info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Medizinische DirektHilfe in Afrika e.V. (gemeinnütziger Verein)/Medical Assistance in Africa NGO |

Hunger Nothilfe Kenia der MDH überzeugt!

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


12,8 Tonnen Mais und Bohnen in nur 21 Tagen im Nordosten Kenias zur Verteilung eingetroffen. Transparentes Spendenkonto überzeugt: DER SPIEGEL und die Sparkasse Kempten spendeten ebenfalls.


Innerhalb von 3 Wochen sind bereits 12,8 Tonnen Mais und Bohnen in Ramada/Kenia eingetroffen, um die ländliche Bevölkerung im Nordosten Kenias mit Nahrungsmitteln zu versorgen. Das transparente Spendenkonto gewährt Einblick - die Spenden kommen zu 100% in Kenia an!

Die Medizinische DirektHilfe in Afrika e.V. führt schon seit über drei Jahren ein Hungernothilfe Programm im Nordosten Kenias durch. Die logistische Erfahrung zahlt sich aus: Innerhalb von drei Wochen sind bereits fast 13 Tonnen Mais und Bohnen im MDH Health Centre Ramada eingetroffen! Über 500 Bewohner der von Dürre geplagten ländlichen Bevölkerung erhalten neben der medizinischen Hilfe auch täglich bis zu 20.000 Liter Trinkwasser aus dem eigenen Brunnen. Mit der Verteilung von Lebensmitteln wird die ländliche Bevölkerung in den Lehmhütten vor dem Hungertod bewahrt.
Das transparente Spendenkonto kann jederzeit eingesehen werden. Spendeneingänge und Ausgabenbelege werden ins Web gestellt. Die Lebensmittel werden in Kenia eingekauft, daher sind die Transportkosten minimal. 100% der Spenden kommen der Hungernothilfe zugute. Verwaltungskosten fallen nicht an!
Informieren Sie sich selbst unter: http://www.mdh-africa.org/

Bitte unterstützen Sie unseren Dienst unter der Not leidenden Bevölkerung im Nordosten Kenias. Spendenkonto:
Hungernothilfe Kenia, Kto: 2709000, BLZ: 210 602 37, Bank: EDG

Die MDH ist sowohl in Deutschland als auch in Kenia registriert.

Medizinische DirektHilfe in Afrika e.V. (gemeinnütziger Verein) / Medical Assistance in Africa NGO
Geschäftsstelle Deutschland:
Pf. Thomas Lübke
Grazer Platz 4, 12157 Berlin
Tel.: 0160 845 80 82
www.mdh-africa.org


Medizinische DirektHilfe in Afrika e.V. (gemeinnütziger Verein)/Medical Assistance in Africa NGO
Thomas Lübke
Grazer Platz 4
12157 Berlin
pfarrer.thomas.luebke@mdh-africa.org
0160 845 80 82
http://www.mdh-africa.org


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Thomas Lübke, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 197 Wörter, 1636 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Medizinische DirektHilfe in Afrika e.V. (gemeinnütziger Verein)/Medical Assistance in Africa NGO


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Medizinische DirektHilfe in Afrika e.V. (gemeinnütziger Verein)/Medical Assistance in Africa NGO lesen:

Medizinische DirektHilfe in Afrika e.V. (gemeinnütziger Verein)/Medical Assistance in Africa NGO | 04.08.2011

Hunger Nothilfe Kenia - Nahrungsmittelhilfe angekommen!

Zwischenbericht zur Hunger Nothilfe Kenia: Am 3. August 2011 trafen 5.670 kg Mais und 720 kg Bohnen im MDH Health Centre Ramada/Kenia ein. Seit über einem Jahr hat es in Ramada, im Nordosten Kenias, nicht mehr ausreichend geregnet! Daher sind di...