info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Dell GmbH |

Dell stellt neuen Convertible Tablet-PC XT3 vor

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Dell präsentiert mit dem XT3 einen neuen Convertible Tablet-PC. Das Gerät verfügt über einen 13,3-Zoll (33,78 cm)-Bildschirm, arbeitet mit Intel-Core-i-Prozessoren und kann mit Festplatten bis 320 GB ausgestattet werden. Ende 2007 hatte Dell mit dem...

Frankfurt am Main, 12.08.2011 - Dell präsentiert mit dem XT3 einen neuen Convertible Tablet-PC. Das Gerät verfügt über einen 13,3-Zoll (33,78 cm)-Bildschirm, arbeitet mit Intel-Core-i-Prozessoren und kann mit Festplatten bis 320 GB ausgestattet werden.

Ende 2007 hatte Dell mit dem Latitude XT seinen ersten Multi-Touch-fähigen Convertible Tablet vorgestellt, 2009 folgte der XT2 und nun mit dem Latitude XT3 die dritte Generation in diesem Design.

Der Latitude XT3 ist das ideale Gerät für mobile Berufstätige, die mit ihrem System ohne Einschränkungen arbeiten wollen und die hohe Produktivität, die Leistung und die Funktionalität eines Standard-Laptops mit der Flexibilität und dem dynamischen Interface eines Touch-Screen-Tablet kombinieren wollen. Das System ermöglicht den Einsatz an nahezu jedem Ort auch ohne stationären Arbeitsplatz, beispielsweise in Krankenhäusern, in Schulen oder im Service-Bereich.

Gegenüber den früheren Generationen verfügt der XT3 über ein größeres HD-LCD-Display mit einer Bilddiagonalen von 13,3 Zoll (33,78 cm). Der glasklare und kontrastreiche Monitor mit seinem großen Betrachtungswinkel verbessert die Bedienbarkeit sowohl im Laptop- als auch im Tablet-Modus. Als Option ist für den XT3 auch ein Display erhältlich, das sich besonders für die Arbeit im Freien und bei Sonnenlicht eignet.

Der XT3 arbeitet mit Intel-Core-i-Prozessoren, die so viel Leistung zur Verfügung stellen, dass das System auch anspruchsvollste Computing-Aufgaben bewältigen kann. Das Gerät ist mit Festplatten bis zu 320 GB erhältlich, optional auch mit SSDs. Je nach Konfiguration kann der XT3 über acht Stunden per Akku betrieben werden, mit dem Latitude ExpressCharge kann er innerhalb einer Stunde zu 80 Prozent wiederaufgeladen werden.

Der Latitude XT3 passt perfekt zu den Anforderungen, die heute an das mobile Arbeiten gestellt werden. So unterstützt er 4-Finger-Touch-Steuerung, Touchpad, Trackstick und Maus als Eingabeoptionen und verfügt außerdem über eine Dual-Pointing-Tastatur (optional mit Hintergrundbeleuchtung).

Wer bereits Geräte der Latitude-E-Familie einsetzt, kann den XT3 mit deren Docking-Stationen, Netzteilen, Medien-Modulen und Zusatzbatterie verwenden.

Außerdem bietet der XT3 umfassende Sicherheitsfeatures wie Dell Data Protection, Remote Data Delete und einen Free-Fall-Sensor. Das System befindet sich in einem Gehäuse aus Magnesiumlegierung und ist durch eine langlebige Pulverbeschichtung geschützt.

Das Latitude XT3 ist im Dell-Webshop ab sofort verfügbar: http://www1.euro.dell.com/de/de/business/Notebooks/latitude-xt3/pd.aspx?refid=latitude-xt3&s=pad&cs=RC1077931


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 331 Wörter, 2711 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Dell GmbH lesen:

Dell GmbH | 28.10.2014

Alienware revolutioniert Gaming-Systeme mit neuem Grafikverstärker

Frankfurt am Main, 28.10.2014 - Alienware, führender Anbieter von High-Performance-Gaming-Systemen, hat nun Details und Verfügbarkeit für seinen im August angekündigten Gaming-Desktop Alienware Area-51 (1) und zum Gaming-Laptop Alienware 13 (2) b...
Dell GmbH | 27.10.2014

Niederländische Universität reduziert mit Dell Software die Einschreibungszeiten um 50 Prozent

Frankfurt am Main, 27.10.2014 - Die Radboud Universität in Nijmegen, eine der führenden akademischen Lehranstalten in den Niederlanden, verwendet künftig Dell One Identity Manager, um Zugangskontrolle und Provisioning sicherzustellen. Die Universi...
Dell GmbH | 24.10.2014

Firewalls von Dell SonicWALL unterstützen International Relief and Development beim Aufbau stabiler Netze in der Dritten Welt

Frankfurt am Main, 24.10.2014 - International Relief and Development (IRD), eine weltweit tätige humanitäre Organisation, setzt die Firewalls der NSA- und TZ-Serien von Dell SonicWALL ein, um ihre Arbeit zu sichern. Die Organisation hat durch den E...