info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
alg-zuschuss.de/ Ein Service der Keyna Group GmbH |

Gründer aus ALG brauchen maßgeschneiderte Kredite

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Görlitz, 15. August 2011 (jk) - Kredite und Darlehen sind gerade bei Gründungen aus der Arbeitslosigkeit die beliebteste Finanzierungsmethode. ...

Görlitz, 15. August 2011 (jk) - Kredite und Darlehen sind gerade bei Gründungen aus der Arbeitslosigkeit die beliebteste Finanzierungsmethode. Und dies obwohl - oder gerade weil - Gründer aus dem ALG I oder ALG II - Bezug heraus weniger Sicherheiten bieten können als Berufstätige, die sich im Laufe langer Arbeitsjahre einen Eigenanteil am notwendigen Startkapital ansparen konnten. "Wer länger als wenige Monate von Arbeitslosengeld lebt, hat schlicht und ergreifend nicht die finanziellen Kapazitäten, um für eine geplante Selbständigkeit Geld zurückzulegen. Finanzierungsmodelle, die hohe Sicherheiten verlangen oder eine Eigenkapitalquote haben, schließen Gründer aus der Arbeitslosigkeit also von vorneherein aus", weiß Andreas Schilling, Finanzierungsexperte und Gründungsprofi für www.alg-zuschuss.de. "Zum Glück gibt es immer mehr Kreditgeber, die versuchen, auch arbeitslosen Gründern moderne und attraktive Finanzierungen jenseits von spießigen Mittelstandskrediten anzubieten. Ein gelungenes Beispiel hierfür ist zum Beispiel der Barclaycard Kredit."

Die Barclaycard Deutschland, ihres Zeichens eine Unternehmenseinheit der traditionsreichen britischen Barclays Bank PLC, bietet Ratenkredite beispielsweise schon ab 2,9 % effektivem Jahreszins an. Das Besondere an den Krediten ist, dass für Selbständige dieselben günstigen Konditionen gelten wie für Angestellte. Auch die Absicherung für den Fall einer Arbeitslosigkeit erfolgt zum selben Preis wie bei Nicht-Selbständigen, denn der monatliche Aufschlag dafür richtet sich ausschließlich nach Laufzeit und Kreditvolumen. Einen ganz besonderen Vorteil bieten die Barclay Kredite Gründern aus der Arbeitslosigkeit durch die schnelle und unbürokratische Auszahlung: "Ein Einkommenssteuerbescheid als Sicherheit genügt, und das Geld ist in wenigen Tagen auf dem Konto", erklärt Andreas Schilling. "Das ist besonders für kleinere Unternehmen wichtig, die oft hohe Auftragsvolumina unter wenigen Kunden verteilt haben. Wenn hier eine einzige Kundenzahlung ausbleibt, kann das schone einen finanziellen Engpass bedeuten."

Mit Kreditbeträgen zwischen 1000 und 35000 Euro eignen sich Barclaycard Kredite für Neugründungsvorhaben genauso wie als Sanierungskapital oder für kleinere Posten - der Verwendungszweck ist freigestellt. Barclaycard hat erkannt, dass Flexibilität gerade für Kleingründer mit wenig Kapital ein wesentlicher Entscheidungsfaktor für oder gegen einen Kredit ist. Daher bietet das Institut exklusiv ein achtwöchiges Rückgaberecht des Kredites und ermöglicht jederzeit kostenlose Sondertilgungen. "Für Gründer aus der Arbeitslosigkeit es extrem wichtig, schnell an finanziellen Handlungsspielraum zu kommen. Dazu gehört auch, einen Kredit rückgängig machen zu können, wenn unerwartet ein Kunde abspringt. Denn gerade kleinere Betriebe können oft nicht auf hohes Eigenkapital zurückgreifen, und unnötige Zinsen würden ihre Bilanzen belasten", so Schilling.

Um nur Kredite aufzunehmen, die in den finanziellen Rahmen des eigenen Unternehmens passen, bietet Barclaycard seinen Kunden einen Einnahmen-Ausgaben-Rechner an, der den finanziellen Spielraum und somit die Höhe der monatlichen Kredite zu bestimmen hilft. Denn wie Andreas Schilling aus langjähriger Beratungspraxis weiß, "bringt es sowohl Kreditgebern als auch Kunden keinen Vorteil, wenn zu hohe Raten ein Unternehmen in Schwierigkeiten bringen oder nicht bezahlt werden." Ein weiterer Service ist der Raten- und Laufzeitrechner, der die Höhe der monatlichen Zahlungen in Abhängigkeit eines erwünschten Volumens und einer erwünschten Laufzeit ermittelt (das Tool steht unter http://www.alg-zuschuss.de/Barclaycard_Kredit.html kostenlos zur Verfügung).

3653 Zeichen mit Leerzeichen



alg-zuschuss.de/ Ein Service der Keyna Group GmbH
Keyna Group GmbH
Parkstraße 3
02826 Görlitz
+49 (0)3581.76 70 03

www.alg-zuschuss.de
info@alg-zuschuss.de


Pressekontakt:
Keyna Group GmbH
Jeanine Kulhava
Parkstraße 3
02826 Görlitz
jk@keyna.de
+49 (0)3581.64 90 455
http://www.keyna.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jeanine Kulhava, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 500 Wörter, 4088 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: alg-zuschuss.de/ Ein Service der Keyna Group GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von alg-zuschuss.de/ Ein Service der Keyna Group GmbH lesen:

alg-zuschuss.de/ Ein Service der Keyna Group GmbH | 19.10.2011

Privat oder gesetzlich? Die richtige Krankenversicherung für Gründer aus der Arbeitslosigkeit

Görlitz, 19. Oktober 2011 (jk) - Wer aus der Arbeitslosigkeit heraus eine eigene Existenz aufbauen will, verspricht sich davon in erster Linie eine gesteigerte Lebensqualität. Und neben finanzieller Absicherung bedeutet Lebensqualität auch den Sch...
alg-zuschuss.de/ Ein Service der Keyna Group GmbH | 23.09.2011

IAB-Studie deckt Budgetentscheidungen bei der Vergabe von Gründungszuschüssen auf

Görlitz, 23. September 2011 (jk) - Es ist fast soweit: am 1. November werden die lang befürchteten Kürzungen am Gründungszuschuss wirksam. Mit dem neuen Gesetz gehen folgende Änderungen einher: 1. Die erste Förderphase, in der der Gründer A...
alg-zuschuss.de/ Ein Service der Keyna Group GmbH | 24.08.2011

Von nichts kommt alles: Marketing ohne Eigenkapital (Teil 2)

Görlitz, 24. August 2011 (jk) - Existenzgründung braucht Kapital. Und wenn dieses knapp ist, wird mit Vorliebe dort gespart, wo zunächst einmal keine umsatzrelevanten Prozesse behindert werden - also bei der Werbung. Dabei besteht heutzutage eigen...