info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Caseking GmbH |

Caseking exklusiv: BitFenix Outlaw Midi-Tower

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Berlin, 26.08.2011 - Nach dem BitFenix Merc stellt der Gehäusespezialist für außergewöhnliche Gaming-Tower nun offiziell den Outlaw vor. Als Besonderheit des Einstiegsgehäuses steht das Mainboard Kopf. ...

Berlin, 26.08.2011 - Nach dem BitFenix Merc stellt der Gehäusespezialist für außergewöhnliche Gaming-Tower nun offiziell den Outlaw vor. Als Besonderheit des Einstiegsgehäuses steht das Mainboard Kopf. Dank unten liegendem Netzteil ergibt sich dadurch viel Platz unterhalb des Gehäusedeckels, er somit den Einbau einer üppigen Wasserkühlung merklich begünstigt. Ein schwarz lackierter Innenraum, I/O-Panel mit Anschlüssen für 4x USB sowie Audio, SofTouch-Oberfläche und Kabelmanagement runden die Feature-Palette ab.

Was Gehäuse angeht, kann BitFenix als feste Größe bezeichnet werden, an der kein Weg vorbeiführt. Allen voran setzten die gigantischen Big-Tower der Colossus-Serie deutliche Akzente und scharten eine begeisterte Fangemeinde um sich. Hinter der Company stecken kreative Individualisten, die fernab von allzu eng gestrickten Konventionen und gängigen Schemata ihre Designvorstellungen verwirklichen und damit ähnlich gepolte Freigeister ansprechen.

Während die Colossus-Reihe von der Gestaltung her durchaus als auffällig beschrieben werden kann, und vor allem durch spektakuläre Farbgebungen und einzigartiger Beleuchtung punktet, schlagen die Entwickler mit dem Outlaw eine etwas andere Richtung ein. Ähnlich wie die allseits bekannten Schurken aus den Westernklassikern braucht auch dieses Gehäuse keine grellen Accessoires, um seine Relevanz zu beweisen.

So dominiert beim Outlaw ein edlen Look, der schlichte Eleganz transportiert und stilecht mit sattem Schwarz einhergeht.Die von BitFenix exklusiv produzierte SofTouch-Oberfläche trägt zu dieser wahrlich klassischen Erscheinung ihr Übriges bei und offenbart sich als luxuriös-mattes Finish in Soft-Steel-Optik. Dezente Mesh-Flächen vorne fügen sich stimmig ins Gesamtbild ein und sorgen für eine optimale Frischluftzufuhr. Der schwarze Innenraum passt zum dezenten Design des Einstiegs-Towers und setzt jede Art von Hardware stilvoll in Szene.

Als besonderes Merkmal des Midi-Towers fungiert das gedrehte Mainboard-Tray (auch für Mini-ITX geeignet) an der linken Seite, welches in diesem Preissegment einzigartig und daher alles andere als eine Selbstverständlichkeit ist. Dementsprechend befinden sich natürlich auch die PCI-Slots am oberen Teil des Gehäuses und die Grafikkarte wird umgedreht montiert. Dies wiederum stellt einen entscheidenden Vorteil bei der Kühlung dar, da die nötige Luftzufuhr unter anderem vom Deckel aus erfolgt.

Im Auslieferungszustand ist ein 120-mm-Lüfter an der Rückseite vorhanden und optional können zwei 120er vorne, zwei 120er oder 140er am Seitenpanel, zwei 120er oben und ein 120er am Boden verbaut werden. Genug Möglichkeiten also, um auch bei hitzigen Gunfights für die ideale Zirkulation zu sorgen und je nach persönlichen Vorlieben die perfekte Kombination aus Kühlleistung und leisem Betrieb zu realisieren.

Das I/O-Panel besticht mit nicht weniger als vier USB-Anschlüssen, was auch bei mehreren anzuschließenden Geräten keinen Stau auf der Datenautobahn aufkommen lässt. Ein weiteres nützliches Feature ist das intelligente Kabelmanagement-System, welches Ordnung im Gehäuse schafft und Übersichtlichkeit gewährleistet. Darüber hinaus ermöglichen Thumbscrews eine problemlose Installation ohne Werkzeug.

Vier externe 5,25-Zoll-Laufwerkslots sowie fünf interne Slots (vier 3,5 Zoll und ein 2,5 Zoll) bieten reichlich Gelegenheit für Erweiterungen nach Lust und Laune. Dank des 2,5er-Slots ist auch der Einbau einer SSD ohne Adapter möglich und die Zukunft somit schon heute im Gehäuse angekommen. Das markante BitFenix-Logo liegt dem Gehäuse bei und kann bei Interesse als stylisches Detail vorne am Outlaw angebracht werden.

Der BitFenix Outlaw Midi-Tower - black ist voraussichtlich ab Mitte September zu einem Preis von 34,90 Euro exklusiv bei www.caseking.de erhältlich.



Caseking GmbH
Oliver Pusse
Gaußstr. 1
10589 Berlin
marketing@caseking.de
+49 (0)30 526 8473-24
http://www.caseking.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Oliver Pusse, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 519 Wörter, 4007 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Caseking GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Caseking GmbH lesen:

Caseking GmbH | 25.11.2016

NUR bei Caseking: Die KING DEALS mit megagünstigen Sonderangeboten!

Berlin, 25.11.2016 - Der Wahnsinn geht los: Wie jedes Jahr feiern wir traditionell den letzten Freitag im November mit unglaublichen Sonderangeboten und massiven Rabatten. Schaut euch am besten selber auf unserer KING DEALS-Angebotsseite an, welche f...
Caseking GmbH | 22.11.2016

NEU bei Caseking: Die ergonomischen Vertagear Bürostühle Triigger aus der Gaming Series mit atmungsaktivem Mesh-Bezug

Berlin, 22.11.2016 - Vertagear erweitert das eigene Chair-Portfolio nach den erfolgreichen Gaming-Ablegern der SL-Serie und präsentiert mit dem Triigger 275, dem Triigger 350 und dem Triigger 350 SE drei neue Bürostühle in toller Optik, die aus ei...
Caseking GmbH | 17.11.2016

NEU bei Caseking: Das Raijintek Paean Benchtable

Berlin, 17.11.2016 - Mit dem Paean setzt Raijintek nun auch im Segment der Benchtables bzw. Showcases ein Ausrufezeichen. Das besonders schicke, halboffene Gehäuse mit Seitenteilen aus getöntem Hartglas (Stärke: 5 mm) und stabiler Basisplatte aus ...