info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Level 3 |

Level 3 erfolgreich im Dark Fiber-Geschäft

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Neue Verträge belaufen sich auf rund 22 Millionen US-Dollar


Level 3 Communications hat Nutzungsrechte für Dark Fiber und damit verbundene Services an Kunden in Nordamerika und Europa verkauft. Die neuen Verträge belaufen sich auf einen Wert von rund 22 Millionen US-Dollar. Bei Dark Fiber handelt es sich um in Leerrohren verlegte Glasfaserkabel, die nicht durch Level 3-Equipment, sondern durch kundeneigene Ausrüstung beleuchtet und betrieben werden. Man spricht von beleuchteter Glasfaser, wenn über das Faserkabel Signale versendet werden.

Level 3 hat Dark Fiber innerhalb seiner eigenen Stadtnetze verkauft, und zwar in den folgenden Märkten: Atlanta, Chicago, Denver, Houston, Los Angeles, Miami, New York, St. Louis, San Diego, San Francisco, San Jose, Seattle und Tampa. In Europa verkaufte das Unternehmen Dark Fiber in Amsterdam, Brüssel, Düsseldorf, Frankfurt, London und Paris. Viele der Dark-Fiber-Kunden erwarben außerdem Colocation-, Betriebs-und Wartungs-Services von Level 3.

Laut Level 3 nutzen immer mehr End-Anwender das Gigabit Ethernet als alternative Schnittstelle für ihre Netzwerke. Dies sei einer der Hauptgründe für die steigende Nachfrage nach Dark Fiber. Kunden, die über Dark Fiber in einem Stadtnetz verfügen, können mit Gigabit Ethernet die Netzwerk-Kosten bedeutend senken, da der Bedarf für DWDM-Ausrüstung (Dense Wavelength Division Multiplexing) und andere kostenintensive Netzwerk-Elektronik reduziert wird.

Die Stadtnetze von Level 3 sind mit dem Level 3-Langstrecken-Netz verbunden, das aus mehreren Leerrohren besteht und sich insgesamt über rund 25.740 Kilometer in den USA sowie rund 5.790 Kilometer in Westeuropa erstreckt. Darüber hinaus umfasst es Datenzentren in Tokio und Hongkong sowie Kapazitäten auf transpazifischen und transatlanischen Untersee-Kabeln.


Über Level 3 Communications
Level 3 (Nasdaq: LVLT) ist ein Kommunikations- und Informations-Unternehmen, das eine große Palette IP-basierender Dienste anbietet. Dazu gehören Breitband-Übertragungsdienste, Colocation Service sowie Übertragung per Unterseekabel. Als erster Telekommunikations-Dienstleister arbeitet Level 3 mit Softswitches: das sind Software-basierende Schaltsysteme, mit deren Hilfe die Leistungs-Merkmale des Internets mit denen des traditionellen Telefonnetzes kombiniert werden können. Vor allem Unternehmen, die Video-, Daten- und Sprachdienste anbieten und dafür hohe Bandbreiten benötigen, vertrauen auf Level 3.

Level 3 hat ein US-amerikanisches sowie die ersten beiden Ringsysteme des europäischen Intercity-Netzes Ende 2000 fertiggestellt. In der letzten Ausbaustufe verbindet das Glasfaser-System 56 amerikanische City-Netze mit 21 internationalen Geschäfts-Zentren über ein 25.700 Kilometer langes Intercity-Netzwerk in den USA und ein 7.600 Kilometer langes pan-europäisches Netzwerk. Für die interkontinentalen Verbindungen sorgen transpazifische und transatlantische Kabelstrecken. Derzeit betreibt Level 3 Gateways in 52 US-amerikanischen, neun europäischen und zwei asiatischen Metropolen. Weitere Informationen zum Unternehmen finden sich im Internet unter www.level3.com.




Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Corinna Kraft, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 388 Wörter, 3112 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Level 3 lesen:

Level 3 | 31.10.2002

Level 3 veröffentlicht Ergebnisse für das dritte Quartal 2002

Level 3 Communications, Inc. (Nasdaq: LVLT) hat seine Ergebnisse für das dritte Quartal 2002 bekannt gegeben. Der konsolidierte Umsatz stieg von 750 Millionen US-Dollar im zweiten Quartal auf nun 1,067 Milliarden US-Dollar. Der konsolidierte EBITDA ...
Level 3 | 25.09.2002

Level 3 verstärkt Präsenz in Europa und erschließt sieben neue Märkte

„Die Fertigstellung dieser Netz-Ausbaustufe verstärkt unsere Präsenz in Europa erheblich. Wir können nun unsere Datentransport- und IP-Dienstleistungen in 16 europäischen Top-Märkten anbieten,“ sagt Brady Rafuse, President Europe von Level 3. ...
Level 3 | 05.09.2002

Telenor vertraut auf Level 3

„Wir waren auf der Suche nach einem Carrier, der uns diese Verbindungen so schnell wie möglich bereitstellen sollte,“ sagt Per Björck, Chief Techology Officer von Telenor Business Solutions, und ergänzt: „Außerdem wollten wir einen zuverlässi...