info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Cleverlearn |

Cleverlearn eröffnet Englischschulen in Südostasien

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


E-Learning-Pionier investiert in Präsenzunterricht


Hong Kong / München, 19. Mai 2005 – Nicht nur in Deutschland ist Englisch kaum aus dem Alltag sowie dem beruflichen Umfeld wegzudenken. Auch und gerade in Südostasien wollen die Menschen Anschluss an die westliche Welt fin-den - die Nachfrage nach Englischunterricht boomt. Grund genug für Clever-learn (www.cleverlearn.com), sein bisher verfolgtes E-Learning-Konzept um einen weiteren Mosaikstein zu ergänzen. Nachdem das Unternehmen bereits sechs Englischschulen in Vietnam und zwei Lernakademien in China eröffnet hat, ist die Errichtung weiterer Schulungszentren fest vorgesehen. Damit unterstreicht der führende Anbieter im Markt für Englisch als Fremdsprache (English as Foreign Language, kurz: EFL), dass digitales Lernen und Präsenzschulung sich im Interesse des Schülers ergänzen können.

Mit seinem Angebot erreicht Cleverlearn weltweit Millionen von Anwendern. Allein in Deutschland nutzen mehrere tausend User die interaktiven Lernprogramme und Tools. Doch während Englisch als Fremdsprache in den meisten Ländern des Westens seit jeher dominiert und beispielsweise von Fach- und Führungskräften außer Englisch nur selten andere Sprachkenntnisse erwartet werden, melden die Länder in Südostasien ihren Bedarf an Englischkursen erst seit wenigen Jahren an. „Nicht zuletzt ausgelöst durch politische Öffnung und wirtschaftliche Dynamik“, erläutert Heinrich Pletschacher, European Country Manager von Cleverlearn, „entsteht dort eine Nachfrage, der nur mit innovativen Lösungen begegnet werden kann.“

Das vor sechs Jahren gegründete Unternehmen Cleverlearn, das sich mit seinem Leistungsspektrum konsequent an den Chancen der digitalen Technik orientiert, beschreitet dabei einen neuen Weg. Cleverlearn nimmt die explodierende Nachfrage nach Englischunterricht in Asien zum Anlass, in Lernzentren zu investieren, wo sich Lehrer und Schüler zwar im herkömmlichen Unterricht begegnen, dabei aber nicht auf das Lernen mit neuen interaktiven Medien verzichten, wie zum Beispiel CleverHandy, CleverTrainer oder MovieLearn. Auch der Spaß, übrigens ein wichtiges Erkennungszeichen der Cleverlearn-Lernmethode, kommt nicht zu kurz..

Dass Cleverlearn seine ersten Schulungszentren in Vietnam und China errichtete, kommt nicht von ungefähr. Schließlich handelt es sich um zwei aufstrebende Ökonomien, die mit kontinuierlich steigenden Exporten nach Westeuropa und Nordamerika von sich reden machen und daher großen Bedarf an der weltweit führenden Handelssprache Englisch anmelden.

Laut Pletschacher verknüpft Cleverlearn in seinen Lernzentren klassische und moder-ne, technologiebasierte Lernformen unter dem Motto: „Vorrang hat die personalisierte Lernerfahrung.“ Demnach kommt nicht nur die Präsenzschulung zum Tragen, auch das elektronische und mobile Lernen sowie Konzepte des „Virtual Classroom“ wer-den beispielsweise an den Standorten Ho-Chi-Minh-Stadt sowie in Shekou (VR China) gleichwertig integriert.

Neben mehrwöchigen Kursen für General English und Business English, die sich an unterschiedlichen Kenntnisstufen der Teilnehmer orientieren, bieten die Lernzentren auch Englischkurse für Kinder (CleverKids@Cleverlearn) und Jugendliche (CleverTeens@Cleverlearn) an. Abgerundet wird das Lehrangebot durch CleverTests @Cleverlearn, eine Prüfungsvorbereitung, die sich an international standardisierten Englischzertifikaten wie TOEIC (Test of English for International Communication) oder TOEFL (Test of English as a Foreign Language) orientiert. Nachdem das erste Lernzentrum im Juni 2003 im südchinesischen Shekou errichtet wurde, haben bereits Tausende Teilnehmer Cleverlearns Englischkurse durchlaufen. Um der auf lange Sicht hohen Nachfrage zu begegnen, sind „English Language Centers“ nun auch in anderen asiatischen Ländern zur Eröffnung in 2005 in der Planung.

Über Cleverlearn

Nach seiner Gründung im Jahre 1999 hat sich Cleverlearn als führender Anbieter von computerbasierter Technologie zum Erlernen von Englisch als Fremdsprache (English as Foreign Language, kurz: EFL) etabliert. Bekannt wurde das Unternehmen, das Bü¬ros u.a. in Hong Kong und München unterhält, mit dem Übersetzungs-Tool „Clicktio¬nary“. Inzwischen offeriert Cleverlearn eine breite Palette an Englisch-Lernwerkzeu¬gen, die alle miteinander kombinierbar sind. Dank eines innovativen Integrationskon¬zeptes stehen die Lernprogramme am Computer, im Internet sowie auf dem MP3-Player, DVD, Handy oder PDA zur Verfügung. Effizient sowie zeit- und ortsunab¬hängig können Anwender allein oder in virtuellen Gruppen (Virtual Classroom) Eng¬lisch lernen, Vokabeln wiederholen und ihren Wortschatz aktiv erweitern. Hauptin¬vestoren von Cleverlearn sind der deutsche E-Commerce-Pionier und Telebuch-Gründer Michael Gleissner sowie die Dornier-Familie.

Cleverlearn in Deutschland:

Heinrich Pletschacher
Dietlindenstraße 15
80802 München
T. 089-36036-838
F. 089-36036-700
marketing@europe.cleverlearn.com
www.cleverlearn.com


Produktfotos und Screenshots zur freien Nutzung im Zusammenhang mit der Erwähnung von Cleverlearn finden Sie unter: http://www.cleverlearn.com/de/photo.jsp.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Heinrich Pletschacher, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 514 Wörter, 4362 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Cleverlearn lesen:

Cleverlearn | 22.11.2005

Englisch als Schlüsselkompetenz

„Mit unserer neuen Strategie“, betont Heinrich Pletschacher, European Country Manager von Cleverlearn, „wollen wir vor allem HR-Manager (Human Ressources, übersetzt: Personalabteilung) helfen, den Spagat zwischen Budgetkürzung und einer Erhöhun...
Cleverlearn | 31.10.2005

Unterwegs entspannt Englisch lernen

Mit CleverTrainer 4.0 offeriert Cleverlearn eine digitale Lernhilfe, die kostenlos auf PDA (Personal Digital Assistents) wie Palm oder Pocket PC aufgespielt werden kann und dem Englischschüler erlaubt, seinen Wortschatz im Multiple-Choice-Verfahren ...
Cleverlearn | 03.10.2005

Sattelfestes Englisch als Wettbewerbsvorteil

„Für viele Unternehmen ist Englisch eine Schlüsselkompetenz“, sagt Angelika Thormann, National Manager Germany & Austria bei TOEIC (www.toeic-deutschland.de) in Berlin. „Gemeinsam mit Cleverlearn wollen wir das Personalmanagement dabei unterstü...