG erreicht planmäßig Ziele 2015 - Stärkere Positionierung der Immobilienplattform im Drittgeschäft angestrebt Jahresziele 2015 erreicht: FFO für 2015 bei rund 49 Mio. EUR LTV-Ziel von unter 60 Prozent bereit...
DIC Asset AG | 18.01.2016

DIC Asset AG

DIC Asset AG: -Aydin Karaduman, wie angekündigt, seit 1.1.2016 neuer CEO -Ulrich Höller in den Aufsichtsrat bestellt Frankfurt, 18. Januar 2016. Wie bereits im Herbst vergangenen Jahres angekündigt, hat Aydin Karaduman (45) zum 1. Januar 2016 de...