info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ICUnet.AG |

Sprint together for tomorrow: Leichtathletik-WM in Südkorea

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Vom 27. August bis zum 4. September sind die besten Leichtathleten der Welt zu Gast in Südkorea: Das Land ist Ausrichter der 13. Leichtathletik-Weltmeisterschaften. Viele Sportler stehen dabei vor den gleichen interkulturellen Herausforderungen wie zahlr


(ddp direct) Die Sportler gastieren in der Provinz Gyeongsangbuk-do. Das mutet fast so unaussprechlich an wie der isländische Vulkan, der vor wenigen Monaten den europäischen Flugverkehr lahm gelegt hat. Tatsächlich ist sie aber eine der größten südkoreanischen Provinzen. Die Spiele finden in ihrer Hauptstadt Daegu statt, einer Metropole, doppelt so groß wie München. Sportfans dürfte die Stadt vielleicht schon ein Begriff sein: Sie war Spielstätte der Fußball-WM 2002. In diesem Jahr ...

(ddp direct) Die Sportler gastieren in der Provinz Gyeongsangbuk-do. Das mutet fast so unaussprechlich an wie der isländische Vulkan, der vor wenigen Monaten den europäischen Flugverkehr lahm gelegt hat. Tatsächlich ist sie aber eine der größten südkoreanischen Provinzen. Die Spiele finden in ihrer Hauptstadt Daegu statt, einer Metropole, doppelt so groß wie München. Sportfans dürfte die Stadt vielleicht schon ein Begriff sein: Sie war Spielstätte der Fußball-WM 2002. In diesem Jahr gastieren dort aber keine Ballartisten, sondern vielmehr Hochspringer, Hammerwerfer oder Hürdenläufer. Dabei gilt es aber auch abseits des sportlichen Großereignisses einige Hürden zu beachten.

Mit beiden Händen zugreifen

Das beginnt bereits beim Gastgeschenk, weiß Vendula Knopfova, Südkorea-Expertin der ICUnet.AG: Rotes oder goldenes Geschenkpapier kommt immer gut an, weiß hingegen gilt als Farbe der Trauer. Wem hingegen ein Koreaner ein Geschenk übergibt, sollte das immer mit beiden Händen im Empfang nehmen. Dies gilt als Geste der Wertschätzung.

Wer nach Südkorea fährt, um sein Team bei der WM anzufeuern, sollte sich bewusst sein: Die Einwohner des Landes neigen nicht dazu, ihre Gefühle zu stark in der Öffentlichkeit zu zeigen. Koreaner werden es ausländischen Gästen aber gerne nachsehen, wenn sie sich nicht absolut an die Sitten und Bräuche des Landes halten. Das liegt insbesondere auch daran, dass sich die koreanische Kultur durch den wirtschaftlichen Aufschwung der letzten Jahrzehnte zum Teil massiv verändert hat.

Geprägt von Tradition und Moderne

Korea ist ein Land, das einerseits zwar sehr traditionell orientiert ist, in dem andererseits aber auch die ausländischen Einflüsse deutlich spürbar sind., erklärt Vendula Knopfova. Touristen wie Ausländern begegnen Koreaner sehr zuvorkommend. Das mag mitunter auch daran liegen, dass die Anzahl der ausländischen Einwohner Südkoreas bei weit über einer Million liegt und Gastfreundschaft hier groß geschrieben wird. Sollten Besucher in den Straßen Daegus also einmal einen zu verlorenen Eindruck machen, wird man sie schnell ansprechen und ihnen den richtigen Weg zeigen.

Im Umgang mit Koreanern meiden sollte man jedoch ständigen Blickkontakt, denn viele von ihnen empfinden das als unhöflich und konfrontativ. Als sehr höflich wird es hingegen angesehen, wenn Gäste vor Betreten eines Hauses oder auch eines Restaurants die Schuhe ausziehen. Apropos: zu Tisch sollte nicht über Politik gesprochen werden. Es ist auch keine Seltenheit, wenn der koreanische Gesprächspartner bereits beim ersten Treffen nach Alter oder Familienstand fragt. Das gilt als ehrliches Interesse und in keinster Weise als übertrieben neugierig oder unhöflich., so Knopfova. Als ideale Themen für ein Tischgespräch empfehlen sich neben der Familie auch Religion oder Sport. Vielleicht über die Leichathletik-Weltmeisterschaft?

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/vhof2t

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/reise-uebersee/sprint-together-for-tomorrow-leichtathletik-wm-in-suedkorea-65322

Firmenkontakt
ICUnet.AG
Daniel Auwermann
Fritz-Schäffer-Promenade 1

94032 Passau
Deutschland

E-Mail: presse@icunet.ag
Homepage: www.icunet.ag
Telefon: 0851 988666-20


Pressekontakt
ICUnet.AG
Daniel Auwermann
Fritz-Schäffer-Promenade 1

94032 Passau
Deutschland

E-Mail: presse@icunet.ag
Homepage:
Telefon: 0851 988666-20


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Daniel Auwermann, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 425 Wörter, 3496 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: ICUnet.AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von ICUnet.AG lesen:

ICUnet.AG | 13.09.2012

Hidden Champions trotz Eurokrise auf Wachstumskurs

(prmaximus) (ddp direct) Über 250 Fach- und Führungskräfte internationaler Unternehmen, Institutionen und Organisationen treffen sich vom 11. bis 13. Oktober 2012 in der Europastadt Passau, um sich über Trends und Herausforderungen des internatio...
ICUnet.AG | 08.08.2012

Fit für den interkulturellen Hürdenlauf

„Die Briten sind prinzipiell ein sehr höfliches und zuvorkommendes Volk“, weiß Diane Klein,Großbritannien-Expertin bei der ICUnet.AG. „So kann man beispielsweise punkten, indem man sich in Schlangen einreiht und nicht vordrängelt. Auch Türen ...
ICUnet.AG | 06.12.2011

Frauen auf der Überholspur

(ddp direct)Laut einer Studie der Boston Consulting Group beläuft sich das weltweite Einkommen von Männern derzeit auf 23,4 Billionen US-Dollar und beträgt somit über das Doppelte des von Frauen erwirtschafteten Einkommens (10,5 Billionen US-Doll...