info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Auspex Systems GmbH |

NS 3000-Storage Systeme in neuem

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Modulares Design vereinfacht Einsatz für NAS-Geräte und legt Fundament für Zusammenspiel mit DAS und SAN


Santa Clara/München, 02. August 2001 -Die NS3000 Server-Familie von Auspex Systems erhält ein neues Gewand. Das so genannte Modulare Design erlaubt den Einbau der NAS-Filer in handelsübliche Racks. Hot Swappable Disk Drives und I/0 Nodes sowie eine redundante Stromver- sorgung sind dabei selbstverständlich und eliminieren jeglichen Single Point of Failure.
Die neue Architektur trennt die Auspex- Server in Komponenten: I/O Nodes, Disk Arrays, RAID Cluster Controller und Netzteile sind individuell erhältlich und können bedarfsgerecht in die vorhandenen Gehäuse eingebaut werden.
Die Komponenten-Architektur wirkt sich nicht auf die Leistungsfähigkeit der NS3000-Reihe aus. Die Auspex-Systeme speichern und verwalten zwischen 500 GB und 68 TB konsolidierter UNIX- und Windows-Dateien pro Einzelserver.

Das neue Design erleichtert vielen Unternehmen den Einsatz der NAS-Filer und bringt zudem erhebliche Einsparungen und erhöhten Bedienkomfort. VARs und System-Integratoren profitieren eben- falls von der Rackmount-Architektur. Die Systeme lassen sich beim Kunden direkt in die vorhandenen Gehäuse integrieren.

Das Modulare Design legt das Fundament für eine Trennung von Datenhaltung- und
-übertragung vom Storage Subsystem. Über die Auspex Server sollen sich künftig Informationen aus DAS- (Direct Attached Storage-) und SAN-(Storage Area Net- work-) Quellen zum Client übermitteln lassen. Die neue Architektur erfüllt damit die Voraussetzung für die Konvergenz der heute gängigen Speicher- konzepte DAS, NAS und SAN.

Die Erweiterung mit zusätzlichen I/O-Nodes sorgt für die Skalierbarkeit bei wachsender Auslastung. Als Einzel- Node bringt es das NS 3000-Modell gegenwärtig auf eine Durchsatz-Geschwin- digkeit von über 18 000 I/Os pro Sekunde (IOPS) für UNIX- und 55 MBs pro Sekunde (MBPS) für Windows-Files. In einer 3-Node-Konfiguration werden Größenord- nungen bis zu 45 000 IOPS und 160 MBPS erwartet. Diese Leistungsfähigkeit ermöglicht einer großen Anzahl Anwender den simultanen Zugriff auf einen Server ohne Beeinträchtigung der Response- Zeiten. Die Load Balancing-Funktion erlaubt den Aministratoren Zugriffe auf priorisierte Dateisysteme, um den unternehmenskritischen Anwendungen eine optimale Performance zu garantieren.

Das zugehörige Softwarepaket zeichnet sich durch ein hohes Leistungsvermögen bei Hochverfügbarkeit und Datenrepli- kation aus. Der Umfang reicht vom Server Clustering mit automatischem Failover zu hoch performantem, NDMP-basierten Backup und Restore, von Point-in-Time Snapshots zu flexiblen RAID- und File System- Konfigurationen. Schnelles und trans- parentes File Sharing zwischen UNIX- und Windows-Clients verwirklicht den "One World-Gedanken", wobei sich der User- Zugriff auf bestimmte Dateien über die Plattformen hinweg leicht administrieren lässt.

Der neue NS3000 ist in SCSI- und Fibre-basierten Versionen erhältlich. Letztere ermöglicht ein LAN-freies Backup und stellt dem Nutzer die Vorteile beider Lager, NAS und SAN, zur Verfügung: NAS-Appliances entlasten Standard-Server von File-Service- Aufgaben und bedienen Clients und Server direkt. Sie beschränken sich dabei auf die für das Lesen und Schreiben von Dateien erforderlichen Aufgaben. Anfragen der Clients belasten nicht das Betriebssystem. Mit einem SAN lassen sich die einzelnen Ressourcen unabhängig von den Produktivsystemen verwalten; die Performance im Netz erfährt keine Einbußen.


Über Auspex Systems
Auspex Systems zählt im Markt für Network Attached Storage zu den führenden Anbietern von Hardware, Software und Service. Die Lösungen finden sich in starkem Maße in Fortune- 1000-Unternehmen, die damit eine konti- nuierliche Verfügbarkeit ihrer Daten gewährleisten. Das Daten-Management im Client-Server-Netzwerk zählt heute und auch in Zukunft zu den größten strate- gischen Herausforderungen eines Unter- nehmens. Auspex wurde 1987 gegründet und ist unter dem Kürzel ASPX an der Nasdaq notiert. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Santa Clara, Kalifornien, beschäftigt zirka 350 Mitarbeiter und verfügt welt- weit über Vertriebs- und Support- Niederlassungen. Zu den Kunden von Auspex in Deutschland zählen namhafte Unternehmen wie Mannesmann Mobilfunk, Siemens, Alcatel, Commerzbank, Nortel- DASA, DaimlerChrysler, Motorola, iXOS, Temic, LSI Logic, AMD, Uunet u.v.a.m.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Romy Weinert, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 570 Wörter, 4379 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Auspex Systems GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Auspex Systems GmbH lesen:

Auspex Systems GmbH | 17.12.2002

Audible.com konsolidiert Audio-Archiv auf Auspex-Network Server NS3000

Der in New Jersey, USA, beheimatete Audio-Anbieter betreibt einen NS3000 mit 3,2 Terabyte Storage-Kapazität. Der Wert lässt sich ohne Einbußen in der Netz-Performance mindestens um das Dreifache erhöhen. Audible hat damit für eine Weile vorgesor...
Auspex Systems GmbH | 05.12.2002

Neue Software CogniStor kommuniziert Storage-Änderungen automatisch an Enterprise-Applikationen

Auspex lizensiert CogniStor für den Gebrauch in Third Party-Applikationen und nutzt die Technologie in einer neuen Produktreihe zum automatisierten Data Processing. Den Anfang machen der Versions-Controller IntelliSnap, der mehrmals am Tag Versionen...
Auspex Systems GmbH | 30.10.2002

Asia Pacific: Auspex und Hitachi Data Systems schließen Reseller-Vereinbarung für Auspex Storage Controller NSc 3000

Santa Clara, CA / München, 30. Oktober 2002 – Auspex Systems und Hitachi Data Systems (HDS) haben eine Reseller-Vereinbarung für den Asia-Pacific-Markt getroffen. Demnach vertreibt HDS den Auspex Network Storage Controller NSc3000 als optionale NA...