info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Clarent Corporation |

Clarent Corporation meldet für das zweite Quartal Umsatzzuwachs um 123% gegenüber Vorjahr

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


US-$ 63,2 Mio Umsatz im zweiten Quartal hauptsächlich aufgrund der starken Nachfrage nach den


Redwood City / Nürnberg, Die Clarent® Corporation (Nasdaq-Kürzel: CLRN), ein führender Anbieter von Voice Lösungen für Next Generation Netzwerke, stellt den Quartalsbericht für das zweite Quartal 2001 vor.

Der Nettoumsatz des Unternehmens für das zweite Quartal 2001 belief sich auf US-$ 63,2 Mio, was gegenüber dem Umsatz im Vergleichszeitraum des Vorjahres einen Zuwachs von 123% bedeutet. Die mit den Open Access™-Lösungen verbundenen Umsätze summierten sich im Berichtsquartal auf US-$ 36 Mio, was gegenüber dem ersten Quartal 2001 ein Plus von 11% bedeutet.

Ohne Einbeziehung eines bereits angekündigten Aufwands von US-$ 20 Mio für Umstrukturierungen und Wertberichtigung der Vorräte, der Buchaufwendungen für die Abschreibung der aktivierten Entwicklungskosten, des Firmenwerts (Goodwill) und sonstiger immateriellen Aktiva sowie der Aufwendungen für aufgeschobene Vergütungen errechnet sich für das Berichtsquartal ein Proforma-Nettoverlust von US-$ 9,6 Mio oder US-$ 0,24 pro Basisaktie (einschließlich aller Wandelrechte). Der nach US-Bilanzierungsgrundsätzen ermittelte Nettoverlust betrug im Berichtsquartal US-$ 41,6 Mio oder US-$ 1,03 pro Basisaktie (einschließlich aller Wandelrechte).

"Angesichts der derzeitigen wirtschaftlichen Lage freuen wir uns ganz besonders über dieses Umsatzwachstum ", so Mike Vargo, President und CEO der Clarent Corporation. "Wir haben dieses Wachstum in erster Linie der starken Nachfrage nach unseren Clarent Open Access ™-Lösungen zu verdanken. Im zweiten Quartal nahmen die aktiven Feldversuche für die Clarent Open Access ™-Lösungen von 70 auf über 100 zu."

Für das am 30. Juni zuende gegangene erste Halbjahr 2001 meldet die Gesellschaft einen Nettoumsatz von US $ 124,3 Mio (135% Zuwachs gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres), sowie, ohne Berücksichtigung eines Aufwands von US-$ 20 Mio für Umstrukturierungen und Wertberichtigung der Vorräte, der Buchaufwendungen für die Abschreibung der aktivierten Entwicklungskosten, des Firmenwerts (Goodwill) und sonstiger immateriellen Aktiva und der Aufwendungen für aufgeschobene Vergütungen, einen Proforma-Nettoverlust pro Aktie (einschließlich aller Wandelrechte) von US-$ 0,30. Der nach US-Bilanzierungsgrundsätzen ermittelte Nettoverlust belief sich im ersten Halbjahr 2001 auf US-$ 1,39 pro Basisaktie (einschließlich aller Wandelrechte).

Jüngste Highlights

In den letzten Monaten hat Clarent mit zahlreichen Distributionsverträgen seine Position im Open Access-Markt weiter ausgebaut und damit die Strategie des Unternehmens zum Ausbau eines Channel-Netzwerks weiter vorangetrieben:

· Erfolgreiche weltweite Markteinführung der Next Generation Network (NGN)-Lösung von Clarent.

· Abschluss von Verträgen mit Cradle Technology, D-Link und Triumph Technology in Taiwan für den Vertrieb und die Vermarktung der Clarent Open Access-Lösung.

· Vertrag mit Digital China über den Vertrieb der Clarent Open Access-Lösungen in Kontinentalchina.

· Einsatz des VoIP-Netzwerkes bei der historischen Abstimmung über die Vergabe der Olympischen Spiele an Peking.

Über Clarent Corporation

Clarent Corporation (NASDAQ: CLRN) ist der weltweit führende Anbieter von intelligenten Software-gesteuerten Produkten für die neue Generation IP-basierender Kommunikations-Netzwerke. Dank Clarent können Verbindungen zwischen den unterschiedlichen Netzen der Communication Service Provider hergestellt werden und die Basis für die weltweite Präsenz von mehr als 260 Telekom-Service-Providern wie AT&T, NTT, Concert und China Telecom geschaffen werden. Die Softwareplattform von Clarent unterstützt Innovationen, indem sie Carriern ermöglicht, unbegrenzt neue Features für Kunden und Unternehmen zu entwickeln. Clarent wurde im Juli 1996 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Redwood City, Kalifornien. Außerdem unterhält Clarent Niederlassungen in Asien, Europa, Lateinamerika und Nordamerika. Weitere Informationen über Clarent erhalten Sie unter www.clarent.com.

Clarent, das Clarent Logo, Clarent OpenAccess, NetPerformer, DynaStar, Clarent Command Center, Clarent ThroughPacket, Clarent CPG, PowerCell, SkyPerformer, ACTview und ServiceXchange sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der Clarent Corporation. "The Clearer. The Better" ist eingetragene Servicemarke der Clarent Corporation in den Vereinigten Staaten und anderen Ländern. Alle anderen Warenzeichen, eingetragenen Warenzeichen und Servicemarken sind das Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

Web: http://www.hbi.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Stefan Lange, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 557 Wörter, 4559 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Clarent Corporation lesen:

Clarent Corporation | 22.03.2002

Clarent laut iLocus Report im vierten Jahr in Folge einer der führenden IP-Telefonie Anbieter

Redwood City / Hannover, 13. - 20. März 2002 - Clarent® Corporation (OTC: CLRN), ein führender Anbieter von Softswitch-Lösungen für Next Generation Netzwerke, ist laut dem iLocus Report ’Global IP Telephony Market 2001’ vom Februar 2002 wieder...
Clarent Corporation | 22.03.2002

Clarent kündigt SIP-Erweiterung der NetPerformer Produktlinie an

Redwood City / Hannover, 13. - 20. März 2002 - Clarent® Corporation (OTC: CLRN), ein führender Anbieter von Softswitch-Lösungen für Next Generation Netzwerke, gibt die Verfügbarkeit des Clarent NetPerformer® Enterprise Gateways (EG) bekannt. N...
Clarent Corporation | 19.03.2002

Verteilter VoIP-Softswitch von Clarent bietet sowohl Carrier-Class als auch Standard-basierte Interoperabilität

Redwood City / Hannover, 13. - 20. März 2002 - Clarent® Corporation (OTC: CLRN), ein führender Anbieter von Softswitch-Lösungen für Next Generation Netzwerke, hat nach achtzehn Monaten jetzt die Umwandlung seiner VoIP-Plattform-Komponenten hin z...