info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Westfa GmbH |

Flachkollektoren von Westfa für höchste Ansprüche

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Ästhetisch anspruchsvoll und variabel in der Anwendung


Unter der Bezeichnung Calorio hat die Westfa GmbH aus Hagen neu entwickelte Flachkollektoren im Programm, die vielseitig verwendbar und optisch anspruchsvoll sind. In Rahmenbauwei-se aus Aluminium gefertigt, eignen sich die Aufdachkollektoren nahezu universell für unterschiedlichste Montagesituationen. Die leistungsstärksten Modelle der Baureihe sind die unter der Bezeichnung 2504/2534 geführten Premiumkollektoren. In punc-to Design, Funktionalität und Qualität gehört der Calorio zu den Spitzenprodukten der Solarthermie.

Das Design unterstreicht die Qualität

Akkurat geometrische Formen, ein absolut kantenloser Rahmen sowie eine Abdeckung aus Klarglas prägen das äußerliche Erschei-nungsbild des neuen Calorio 2504. In der Ausführung 2534 ist der Flachkollektor in edlem schwarz-grau (RAL 7021) als pulverbe-schichtete Ausführung lieferbar. Dank der ebenen und kantenlosen Konstruktion bleibt die Kollektorfläche – und somit auch die Aperturfläche – frei von Verunreinigungen oder Schneeanhäufungen. Der minimierte Rand führt zu einer höheren Kollektorleistung bei gleichem Platzbedarf auf dem Dach. Kollektoren und Komponenten wurden von Westfa-Ingenieuren entwickelt und ausschließlich in Deutschland gefertigt. Wie hoch dabei der Qualitätsanspruch gesteckt ist, lässt sich mit einem Blick durch die Klarglasabdeckung erkennen.

Auf technisch hohem Standard steht auch das Innenleben des Calorio, der auf maximalen Energieertrag ausgerichtet ist. Die beiden Premiumkollektoren verfügen über vier Anschlüsse und sind für die Hochkantmontage konzipiert. Bedingt durch die Rahmenbauweise ergeben sich große Absorber- bzw. Aperturflächen. Die Hydraulik der Kollektoren ist als mäanderförmige Verrohrung ausgeführt. Konzipiert für den Low-Flow-Betrieb ermöglicht der Calorio hohe Vorlauftemperaturen und sorgt somit für kurze Speicherladezeiten. Auf derselben technischen Basis führt Westfa unter der Modellbezeichnung 2524 zudem einen Kollektor zur Quermontage im Programm. Eine weitere Variante stellt der Calorio 2502 dar, der an der kurzen Kollektorseite zwei Anschlüsse hat, womit er sich sowohl zur Hochkant- als auch zur Quermontage eignet.

Steckverbindung mit dreifacher Sicherheit

Eine wesentliche Montageerleichterung ergibt sich aus der hydraulischen Verbindung der Kollektorfelder. Mittels Steckverbindung lassen sich werkzeuglos bis zu neun Kollektoren in Serie zusammenschließen. Felder mit bis zu sechs Kollektoren können mit einseitigem Anschluss von beliebiger Seite in Serie angeschlossen werden. Die gleichmäßige Durchströmung in einem Feld ist gewährleistet und der Anschluss an zentraler Stelle spart externe Verrohrung. Erst bei Feldern mit mehr als sechs Kollektoren ist eine zweite Dachdurchdringung notwendig. Zur Montage werden die Kollektoren auf die Halteschienen gesetzt und zusammengeschoben. Eine konisch ausgebildete Aufnahme (Tulpe) erleichtert hierbei die exakte Zusammenführung der Steckverbindung, die anschließend mit einem Sicherungsclip fixiert wird. Zur Sicherstellung gegen unbeabsichtigtes Auseinanderziehen ist für das Lösen des Clips ein spezielles Werk-zeug nötig. Die passgenau gefertigte Steckverbindung ist mit drei hochtemperaturbeständigen O-Ringen ausgestattet. Der Mittlere ist die Abdichtung gegen die Solarflüssigkeit, die äußeren O-Ringe schützen die Dichtung vor schädlichen atmosphärischen Einflüssen, solange die Kollektoren noch nicht befüllt sind.

Variabel und einfach zu montieren

Eine zusätzliche Erleichterung der Montage ermöglichen spezielle Montagehilfen. Mit einem Montagegriff lassen sich die Kollektoren, die rund 40 kg wiegen, auch auf dem Dach von zwei Monteuren problemlos handhaben. Beim Aufsetzen auf die Halteschienen si-chert ein mitgelieferter Montagehaken die Kollektoren gegen vertikales Verrutschen nach unten. Das universelle Konzept des Calorio findet sich auch bei der Befestigungstechnik wieder. Er lässt sich auf Satteldächern wahlweise mit Stockschrauben oder Dachbügeln anbringen. Für flache Satteldächer steht ein in der Neigung verstellbares Befestigungssystem zur Verfügung. Analog hierzu sind Gestelle für die Flachdachmontage lieferbar, die ebenfalls mit Dachbügeln oder Stockschrauben fixiert werden können. Für die Anwendung in Regionen mit erhöhten Anforderungen an die Wind- und Schneelast kann eine weitere Querschiene angebracht werden. Damit ist der Calorio für nahezu alle Windlastzonen und Belastungsklassen geeignet.

Technische Daten Flachkollektor Calorio 2504/2534

Bauart: Rahmenbauweise, Aluminiumprofil
Bruttofläche: 2,53 m2
Aperturfläche: 2,34 m2
Betriebsdruck maximal: 6 bar
Maximale Kollektorleistung: 1.893 Wpeak
Gewicht zirka: 40 kg
Nenndurchfluss (empfohlen): 50 l/h

Weitere Informationen gibt es bei:

Westfa GmbH
Feldmühlenstr. 19
D-58099 Hagen
E-Mail: info@westfa.de
Internet: www.westfa.de
Fax: 023 31 / 96 66-300
Fon Umwelttechnik: 023 31 / 96 66-200
Fon Flüssiggas: 023 31 / 96 66-0


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sonja Intze, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 612 Wörter, 5051 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Westfa GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Westfa GmbH lesen:

Westfa GmbH | 10.05.2012

Westfa-Schulungen 2. Quartal 2012:

Nach einem erfolgreichen Start im ersten Quartal unterstützt die Westfa GmbH auch im zweiten Viertel des Jahres seine Fachhandwerkspartner mit vielfältigen Seminaren. Dabei knüpft der Spezialist für regenerative Heizsysteme und Flüssiggas unter ...
Westfa GmbH | 02.05.2012

„Energie fürs Leben“ auf einen Klick

„Bei der Modernisierung unseres Webauftritts haben wir besonders darauf geachtet, dass die Seiten für die Nutzer leicht zu bedienen sind“, sagt Michael Weber, Leiter Vertrieb und Marketing. „Niemand soll hier lange suchen müssen, sondern mit nur...
Westfa GmbH | 11.04.2012

Visionäre Wärmetechnik für markante Objekte

Besonders im Segment der solitären Architektur sind die Anforderungen an Gestaltung und Energieeffizienz stark gestiegen. Repräsentative Nullemissionshäuser avancieren vom Ausnahmeobjekt zum Leitbild für nachhaltiges Bauen. Wer als Architekt nich...