info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
WERBAS AG |

STX3 soll bis 2015 zum Standard werden

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


STX3 macht Fortschritte bei der Entwicklung eines Schnittstellenstandards im Fahrzeughandel


Das Ziel ist ehrgeizig und ebenso klar definiert: Im Jahr 2015 soll STX3 der europaweite Standard in der Automobilindustrie für den Austausch von fahrzeugbezogenen Daten sein. Auf dem Weg dahin gibt es noch viel zu tun. Doch verzeichnen die Verantwortlichen...

Holzgerlingen, 15.08.2011 - Das Ziel ist ehrgeizig und ebenso klar definiert: Im Jahr 2015 soll STX3 der europaweite Standard in der Automobilindustrie für den Austausch von fahrzeugbezogenen Daten sein. Auf dem Weg dahin gibt es noch viel zu tun. Doch verzeichnen die Verantwortlichen beim Verein zur Standardisierung von Schnittstellen im Automobilhandel STX 3 e. V. auf diesem Weg wichtige Fortschritte.

Nach den Worten von André Stark, Geschäftsführer Produkt und IT von AutoScout24, ist es seit 2010 gelungen, fünf neue Mitglieder für den Verein zu gewinnen. Damit wird die Idee nun von 20 Unternehmen getragen. Zudem stieg die Zahl der STX3-Autorisierungen von 33 auf 44. Zu den positiven Entwicklungen zählt aber auch die verstärkte Öffentlichkeitsarbeit, mit dem sich der Verein an die relevanten Marktteilnehmer wendet. Dieser Aufgabe haben sich vor allem André Stark und der Vorstand der WERBAS AG, Harald Pfau, angenommen. Beide fungieren seit Kurzem als stellvertretende Vorsitzende und übernehmen so eine besondere Verantwortung für die weitere Entwicklung des Projektes.

Steigendes Interesse

Nach den Worten von Harald Pfau konnten in den letzten zwölf Monaten 270 Downloads der Schnittstellenbeschreibung festgestellt werden. "Dies zeigt uns, dass das Interesse im Markt durchaus vorhanden ist". Dennoch gelte es die Vorteile, die solch ein Standard für alle Beteiligten mit sich bringt, noch stärker und zielgruppenspezifisch zu kommunizieren. Für diesen Zweck wird derzeit eine neue Broschüre erstellt. Doch neben die Werbung wird auch das konkrete Tun gestellt. So hat beispielsweise AutoScout24 STX3 bereits umgesetzt und bietet den Schnittstellenstandard seinen Partnern als mögliche Kommunikationsschnittstelle an.

Weitere Zielgruppen

Ein weiterer Ansatz ergibt sich durch die Mitwirkung des neuen Vorstandmitgliedes Harald Pfau. "Durch sein Engagement und die Mitgliedschaft der WERBAS AG können wir nun auch verstärkt die Werkstattseite berücksichtigen", betont André Stark. Zudem wird Harald Pfau seine Verbindungen zu Multiplikatoren bei DMS - Anbietern, dem Teilhandel, Informationsanbietern und Verbänden nutzen, um STX3 auch hier noch bekannter zu machen.

Technische Weiterentwicklung

Alles andere als Stillstand herrscht auf der technischen Ebene. So wurde STX3 von dem technischen Beirat für die Standardisierung permanent weiterentwickelt und an neue technische und softwaretechnische Gegebenheiten angepasst. Hinzu kommen Ansätze für die Verbreitung der STX3-Schnittstelle im Finanzierungsbereich. Derzeit wird für dieses Thema ein Beirat gegründet, der sich mit der Festlegung der Inhalte und der notwendigen Erweiterung beschäftigen soll.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 364 Wörter, 2750 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema