info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Acta Technology GmbH |

Acta Technology steigert Umsatz um über 110 Prozent

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Große Nachfrage bei Datenintegrations- und -managementlösungen sowie zahlreiche Neukundenverträge/Region Zentraleuropa besonders stark


Mountain View/Frankfurt, 31. Juli 2001 - Acta Technology, einer der führenden Anbieter von Data-Warehouse-Lösungen, hat im zweiten Quartal 2001 eine Umsatzsteigerung von über 110% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum erzielt. Grund dafür ist das intensivierte Altkundengeschäft und eine Vielzahl neuer Kunden. Das mit Venture Capital finanzierte Unternehmen erreichte zudem einen Ertragszuwachs gegenüber dem ersten Quartal 2001. Der US-amerikanische Konzern hat die erste Dateninte- grationsplattform in Echtzeit entwickelt für den vielfältigen Einsatz in den Bereichen Analyse, E-Commerce, Supply Chain und Customer Relationship Management.

Sowohl in Nordamerika als auch in Europa konnte in allen Geschäftsbereichen - Lizenzeinnahmen, Wartungs- und Kundendienste - ein Zugewinn erwirtschaftet werden. Außerdem wuchs der Umsatz durch den verstärkten Ausbau des Altkunden- geschäfts, u.a mit Chevron, Alcatel, Telstra und Aventis.

Auch der Gewinn neuer Kunden aus den unterschiedlichsten Industriezweigen - Telekommunikation, Finanzwesen, Fertigung, Energie und Einzelhandel - trug wesentlich zum positiven Quartalsergebnis bei. Die europäischen Niederlassungen zeichneten dabei mit über 50% aller abgeschlossenen Verträge in Q2 für fast die Hälfte des Ertrages verantwortlich.

Zu Actas Kundenportfolio zählen nun weitere namhafte europäische Konzerne, darunter auch viele Unternehmen in Deutschland wie Daimler Chrysler, Siemens Gebäudetechnik, Fujitsu Siemens GmbH, Commerzbank AG, Bahlsen und König&Bauer. "In den vergangenen Monaten haben wir hervorragende Ergebnisse erzielt und zahlreiche Neukunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz gewonnen", betont Jeff Fiedler, Acta-Vizepräsident und geschäftsführender Direktor für die Regionen Europa, Mittlerer Osten und Afrika.

Im deutschsprachigen Raum (Deutschland, Schweiz, Österreich) hat Acta den Umsatz im zweiten Quartal 2001 gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum um 180 % gesteigert.

"Im vergangenen Jahr konnten wir insgesamt eine Ertragssteigerung von 150 % gegenüber 1999 erzielen. Auch in diesem Jahr erwarten wir eine stark wachsende Nachfrage auf dem zentraleuropäischen Markt," erläutert Jeff Fiedler.

Actas steigende Absatzzahlen beim Verkauf der Datenintegrationsplattform ActaWorks unterstreichen den wachsenden Bedarf an unternehmensweiter Datenintegration. Führende Experten und Analysten sehen in der Datenintegration eine Schlüsseltechnologie für Unternehmen, die ihre Geschäfte und Kooperationen online abwickeln.

"Während sich die Marktlage für unsere Kunden zunehmend schwieriger gestaltet, sehen wir mit Freude das wachsende Interesse vieler Unternehmen in unsere Datenintegrations- und Datenmana- gementlösung", erklärt Carol Mills Baldwin, Präsidentin und CEO von Acta Technology. "Wir können uns glücklich schätzen, mit ActaWorks unseren Kunden ein ausgereiftes Qualitätsprodukt anzubieten, mit dem sie den Marktanforderungen begegnen, vorhandene Systeme wirksam einsetzen und einen schnellen Return-on-Investment erzielen können."

Über Acta Technology

Acta Technology Inc. mit Hauptsitz in Mountain View, Kalifornien, wurde im Oktober 1996 gegründet und verfügt heute weltweit über Niederlassungen in London, Paris, Frankfurt am Main, Zürich, Stockholm und Amersfoort in den Niederlanden. Das Unternehmen ist einer der führenden Anbieter von Data-Warehouse- Lösungen, sowohl für die interne Entscheidungsunterstützung als auch im Business-to-Business-Bereich des E-Commerce. Acta bietet als erstes und einziges Unternehmen eine Echtzeit- Datenintegrationsplattform für alle Analyse-, SCM- und sellside E-Commerce- Anwendungen. Mit Actas hoch skalierbarer Datenplattform können Unternehmen online und in Echtzeit mit ihren Kunden, Zulie- ferern, Mitarbeitern und Geschäfts- partnern in Verbindung stehen und so kritische Informationen für Transaktionen und Geschäftsanalysen bereitstellen.

Die Datenintegrationsplattform von Acta besteht aus ActaWorks, einem preisgekrönten Server für Datentransfer und -verwaltung, und eCaches, einer Suite vordefinierter Datenmodelle für die schnelle Bewegung und Integration von Back-Office-Daten in den Geschäftsbereichen Ein-, Verkauf, Marketing, Finanzen, Lagerbestand, Fertigung und Vertrieb. Der ActaWorks Datenserver übernimmt die Extraktion, das Laden und Transformieren von Daten aus ERP-Systemen wie R/3 oder anderen Datenquellen. Die Daten werden in die Analytic eCaches, einer Suite vordefinierter "Out of the box"-Datenmodelle für die unterschiedlichsten betriebs- wirtschaftlichen Auswertungen übertragen. Seine führende Marktposition untermauert Acta durch die E-Commerce- Softwarearchitektur zur Integration von Daten aus ERP- oder Back-Office-Systemen in Internet-Anwendungen. Diese Business- to-Business (B2B)-Plattform basiert auf den Commerce eCaches und einem ERP Online Zugriff für Zulieferer und Kunden. In der Datenplattform vereinen sich die Vorzüge des Extrahierens, Transformierens und Ladens (ETL) von Daten mit dem Echzeitaspekt einer direkt verbundenen Lösung und Actas bewährten Fähigkeit zum Datencaching.
Acta Technology arbeitet partnerschaftlich mit Systemintegratoren und führenden Herstellern zusammen, um ein breites Angebot an Enterprise Resource Planning (ERP)-, verkaufsseitige eCommerce-, Analyse- und Unternehmen- sapplikationslösungen anzubieten zu können. Acta ist aktives Mitglied im SAP Complementary Software Program (CSP) sowie im Global Alliance Program von Oracle und PeopleSoft. In der Kunden- liste von Acta Technology finden sich heute weltweit über 200 namhafte Unter- nehmen wie Chevron, Guinness, Hewlett- Packard, Hitachi, IBM, Monsanto oder Shell. Zu den Kunden am deutschspra- chigen Markt zählen unter anderem Warsteiner, die F.X. Meiller Fahrzeug- und Maschinenfabrik GmbH & Co. KG, Lekkerland, Novartis, die Österreichische Post AG und Roche.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Romy Weinert, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 724 Wörter, 5944 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Acta Technology GmbH lesen:

Acta Technology GmbH | 16.07.2002

Weltpremiere: Acta Technology bietet Web Services für Datenintegration (ETL)

Frankfurt am Main, 16. Juli 2002 -- Acta Technology (www.acta.com), Anbieter der weltweit ersten Echtzeit-Datenintegrationsplattform, bietet seinen Kunden als erstes Unternehmen die Steuerung von Integrationsprojekten über Web Services. Die Web S...
Acta Technology GmbH | 09.07.2002

Acta Technology mit starkem Wachstum: Erfolgsfaktor Datenintegration

Frankfurt am Main, 09. Juli 2002 -- Acta Technology (www.acta.com), Anbieter der weltweit ersten und einzigen Echtzeit-Datenintegrationsplattform, gibt auch für das zweite Quartal 2002 wieder einen weiterhin steigenden Geschäftserfolg bekannt: Gege...
Acta Technology GmbH | 08.07.2002

Erfolgs-KnowHow für Data Warehousing: Web-Seminar am 18.07.2002 mit Acta Technology

Frankfurt am Main, 08. Juli 2002 -- Acta Technology präsentiert am 18.07.2002 das Online-Seminar "Data Warehousing in Depth" der Kimball University, einer führenden Bildungseinrichtung für Data-Warehousing-Fachwissen. Die Kimball University wur...