info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Scientific Atlanta |

Scientific-Atlanta gibt Rekord-Nettogewinn von US$ 1,99 pro Aktie für das Geschäftsjahr 2001 bekannt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Gewinn im vierten Quartal exklusive einmalige Belastungen erreicht mit US$ 0,48 pro Aktie ebenfalls neuen Rekordmarke


Frankfurt a. M./München, 07. August 2001. Scientific-Atlanta, Inc. (NYSE:SFA) gab heute finanzielle Rekordergebnisse für das Geschäftsjahr 2001 und starke Resultate für das vierte Quartal bekannt.

Ein hervorragendes Jahr
Die Bookings im Geschäftsjahr beliefen sich auf die Rekordsumme von US$ 2,6 Milliarden und lagen damit um US$ 533,8 Millionen (26%) über dem letzten Jahr. Als Gewinn wurde für das Jahr der Rekordbetrag von US$ 2,5 Milliarden ausgewiesen, das sind US$ 769,6 Millionen (46%) mehr als letztes Jahr. Der Nettogewinn stieg um US$ 177,9 Millionen (114%) auf US$ 333,7 Millionen gleich US$ 1,99 pro Aktie. Exklusive Einmal-Belastungen in beiden Jahren stieg der Nettogewinn um 92% auf US$ 291,3 Millionen gleich US$ 1,74 pro Aktie.

Ein gutes viertes Quartal
Der Nettogewinn stieg im vierten Quartal um US$ 21,4 Millionen (36%) gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres auf US$ 80,5 Millionen, was einem Gewinn pro Aktie von US$ 0,48 entspricht. Darin nicht eingerechnet ist eine einmalige Aufwendung nach Steuern von US$ 7,1 Millionen (entspricht US$ 0,04 pro Aktie) in Zusammenhang mit einem Zeichnungsangebot von PowerTV, Inc. Diese Sonderaufwendung wurde bereits vorher ausgewiesen. Der Nettogewinn für das Quartal wurde mit US$ 73,4 Millionen gleich US$ 0,44 pro Aktie beziffert. Das entspricht einer Steigerung um US$ 14,3 Millionen (24%) gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Bookings gehen nach unten
Die Bookings in Höhe von US$ 507,0 Millionen im vierten Quartal lagen um US$ 132,3 Millionen (21%) unter denen des Vergleichszeitraums des Vorjahres. Der Umsatz stieg um US$ 67 Millionen auf US$ 619,6 Millionen, was einer Steigerung um 12% gegenüber dem vierten Quartal des Vorjahres entspricht.

Der Auftragseingang lag am Ende des Geschäftsjahres bei US$ 900,9 Millionen, eine Steigerung um US$ 89,2 Millionen (11%) gegenüber dem vierten Quartal des Vorjahres.
Die Verkaufszahlen bei Abonnenten-Produkten gingen um 35% auf US$ 432,8 Millionen gegenüber dem vierten Quartal des Vorjahres nach oben, wohingegen die Bookings von Abonnenten-Produkten um 6% auf US$ 378,5 Millionen fielen. Der Rückgang bei den Bookings ist bedingt durch die unsichere Konjunktur und dadurch, dass die Kabelfirmen ihre Marketing-Aktivitäten im Bereich digitale Produkte während der schwächeren Sommerurlaubs-Saison zurückfahren. Hinzu kommen noch die hohen Bestände bei den Kunden und die Tatsache, dass interaktive Anwendungen sich langsamer als erwartet durchsetzen.

Der Umsatz mit Übertragungs-Produkten ging um 18% auf US$ 166,8 Millionen zurück, und die Bookings von Übertragungs-Produkten fielen um 45% auf US$ 111,8 Millionen. Die wachsende internationale Nachfrage nach Übertragungs-Produkten reichte nicht aus, um den Rückgang auf dem Binnenmarkt auszugleichen.

Starke Bilanz
Die Bilanz der Firma bleibt mit Barmitteln und kurzfristigen Investitionen in Höhe von US$ 754,3 zum Geschäftsjahresende sehr stark. Damit wurde eine Steigerung um US$ 230,3 Millionen (44%) gegenüber dem Ende des vorausgehenden Geschäftsjahres erzielt. Die Verbesserungen beim Lagerumschlag auf 7,8 gegenüber 5,7 im vorigen Jahr trugen erheblich zum positiven Cash-flow im Geschäftsjahr 2001 bei. Die Firma ist auch weiterhin praktisch schuldenfrei.

Weitere Leistungen
Im vierten Quartal lieferte die Firma 1,25 Millionen digitale Set-Tops vom Typ Explorer® aus. Mehr als 4,8 Millionen Einheiten wurden im Geschäftsjahr 2001 ausgeliefert; die Vergleichszahl des Vorjahres liegt bei 1,9 Millionen. Bislang wurden insgesamt mehr als 7 Millionen Explorer Set-Tops ausgeliefert.

Nach dem Erhalt der DOCSIS und EuroDOCSIS Zertifizierung im vorausgehenden Quartal begann Scientific-Atlanta im vierten Quartal mit der Auslieferung seines Kabelmodems WebSTARTM in großen Stückzahlen. Ca. 150 Tausend Modems wurden an Kunden in Nordamerika, Europa, Asien und Lateinamerika ausgeliefert.

Die Tochterfirma PowerTV von Scientific Atlanta hat im Berichtsquartal ihr Geschäft weiter ausgebaut. Das Unternehmen hat mittlerweile über 8,5 Millionen lizenzierte Kopien seines Betriebssystems auf Set-Tops von Scientific-Atlanta und seiner Lizenznehmer.

Der Geschäftsbereich SciCareTM von Scientific Atlanta führte im vierten Quartal ein neues Application Service Provider Angebot ein. Ziel des ASP-Teams ist, die Implementierung von interaktiven Anwendungen zu beschleunigen und zu vereinfachen. Dazu stellt es den Kunden spezielle Expertise zur Verfügung, darunter Erfahrung bei der raschen Implementierung, Wissen über Best Practices, das bei Dutzenden von Anwendungs-Einführungen gewonnen wurde, sowie Know-how in Bezug auf Installation, Betrieb und Pflege von interaktiven Breitband-Netzwerken. Hosting-Funktionen werden über ein sicheres, redundantes System in Atlanta geboten.

Die Absatzchancen auf dem internationalen Markt steigen weiter. Im Rahmen eines Vertrags, der die Abnahme von mindestens 200.000 Explorer 4000DVB Set-Tops vorsieht, begann Scientific-Atlanta im vierten Quartal mit der Auslieferung von Kabelmodems an Telewest, dem zweitgrößten Kabelbetreiber Großbritanniens,. Ebenso wurde im Berichtsquartal die Auslieferung von Optoelektronik an die deutsche Kabel NRW aufgenommen.

Scientific-Atlanta investiert auch weiterhin in Optoelektronik. Im vierten Quartal führte die Firma Prisma IP(tm) ein, ein paket-basiertes, optisches Transportsystem mit integriertem Wave Division Multiplexing. Mit der Prisma IP Plattform können Video-, Sprach- und Daten-Dienste ein und desselben MAN (Metropolitan Area Network) nutzen. Das System befindet sich derzeit in einem Kunden-Feldtest.

In einem Kommentar zum Quartal und zum Geschäftsjahr erklärte James F. McDonald, Chairman, President und CEO von Scientific-Atlanta: „Unsere ausgezeichneten Ergebnisse in diesem Jahr spiegeln den Erfolg einer Strategie wieder, in die wir sieben Jahre lang investiert haben. Ebenso zeigen sie ganz klar, dass wir in einer ausgezeichneten Branche tätig sind. Auch unsere Kunden überzeugen durch hervorragende Leistungen. Trotz der aktuellen Flaute bei der Nachfrage nach unseren Abonnenten- und Übertragungs-Produkten erwarten wir, dass die kommende Massenimplementierung von interaktiven Anwendungen neue Chancen für unsere Kunden schaffen und damit auch ein großes Wachstumspotenzial für Scientific-Atlanta bieten wird.“

In dieser Pressemitteilung können „Zukunftsgerichtete Aussagen“ nach Definition der Private Securities Litigation Reform Act aus dem Jahr 1995 enthalten sein. Eine Reihe von Faktoren könnten dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse von Scientific-Atlanta von den erwarteten Resultaten abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck kommen. Investoren werden auf die Cautionary Statements (Anlage 99 zum kürzlich eingereichten Formular 10-Q der Firma) verwiesen, deren Wortlaut dieser Pressemitteilung zu Referenzzwecken beigelegt wird.


Web: http://www.scientificatlanta.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Cornelia Krannich, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 880 Wörter, 6776 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Scientific Atlanta lesen:

Scientific Atlanta | 01.02.2002

Scientific-Atlanta beginnt Auslieferung der Explorer 4000DVB Set-Top-Boxen an Telewest

Telewest wird gemäß seiner Ankündigung vom letzten Jahr im Laufe des Jahres 2003 mindestens 200.000 Set-Top-Boxen nach DVB-Standard (Digital Video Broadcasting) anschaffen. Die Geräte sind für den Betrieb unter dem Zugangsberechtigungssystem (Co...
Scientific Atlanta | 12.11.2001

Scientific-Atlanta übernimmt BarcoNet

Entsprechend den Übernahmevereinbarungen wird Scientific-Atlanta ein öffentliches Kaufangebot für den ausstehenden Aktienbestand von BarcoNet zu einem Preis von 5,70 Euro pro Aktie aussprechen. Dies umfasst auch alle ausstehenden Optionen, Options...
Scientific Atlanta | 25.10.2001

Scientific-Atlanta fördert durch Vertriebsvereinbarung mit Mampaey die weltweite Installation von Breitbandsystemen

Laut der Vereinbarung wird Mampaey den belgischen Kabelnetzbetreibern unter anderem die folgenden Produkte von Scientific-Atlanta anbieten: HF-Verstärker-Produkte, optoelektronische PrismaÔ-Produkte, optoelektronische Compact- und HF-Produkte, bdr-...