info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
PR2 Petra Reinmöller Public Relations |

Herbstliches Garten-Rendezvous am Bodensee

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Private Gärten und öffentliche Parks am Untersee und im Hegau laden ein


Untersee, 17. August 2011 - Die Region rund um den westlichen Bodensee rollt zum Herbst hin den grünen Teppich aus. Gäste am Untersee und im angrenzenden Hegau werden zu den schönsten Gärten und Parks geführt. Sogar Privatleute öffnen ihr Gartentor und empfangen Interessierte in ihrem ganz persönlichen Refugium. Unter dem Titel "Garten-Rendezvous am Untersee" stellt eine Broschüre 34 Gärten und Parks am deutschen und am schweizerischen Ufer des Untersees vor. Die Region Hegau-Schaffhausen präsentiert 48 Gärten unter dem Motto "Grenzenloses Gartenerlebnis". Die Broschüren mit Beschreibungen der Gärten, Adressen, Besuchszeiten und Telefonnummern sind erhältlich bei: Tourismus Untersee e.V., Im Kohlgarten 2, D-78343 Gaienhofen, Tel. +49 (0)7735 91 90 55, Fax +49 (0)7735 91 90 56, info@tourismus-untersee.eu. Infos im Web: www.tourismus-untersee.eu, www.hegau.de.

Der westliche Bodensee erinnerte schon Fürst Pückler an einen Landschaftspark: "Alles hat die Natur in einen nicht allzu grossen Raum gedrängt und durch die herrlichsten Aussichten verschönert", schrieb er 1808 an einen Freund. "Nur die geringste Unterstützung durch Menschenhände, und der schönste englische Garten wäre geschaffen...".

Zum Herbst hin rollt die Region rund um den westlichen Bodensee den grünen Teppich aus. Gäste am Untersee und im angrenzenden Hegau werden zu den schönsten Gärten und Parks geführt. Sogar Privatleute öffnen ihr Gartentor und empfangen Interessierte in ihrem ganz persönlichen Refugium.
Unter dem Titel "Garten-Rendezvous am Untersee" stellt eine Broschüre von Tourismus Untersee 34 Gärten und Parks am deutschen und am schweizerischen Ufer des westlichen Bodensees vor. Als Wiege der europäischen Gartenkultur gilt die mitten im Untersee gelegene Welterbe-Insel Reichenau. Im Reichenauer Kloster entstand der "Hortulus", eine Pflanz- und Pflegeanleitung in Gedichtform des Abtes Strabo. Den rekonstruierten Klostergarten können Besucher auf der Reichenau ebenso erleben wie den weitläufigen Privatgarten der Familie Böhler. Mit seiner Lage direkt am See, mit Zypressen, Rosen und einem Kakteengarten zaubert er mediterrane Stimmung ans Bodenseeufer. Ein Feuerwerk herbstlicher Farben erwartet Besucher des Landschaftsgartens Gnädinger in Böhringen. Vor 40 Jahren angelegt, steht man heute in einem parkartigen Garten mit hohem Bewuchs, in dem die rotblättrigen Ahorne mit der Herbstfärbung der Amberbäume um die Wette leuchten. Tönerne Kunst im Grünen findet sich an anderer Stelle ebenso wie der Garten eines Rosenfreundes, der in seiner grünen Oase mit 60 Rosensorten inmitten von 65 Buchskugeln aufwartet. Ein besonderes Kleinod ist das Gärtchen gegenüber dem ehemaligen Wohnhaus des naiven Malers Adolf Dietrich im schweizerischen Berlingen. Immer wieder aufs Neue hat er es in seinen Bildern verewigt.
Bizarre Vulkanformationen, stattliche Ritterburgen und Flusslandschaften sind typisch für die parkartige Landschaft des Hegaus. Die Region zwischen westlichem Bodensee und Hochrhein stellt ihr Gartenangebot unter das Motto "Grenzenloses Gartenerlebnis" und präsentiert 48 Gärten und Parks. Im Herbst steht der Bauerngarten der Familie Gränicher in Schaffhausen mit Dahlien, Sonnenhüten und Astern in voller Blüte. Er wurde schon vor 100 Jahren angelegt. Westlich von Singen locken in Hilzingen toskanische Düfte zum Verweilen. Im Duftgarten Syringa wachsen über 500 verschiedene Kräuter und Blumen mit so Duft verheißenden Namen wie Schokoladenblume, Gummibärchen- oder Mohnbrötchenblume. Ein Garten der besonderen Art ist der Eiszeitpark Engen, der entlang eines 1,5-stündigen Rundwegs Baum-, Strauch und Gräserbestand einer späteiszeitlichen Landschaft vor 15.000 Jahren zeigt.

Die Broschüren "Garten-Rendezvous am Untersee" und "Grenzenloses Gartenerlebnis Hegau - Schaffhausen" enthalten Bilder und Beschreibungen der Gärten, Adressen, Besuchszeiten und Telefonnummern. Sie sind erhältlich bei: Tourismus Untersee e.V., Im Kohlgarten 2, D-78343 Gaienhofen, Tel. +49 (0)7735 91 90 55, Fax +49 (0)7735 91 90 56, info@tourismus-untersee.eu. Infos im Web: www.tourismus-untersee.eu, www.hegau.de (Broschürendownload)

Firmenkontakt
PR2 Petra Reinmöller Public Relations
Petra Reinmöller
Businesspark / Max-Stromeyer-Str. 116

78467 Konstanz
Deutschland

E-Mail: redaktion@pr2.de
Homepage: http://www.pr2.de
Telefon: +49-7531-369 37-10


Pressekontakt
PR2 Petra Reinmöller Public Relations
Petra Reinmöller
Businesspark / Max-Stromeyer-Str. 116

78467 Konstanz
Deutschland

E-Mail: redaktion@pr2.de
Homepage: http://www.pr2.de
Telefon: +49-7531-369 37-10


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Petra Reinmöller, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 465 Wörter, 3786 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: PR2 Petra Reinmöller Public Relations


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von PR2 Petra Reinmöller Public Relations lesen:

PR2 Petra Reinmöller Public Relations | 20.09.2012

Wert(e)voll tagen am Bodensee

(prmaximus) Modernes Unternehmertum mit christlichen Werten kombiniert schafft eine starke Verbindung. Auf fruchtbaren Boden fällt sie in der Kulturregion am westlichen Bodensee. Am Untersee hat Einkehr halten Tradition. Auch im Ort Hegne auf einer ...
PR2 Petra Reinmöller Public Relations | 06.09.2012

Seelenwellness zum Jahreswechsel

(prmaxims) Zum Jahresende haben Viele den Wunsch nach einer Auszeit. Nach Raum, um sich zu besinnen und zu entspannen. Warum nicht in einem Klosterhotel am Untersee? Das Tageslicht verscheucht die letzten Nebelschwaden aus dem Schilf und taucht die ...
PR2 Petra Reinmöller Public Relations | 14.08.2012

Elegante Residenz im wilden Donautal

Sigmaringen putzt sich für die baden-württembergische Gartenschau 2013 heraus. Am wildromantischen Ufer der jungen Donau liegen Parkanlagen und der weithin sichtbare Stammsitz der Hohenzollern. Auf Schloss Sigmaringen lässt sich der Adel in die Su...