info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
QAD |

QAD stellt neues Just-In-Time Sequencing Modul vor

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Gezielte Anpassung der Produktion an den Kundenbedarf


Willich, den 20. Mai 2005 – QAD, Anbieter von Softwarelösungen für die Fertigungsindustrie, hat mit QAD JIT Sequencing (Just-In-Time) ein neues Softwaremodul für die bedarfsgenaue Fertigung und Lieferung in der Automobilindustrie auf den Markt gebracht. Die in Zusammenarbeit mit Johnson Controls entwickelte Lösung erleichtert es Zulieferern, ihren Kunden die im Fertigungsprozess erforderlichen Komponenten in der benötigten Reihenfolge zur Verfügung zu stellen. QAD JIT Sequencing lässt sich in vorhandene ERP-Systeme (Enterprise Resource Planning) einbinden und bietet flexible, individuell definierbare und regelbasierte Funktionen, um schnell auf Änderungen bei Geschäftsprozessen zu reagieren. Mit QAD JIT Sequencing können Unternehmen ihre Performance nachhaltig steigern, indem sie Vorlaufzeiten verringern, Lagerbestände abbauen und ihre Profitabilität erhöhen.

Bei der Sequenzfertigung werden Komponenten vom Zulieferer exakt in der Reihenfolge hergestellt, zusammengebaut oder ausgeliefert, in der sie auf den Montagebändern der OEMs benötigt werden. Mit QAD JIT Sequencing können Fertigungsunternehmen ihre Produktion und Auslieferung präzise auf den Prozessablauf der OEMs abstimmen. Aktivitäten werden in Echtzeit übermittelt, verarbeitet und geplant. Durch die dynamische Verarbeitung der Nachrichten des OEMs werden Parameter wie Seriennummer, Fahrzeug-Identifikationsnummer und Konstruktionsänderungs-Index ermittelt und direkt mit der Produktion verknüpft. Zulieferer können so unmittelbar auf Änderungen während der Fertigung reagieren, den Produktionsprozess entsprechend anpassen und auf die Lieferkette abstimmen.

„Weil Zuliefererunternehmen mit QAD JIT Sequencing einen genauen Einblick in die Produktionsprozesse ihrer Kunden erhalten, können sie ihre Fertigung exakt auf deren aktuellen Bedarf ausrichten. Die Zeiten der Produktion auf Halde sind damit vorbei“, erklärt Jim Kirkley, Chief Technology Officer bei QAD. „QAD JIT Sequencing basiert auf standardisierten, Web-Service-fähigen XML-Schnittstellen und unterstützt dadurch eine Vielzahl von Anwendungen. Lieferanten können die JIT Sequence Production- und Lieferfunktionalität in ERP, Manufacturing Execution-Systeme oder auch Produktionslinienkontrollsysteme integrieren. Die Einbindung der JIT-Funktionen kann durch programmierbare logische Schnittstellen, Strichcode-Scanner oder jede Art von Displays und möglichen anderen Devices erfolgen.“

Automatisierung der Produktion
QAD JIT Sequencing unterstützt unterschiedliche Modelle der Prozesssteuerung und bietet Unternehmen eine umfassende Lösung für die automatisierte Produktion. Integriert in MFG/PRO, dem Kernprodukt von QAD, ermöglicht die JIT-Software eine bessere Kontrolle über den Fertigungsprozess und die Bestandshaltung und liefert wichtige Informationen für die Kostenanalyse.

Der Leistungsumfang der QAD JIT Sequencing Software:
* Regelbasierte Prozesse: Bestell-, Produktions-, Verpackungs- und Versandmethoden können mit speziellen Verfahren – den so genannten Rule Groups – konfiguriert und kontrolliert werden. Hierbei handelt es sich um einen Katalog einzelner, vordefinierter Prozessschritte. Auf diese Weise kann besser auf spezielle Betriebsanforderungen eingegangen werden, wobei die Applikations-Konsistenz aufgrund einheitlich definierter Gesamtprozesse jederzeit bewahrt wird.

* Überwachung von Key Performance-Indikatoren (KPI): Eine in QAD JIT Sequencing integrierte Konsole (Factory Dashboard) ermöglicht ein effizientes Management. So lassen sich EDI-Nachrichten, Produktionsplanung, Bestandsaufstockung, Materialbereitstellung und Auslieferung in Echtzeit überwachen.

* Bedarfsgenaue Produktions- und Betriebsabläufe: Mit QAD JIT Sequencing lässt sich die Herstellung von Zwischen- und Endprodukten zuverlässig planen. Außerdem werden die sequenzgenaue Produktion, Ad-Hoc-Aufträge und eingefügte Auffüllaufträge unterstützt. Gleiches gilt für die Produktionsmodelle Make-to-Order, Assemble-to-Order und Make-to-Replace. Das Modul umfasst die Sequenzmethoden Make-in-Line, Assemble-in-Line und Supply-in-Line.

* Bestandsentnahme und -aufstockung: Dank der Echtzeit-Verarbeitung der Make- oder Assemble-to-Line-Sequenz werden Bestände bedarfsgerecht in die Produktion übernommen. Unterstützt wird auch die Bereitstellung von Komponenten als Line-Side-Bestände.

* Verpackung für eine bedarfsgerechte Lieferung: Zur Optimierung des Versands wird die sequenzgenaue Verpackung und die individuell definierbare Verpackungskonfiguration unterstützt. Die korrekte Prozessabfolge wird mit speziellen Fehlerprüfverfahren überwacht.

* Sequenzgenauer Versand: Nachrichten von einem Montageband eines OEMs können je nach Bedarf verschiedene Produktionsschritte und/oder Versandaktivitäten auslösen.

Seit 2003 haben QAD und Johnson Controls gemeinsam das JIT Sequencing-Modul entwickelt. Aktuell führt Johnson Controls QAD JIT Sequencing in seinen europäischen Niederlassungen als Standardlösung ein, um die Betriebskosten zu senken und die Reaktionsfähigkeit gegenüber seinen Kunden zu erhöhen.

Mit QAD JIT Sequencing baut QAD sein Produktportfolio speziell für die Automobilbranche weiter aus.

Über QAD
Mit seinen betriebswirtschaftlichen Softwarelösungen ermöglicht QAD Unternehmen, Geschäftsprozesse zu integrieren und eine kollaborative E-Commerce-Infrastruktur aufzubauen. Die Software von QAD wird in der Fertigungsindustrie an über 5.400 lizenzierten Standorten in mehr als 80 Ländern und in 26 verschiedenen Sprachen eingesetzt; dazu gehören Hersteller der Automobilbranche, elektronischer Geräte sowie Industrie- und medizinischer Produkte, aber auch Hersteller von Verbrauchsgütern und Nahrungsmitteln. Weitere Informationen zu QAD finden Sie auf der Website des Unternehmens unter http://www.qad.com/de

Weitere Informationen erhalten Sie von:
QAD Europe GmbH
Rob Tersteeg
Hanns-Martin-Schleyer-Str. 18a
47877 Willich
Tel.: 02154 – 4988 141
Fax: 02154 – 4988 111
Email: germany@qad.com

Fleishman-Hillard München
Robert Belle
Mittererstr. 3
80336 München
Tel.: 089 – 230 31 627
Fax: 089 – 230 31 631
Email: beller@fleishmaneurope.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Thomas Matthalm, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 587 Wörter, 5383 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von QAD lesen:

QAD | 08.12.2005

QAD stellt den QAD Production Scheduler (QPS) vor

Willich, den 8. Dezember 2005 – QAD, Anbieter von Softwarelösungen für die Fertigungsindustrie, baut mit verschiedenen Erweiterungen und dem neuen QPS sein Portfolio an Lösungen für multinationale Unternehmen aus. Neue Funktionen helfen globalen...
QAD | 03.11.2005

QAD Explore EMEA 2005 mit hochkarätigen Sprechern

Willich, den 3. November 2005 – QAD, Anbieter von Softwarelösungen für die Fertigungsindustrie, bietet den Teilnehmern seiner Explore EMEA Hausmesse, die vom 14. bis 16. November in München stattfindet, ein attraktives Rahmenprogramm. Mit Jan Tim...
QAD | 27.09.2005

QAD bringt QAD Total E-Commerce auf den Markt

Weltweit tätige Fertigungsunternehmen erhalten damit eine E-Commerce-Lösung, deren weitreichende Funktionen für eine nahtlose Zusammenarbeit vorkonfiguriert sind. Zusätzlich liefert ein in beiden Technologien erfahrenes QAD-Team Implementierungs...