info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Donau-Universität Krems |

MBA Industrial Management goes East

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Ein Teil der Unterrichtsmodule des Studiengangs


Die Automobilfertigung und deren Zulieferindustrie verlagern sich zunehmend in den zentral- und osteuropäischen Raum. Da Praxisnähe im Industrial-Management-MBA groß geschrieben wird, erhalten die Studierenden in Zukunft die Möglichkeit, die fachlichen Vertiefungen in Ungarn, der Slowakei und Tschechien zu absolvieren und vom engen Kontakt zu den dortigen Produktionsbetrieben zu profitieren. Ein Koordinatoren-Meeting mit den Repräsentanten von Universitäten in diesen Ländern fand vergangene Woche in Krems statt. "Ost-West-Kompetenz ist seit Jahren ein wesentlicher Bestandteil unserer Managementausbildung. Wenn unser Konzept erfolgreich ist, steht einer Erweiterung des Industrial-Management-MBAs in den südosteuropäischen Raum nichts im Weg", sagt Mag. Anton Zeiner, Leiter des Zentrums Professional & Corporate Programs an der Donau-Universität Krems.

Der "Professional MBA Industrial Management" vermittelt Industrial Engineers das nötige Know-how, um komplexe internationale Projekte zu leiten und Menschen in international vernetzten Unternehmen führen zu können. Die Lehrgangsinhalte spannen sich von der Beschaffung, über die physische Produktion, bis hin zur Kundenintegration reichen die Lehrgangsinhalte. Das MBA-Programm wird gemeinsam mit der Technik Akademie Vienna Region angeboten, der nächste Lehrgang startet im Oktober. (11.05.05)


1.556 Zeichen



Die Pressemitteilung kann auch online abgerufen werden unter www.donau-uni.ac.at

Über die Donau-Universität Krems
Die Donau-Universität Krems ist spezialisiert auf postgraduale akademische Weiterbildung.
Sie bietet exklusive Master-Studiengänge in den Bereichen Wirtschafts- und Managementwissenschaften, Telekommunikation, Information und Medien, Europäische Integration, Umwelt- und Medizinische Wissenschaften sowie Kulturwissenschaften an. Neben hoher Qualität in Lehre, Forschung und Consulting sind Kundenorientierung und Praxisnähe die Markenzeichen des europäischen Modellprojekts. Im Wintersemester 2004/05 sind mehr als 3.000 Studierende in über 100 Studiengängen eingeschrieben.

Für Rückfragen und Bildmaterial:
Monika Weisch
Presseservice
Donau-Universität Krems
Kommunikation, Marketing & PR
Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30
A-3500 Krems
Telefon: +43 (0)2732 893-2255
Fax: +43 (0)2732 893-4258
E-Mail: monika.weisch@donau-uni.ac.at
Internet: http://www.donau-uni.ac.at/presse


onpact AG
Franziska Wolschk
Isartalstr. 49
D-80469 München
Tel.: (+49) 89 / 759 003 –126
Fax: (+49) 89 / 759 003 –10
Mail: wolschk@onpact.de
www.onpact.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sandra Hofer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 175 Wörter, 1720 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Donau-Universität Krems lesen:

Donau-Universität Krems | 19.12.2007

Neue Vizerektoren an der Donau-Universität Krems

Der Universitätsrat der Donau-Universität Krems hat dem Vorschlag von Rektor Heinrich Kern zur Besetzung der Vizerektorate und der Geschäftseinteilung zugestimmt. Somit kann das neue Rektoratsteam ab 2008 durchstarten. Das Vizerektorat für Lehre ...
Donau-Universität Krems | 18.12.2007

Donau-Universität Krems baut Kooperationsnetzwerk aus

Eine besondere Stärke der Donau-Universität Krems sind die Vielfalt ihrer Tätigkeitsfelder und die vielen internationalen Kooperationen in Forschung und Lehre. Neben der Zusammenarbeit mit rund 50 Universitäten, etwa mit der University of British...
Donau-Universität Krems | 31.10.2007

Neuer Fachbereich „Literatur“ an der Donau-Universität Krems

Der Fachbereich Literatur wurde nach Film und Musik als dritte Kunstsparte am Department für Arts und Management etabliert und wird sich in Lehre und Forschung mit allen Formen der Vermittlung von Literatur, aber auch den Auswirkungen der Digitalisi...