info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Neoware Systems GmbH |

Rekordumsatz für Neoware

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Anbieter von Thin Client Lösungen, Software und Services veröffentlicht Geschäftsergebnis für das 3. Quartal 2005


Neoware Systems, Inc. (Nasdaq:NWRE), Anbieter unternehmensweiter Thin Client Lösungen, Software und Services, erzielte in seinem dritten Geschäftsquartal, das am 31. März 2005 endete, einen Rekordumsatz von mehr als 19 Millionen US-Dollar. Der Umsatz für die ersten neun Monate des laufenden Geschäftsjahrs stellt mit über 55 Millionen US-Dollar ebenfalls ein Rekordergebnis für Neoware dar.

Highlights des dritten Geschäftsquartals:
Neoware schloss das dritte Quartal des laufenden Geschäftsjahrs mit einem Rekordumsatz in Höhe von 19.001.000 US-Dollar ab. Gegenüber dem dritten Quartal des Vorjahres (15.750.00 US-Dollar) stieg der Umsatz damit um 21 Prozent.
Der Bruttogewinn betrug, als Ergebnis der in diesem Geschäftsjahr eingeführten Wachstumsstrategie des Unternehmens, 8,253 Millionen US-Dollar oder 43 Prozent des Umsatzes. Im dritten Quartal des Vorjahres belief sich der Bruttogewinn auf 7,424 Millionen US-Dollar oder 47 Prozent des Umsatzes. Die in den Umsatzkosten als Ergebnis von Firmenübernahmen enthaltene Abschreibung immaterieller Wirtschaftsgüter betrug im laufenden Quartal 179.000 US-Dollar gegenüber 101.000 US-Dollar im dritten Quartal des Vorjahres.
Die Betriebskosten betrugen 5,809 Millionen US-Dollar oder 31 Prozent des Umsatzes. Im dritten Quartal des Vorjahres beliefen sich die Betriebskosten auf 5,681 Millionen US-Dollar oder 36 Prozent des Umsatzes. Die in den Betriebskosten als Ergebnis von Firmenübernahmen enthaltene Abschreibung immaterieller Wirtschaftsgüter betrug im laufenden Quartal 291.000 US-Dollar gegenüber 177.000 US-Dollar im dritten Quartal des Vorjahres.
Der GAAP-konforme Nettogewinn für das dritte Quartal betrug 1,765 Millionen US-Dollar oder 0,11 US-Dollar je Aktie einschließlich aller Umtauschrechte („income per diluted share“). Im dritten Quartal des Vorjahres belief sich der GAAP-konforme Nettogewinn auf 1,658 Millionen US-Dollar oder 0,10 US-Dollar pro Aktie inklusive aller Umtauschrechte. Im Ergebnis des dritten Quartals des Vorjahres ist aufgrund einer Anpassung des effektiven Steuersatzes und einer Entlastung von Steuern aus dem Jahr davor eine Steuerrückzahlung in Höhe von cirka 435.000 US-Dollar enthalten.
Der nicht GAAP-konforme Nettogewinn für das dritte Quartal betrug 2,082 Millionen US-Dollar oder 0,13 US-Dollar je Aktie einschließlich aller Umtauschrechte („income per diluted share“). Im dritten Quartal des Vorjahres belief sich der nicht GAAP-konforme Nettogewinn auf 1,406 Millionen US-Dollar oder 0,09 US-Dollar pro Aktie („income per fully diluted share“). Der nicht GAAP-konforme Nettogewinn enthält keine Abschreibung immaterieller Wirtschaftsgüter als Ergebnis von Firmenübernahmen und damit verbundene steuerliche Auswirkungen. Im Ergebnis des dritten Quartals des Vorjahres ist die Steuerrückzahlung in Höhe von cirka 435.000 US-Dollar aufgrund einer Anpassung des effektiven Steuersatzes und einer Entlastung von Steuern aus dem Jahr davor nicht enthalten. Weitere Angaben zu GAAP-relevanten Maßnahmen finden sich in der detaillierten Auflistung aller Werte, die in der amerikanischen Ergebnismeldung auf der Webseite www.neoware.com zu finden ist.
Die Barmittel und Barwerte betragen zum 31. März 2005 45,3 Millionen US-Dollar. Im Vergleich hierzu beliefen sie sich zum 31. Dezember 2004 als Ergebnis von positivem Cash-Flow aus den laufenden Tätigkeiten abzüglich von Kosten für Firmenübernahmen auf 52,5 Millionen US-Dollar.
Highlights der ersten neun Monate des laufenden Geschäftsjahrs:
Neoware schloss die ersten neun Monate des laufenden Geschäftsjahrs mit einem Rekordumsatz in Höhe von 55,775 Millionen US-Dollar ab. Gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres (46,086 Millionen US-Dollar) stieg der Umsatz damit um 21 Prozent.
Der Bruttogewinn betrug 24,089 Millionen US-Dollar oder 43 Prozent des Umsatzes. In den ersten neun Monaten des Vorjahres belief sich der Bruttogewinn auf 23,027 Millionen US-Dollar oder 50 Prozent des Umsatzes.
Die Betriebskosten betrugen 16,528 Millionen US-Dollar oder 29 Prozent des Umsatzes. In den ersten neun Monaten des Vorjahres beliefen sich die Betriebskosten auf 16,367 Millionen US-Dollar oder 36 Prozent des Umsatzes.
Der GAAP-konforme Nettogewinn für die ersten neun Monate betrug 5,22 Millionen US-Dollar oder 0,32 US-Dollar je Aktie einschließlich aller Umtauschrechte („income per diluted share“). Im gleichen Zeitraum des Vorjahres belief sich der GAAP-konforme Nettogewinn auf 4,917 Millionen US-Dollar oder 0,31 US-Dollar pro Aktie inklusive aller Umtauschrechte.
Der nicht GAAP-konforme Nettogewinn ausschließlich der Abschreibung immaterieller Wirtschaftsgüter als Ergebnis von Firmenübernahmen und der damit verbundenen steuerlichen Auswirkungen sowie ohne Berücksichtigung einer Steuerrückzahlung im Jahr zuvor beträgt für die ersten neun Monate 5,976 Millionen US-Dollar oder 0,37 US-Dollar je Aktie einschließlich aller Umtauschrechte („income per diluted share“). Im gleichen Zeitraum des Vorjahres belief sich der nicht GAAP-konforme Nettogewinn auf 5,101 Millionen US-Dollar oder 0,32 US-Dollar pro Aktie („fully diluted share“).
„Wir sind zunehmend davon überzeugt, dass Thin Client Computing im Bereich von Unternehmenskunden immer mehr an Fahrt gewinnt“, sagt Michael Kantrowitz, Neoware Chairman und CEO. „Neoware erzielt höhere Umsätze sowie Gewinne und wir verzeichnen eine starke Kundennachfrage. Wir glauben an den Erfolg unserer Strategie und müssen weiterhin in unser Unternehmen investieren, um unseren Umsatz und Profit stetig voranzubringen. Unser Unternehmen wächst sowohl organisch als auch durch Firmenzukäufe, die unser Portfolio an Softwarelösungen und unsere geografische Reichweite erhöhen. Wir glauben, dass die Vorteile von Thin Client Computing von den Kunden in zunehmender Weise erkannt werden und dass Thin Client Computing Unternehmen auf der ganzen Welt handfeste Ergebnisse liefert. Neoware ist führend darin, seinen Kunden die entsprechenden Lösungen zu liefern und investiert weiterhin, um von den erkannten Wachstumsmöglichkeiten zu profitieren. Unser Besitz an grundlegenden Softwaretechnologien, unser Software fokussiertes Geschäftsmodell, unsere Allianzen mit IBM und anderen Branchenführern und unsere Finanzkraft machen uns zur ersten Wahl für Unternehmen und Organisationen, die ihre Sicherheit erhöhen, die Handhabbarkeit ihrer Computerinfrastruktur verbessern und ihre Kosten senken wollen.“
Im Zusammenhang mit der Veröffentlichung der aktuellen Geschäftszahlen hielt Neoware am 3. Mai eine Telefonkonferenz ab. Für Interessenten steht unter der Telefonnummer ++1-402-220-6981 bis zum 3. Juni eine Aufzeichnung der Telefonkonferenz zur Verfügung. Darüber hinaus wird die Pressemitteilung zu den Quartalsergebnissen des Unternehmens sowie weiteren finanzrelevanten und statistischen Informationen zur entsprechenden Quartalsperiode auf der Firmenwebseite unter www.neoware.com zur Verfügung gestellt. Gültigkeit für Medien und Investoren besitzen ausschließlich die Inhalte und Zahlenangaben dieses Originals.


Dieses Dokument enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Dazu gehören Aussagen zu folgenden Punkten: eine erwartete Zunahme des Einsatzes von Thin Client Computing durch unsere Kunden; unsere Investitionen in unser Geschäft, um Zuwächse bei Umsatz und Profit voranzutreiben; Wachstumschancen durch organisches Wachstum und Zukäufe in kommenden Zeitabschnitten; unsere Fähigkeit Unternehmens- und andere Kunden in Europa zu unterstützen; die Beschleunigung des Umsatzwachstums im Geschäftsjahr 2006; Umsatzwachstum, Zielvorgaben zur Bruttogewinnspanne und Betriebskostenhöhe für das Geschäftsjahr 2006; unsere zu erwartenden Investitionen, um von sich bietenden signifikanten Wachstumschancen profitieren zu können sowie die zunehmende Akzeptanz von Thin Client Produkten im Markt mit einer damit einhergehenden Zunahme des Marktanteils. Diese in die Zukunft gerichteten Aussagen enthalten Risiken und Unsicherheiten. Die folgenden Faktoren könnten dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse deutlich von den in diesem Dokument gemachten, in die Zukunft gerichteten Aussagen abweichen: unsere Integrationsfähigkeit zur erfolgreichen Eingliederung von TeleVideo; unsere Fähigkeit zur Erfüllung unserer Erwartungen für das Geschäftsjahr 2006; unsere Integrationsfähigkeit zur erfolgreichen Eingliederung unserer jüngsten Zukäufe; der Zeitpunkt und Eingang von zukünftigen Bestellungen; unsere Fähigkeit, die rechtzeitige Entwicklung und zeitnahe Akzeptanz unserer Produkte, einschließlich unserer neuen Produkte, bei unseren Kunden zu erzielen; Preisdruck; schnelle technologische Veränderungen im Markt; das Wachstum der gesamten Thin Client Absatzes durch den Zugewinn von größeren Anteilen im PC-Markt, einschließlich des Verkaufs an große Unternehmenskunden; unsere Abhängigkeit von Zulieferfirmen; verstärkter Wettbewerb; unsere Fähigkeit, unsere Produkte auch weiterhin über IBM an deren Kunden zu verkaufen; unsere Fähigkeit, qualifiziertes Personal einzustellen und zu halten inklusive der früheren Mitarbeiter der von uns übernommenen Unternehmen; unsere Fähigkeit, zukünftige Akquisitionen erfolgreich vorzubereiten und durchzuführen; negative Veränderungen im Bestellverhalten der Kunden; negative Entwicklungen in der volkswirtschaftlichen Gesamtsituation in den USA und weltweit; Risiken im Zusammenhang mit der politischen und wirtschaftlichen Lage und internationalen Ereignissen. Diese und andere Risiken werden regelmäßig in den Berichten von Neoware an die Securities and Exchange Commission dargelegt, einschließlich aber nicht ausschließlich, im Bericht im Rahmen des Formulars 10-K für den Jahresabschluss zum 30. Juni 2004 sowie im Bericht im Rahmen des Formulars 10-Q für den Quartalsabschluss zum 30. September 2004 und 31. Dezember 2004.


Über Neoware
Neoware (NASDAQ: NWRE) gehört zu den führenden Anbietern von Software, Services
und Thin Client-Lösungen, mit denen IT-Strukturen im Unternehmen offener, sicherer, zuverlässiger, erschwinglicher und leichter verwaltbar werden. Das Unternehmen wurde erst kürzlich vom Fortune Magazine auf Platz Acht der am schnellsten wachsenden Unternehmen in den USA gekürt.
Mit dem Einsatz der Neoware-Lösungen, die auf offenen Technologien basieren und damit ohne die Nachteile konventioneller PC-Architekturen auskommen, erhalten Unternehmen die Möglichkeit, die Vorteile von Server Based Computing in Bezug auf Flexibilität sowie niedrigere Anschaffungs- und Gesamtkosten voll auszuschöpfen.
Mit den Softwarelösungen von Neoware behalten Unternehmen die Kontrolle über ihre vorhandenen Computer-Arbeitsplätze. Darüber hinaus ist die Integration von Mainframe-, Midrange-, Unix- und Linux-Anwendungen in Windows®- und Internet-Anwendungen jederzeit möglich.
Das Thin Client-Lösungsportfolio von Neoware ermöglicht Unternehmen den zentralen Serverbetrieb ihrer Anwendungen, um sie dann über feste oder drahtlose Netzwerkverbindungen dem Anwender auf sicheren, zentral verwaltbaren und zuverlässigen Endgeräten zur Verfügung zu stellen, die nur etwa ein Viertel der Anschaffungskosten für einen typischen Geschäfts-PC verursachen.
Die Produkte von Neoware werden weltweit von IBM und einer Reihe ausgewählter, renommierter Händler vertrieben. Weitere Informationen über Neoware sind im Internet unter http://www.neoware.com oder per E-Mail an info@neoware.com verfügbar. Der Firmensitz von Neoware befindet sich in King of Prussia, PA.
Neoware, ThinPC und TeemTalk sind Markenzeichen der Neoware Systems, Inc. Alle anderen Produktnamen und Services sind Markenzeichen oder eingetragene Markenzeichen ihrer jeweiligen Inhaber

Ihre Ansprechpartner:
Neoware Systems GmbH
Jörg Hesske
General Manager
Höglwörther Str. 1
D-81369 München
Tel: +49 (0) 89 41 10 96 23
Mail: joerg.hesske@neoware.com

Neoware Systems Inc.
Keith Schneck
Chief Financial Officer
400 Feheley Drive
King of Prussia, PA 19406 USA
Tel: +1 610 277 8300
Mail: invest@neoware.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sandra Hofer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1461 Wörter, 11820 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Neoware Systems GmbH lesen:

Neoware Systems GmbH | 18.09.2006

Neoware und Matrox kooperieren bei Multi-Display-Lösungen

„Die Matrox EpicA Grafikkartenserie erfüllt die Wünsche von Neoware Thin Client Anwendern nach höherer Auflösung, überzeugender Bildqualität und verbessertem Support von analogen und digitalen Multi-Displays“, sagt Martin Niemer, Produktmanag...
Neoware Systems GmbH | 01.06.2006

Neoware Thin Clients unterstützen Kobil mIDentity

Worms/Unterschleißheim, 01. Juni 2006 - Die sichere Benutzeranmeldung mit Kobil mIDentity des IT-Security-Anbieters Kobil Systems aus Worms ist ab sofort für Linux-basierte Thin Clients von Neoware, dem führenden Anbieter von Server-based Computi...
Neoware Systems GmbH | 24.05.2006

Neoware hautnah erleben - besuchen Sie uns auf dem Citrix iForum 2006 in München

Mit dem Erwerb von Thintune im vergangenen Jahr hat Neoware seine weltweit führende Marktposition im Thin Client-Bereich weiter ausgebaut und gleichzeitig die Bereiche Entwicklung und Kundenservice in der DACH-Region deutlich gestärkt. Vom schnelle...