info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Infoblox |

Internet Systems Consortium und Infoblox kooperieren bei Open Source Internet Software

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Infoblox ist Gründungsmitglied des "Friends of ISC" Programms


Infoblox ist als Gründungsmitglied dem "Friends of ISC" Programm beigetreten. Gemeinsam mit dem ISC soll an der Weiterentwicklung von Open Source Software für das Internet gearbeitet werden.

Santa Clara / Berlin - Infoblox und das Internet Systems Consortium wollen gemeinsam die Entwicklung von Open-Source-Software für die Internet-Infrastruktur optimieren. Dazu ist Infoblox als Gründungsmitglied dem "Firends of ISC" Programm beigetreten. Ziel ist die Unterstützung der Entwicklung, der Wartung und der Verbreitung von Open-Source-Schlüsselanwendungen wie BIND oder DHCP, beides entscheidende Protokolle für Internetzugang und -verfügbarkeit.

Das Internet Systems Consortium (ISC) wurde 1994 von führenden Internetpionieren gegründet, um eine unabhängige Organisation für die Entwicklung von Schlüsselanwendungen mit dem Blick auf Stabilität und Transparenz des Internet für die allgemeine Anwendung zu schaffen.

Das ISC ist vor allem als Entwickler von BIND bekannt, das einen Marktanteil von mehr als 80 Prozent bei den sichtbaren Domain Name Servern besitzt. Das neue "Friends of ISC" Programm dient der engeren Zusammenarbeit mit Partnern, Kunden und Institutionen in einem immer komplexeren Umfeld der Internet-Infrastrukturen.

Infoblox war das erste Unternehmen, das hardwarebasierte Systeme für Domain Name System (DNS), IP Address Assignment (DHCP) sowie IP Address Management (IPAM) entwickelt hat. Die Plattformen sind DNSSEC- und IPv6-fähig und nutzen die verbreitete Open-Source-Software BIND in Verbindung mit spezieller Funktionalität und Architekturen wie Infoblox Grid. Dadurch werden Stabilität, Sicherheit und Handhabung essentieller Services verbessert.

Cricket Liu, General Manager des IPv6-Centers of Excellence bei Infoblox, komentiert: "Wir arbeiten seit vielen Jahren mit dem ISC zusammen und freuen uns über eine neue Phase der Kooperation als Mitglied des technischen Beratungsgremiums. Von der Zusammenarbeit der Experten aus beiden Organisationen zur Unterstützung der Infrastruktur des Internet können alle Nutzer weltweit profitieren."

Barry Green, Präsident des ISC, fügt hinzu: "Ich freue mich über die Bereitschaft von Infoblox, an unserem Programm mitzuwirken und die gemeinsame Arbeit bei der Fortentwicklung von Schlüsselprotokollen für das Internet. Technische und finanzielle Unterstützung sind die wesentlichen Komponenten für den Erfolg von ISC als Non-Profit-Organisation in einer profitorientierten Welt. Mit Friends wie Infoblox können wir unsere Mission der Technologieführung für das Allgemeinwohl erreichen."

Über ISC
Das Internet Service Consortium (ISC) ist eine gemeinnützige Organisation, die für die Entwicklung von Internet-Software und den Netzwerkbetrieb weltweit anerkannt ist. Zu den Gründungsmitgliedern zählen Internet-Pioniere wie Rick Adams, Paul Vixie, Carl Malamud und andere. Geleitet wird die Institution von Dave Farber, Seve Wolfe und Fred Baker. Die ISC-Software, vor allem BIND und ISC DHCP, ist immer Open-Source. Der Schwerpunkt liegt bei der Kerntechnologie für Internet. Der oft kopierte Managed Open Source Process sichert die Qualität der Software bei gleichzeitiger Sicherstellung der freien Verfügbarkeit. Das ISC betreibt hochzuverlässige globale Netzwerke aus DNS-Root-Servern (F-Root) und autorisierten DNS-Servern (SNS@ISC) sowohl für gemeinnützige Organisationen als auch für Unternehmen. Das ISC ist nach wie vor an der Entwicklung von Internet-Protokollen und Standards beteiligt, insbesondere in den Bereichen DNSSEC und IPv6.

Firmenkontakt
Infoblox
Jennifer Jasper
Patrick Henry Drive 4750

95054 Santa Clara
California

E-Mail: info@infoblox.com
Homepage: http://www.infoblox.com
Telefon: +1 408 625 4200


Pressekontakt
Zonicgroup
Uwe Scholz
Albrechtstr. 119

12167 Berlin
Deutschland

E-Mail: uscholz@zonicgroup.com
Homepage: www.zonicgroup.com
Telefon: 01723988114


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jennifer Jasper, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 452 Wörter, 3756 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Infoblox


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Infoblox lesen:

Infoblox | 27.01.2012

Neue Infoblox Reporting-Engine senkt Netzwerkausfälle und Sicherheitsrisiken

Infoblox hat die Verfügbarkeit des ersten Reporting- und Analyseprodukts für unternehmenskritische IP-Address-Management Netzwerkservices (IPAM) vorgestellt. Infoblox Trinzic Reporting ermittelt Trends der Netzwerknutzung und identifiziert potenzie...
Infoblox | 28.11.2011

Internet Census: Einführung von IPv6 wächst um 1.900 Prozent

Infoblox hat die Ergebnisse einer IPv6-Erhebung durch die Measurement Factory bekanntgegeben. Der Report zeigt, dass die Unterstützung von IPv6 in .com-, .net- und .org-Zonen in den letzten 12 Monaten um 1.900 Prozent gestiegen ist. Der sprunghafte...
Infoblox | 26.10.2011

Next-Generation-Ansatz für DNS- und DHCP

Infoblox hat die Verfügbarkeit der neuen Trinzic Multi-Grid Manager Appliance für eine höhere Skalierung und Segmentierung von DNS (Domain Name System) und DHCP (IP Address Assignment) in Unternehmen und bei Service Providern vorgestellt. Die A...