info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
sam nok |

Quo Vadis auch bei sam nok

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Spannender Abend mit der Quo Vadis shuttle-Lesung


Sechs Stunden lang bietet sich den Besuchern von QUO VADIS die Gelegenheit, an 12 ungewöhnlichen Orten in überraschenden Szenerien, polnische Literatur buchstäblich dreidimensional zu erfahren und selbst Zeuge des Geschehens zu werden. Quo Vadis liest auch bei sam nok. Der Bogen des literarischen Panoptikums spannt sich vom polnischen Nationaldichter Adam Mickiewicz über bekannte Schriftsteller wie Tadeusz Borowski, Witold Gombrowicz, Marek Hlasko, Andrzej Szczypiorski und Slawomir Mrozek bis hin zu Vertretern der jüngeren Generation wie Natasza Goerke und Olga Tokarczuk.

Viele Erfolgsgeschichten fangen klein an. Jene von Mark Heinemeyer & Uli Volke begann mit Stoffwaren, Holzspielen und kleinen Accessoires aus Südostasien, welche die Zwei nach Ihren ersten Reisen durch Indonesien, Indien und Thailand mitbrachten samt dem Traum, damit in Deutschland einen Grosshandel aufzubauen, der gewürzt sein sollte mit diesem Hauch Lebenslust, - kunst und -sinn, der sie in dieser damals noch fernen & exotischen Welt so nachhaltig berührte.
Ohne nennenswerte kaufmännische Erfahrung erzielten die zwei Unternehmer zunächst auf Festivals und Kunsthandwerkermärkten Ihre ersten Händlererfahrungen und Umsätze, bevor 1995 die Eröffnung Ihres Ladens in der Lister Meile folgte.
Dazu kam schon bald ein Lagerverkauf in Hannover-Vahrenwald, der inzwischen zu einer Ausstellung mit rund 1000 Quadratmeter Fläche angewachsen ist. In einer für den norddeutschen Raum einzigartigen Vielfalt präsentiert sam nok in einem überraschend unscheinbaren Gewerbepark weit weg von alltäglichen Normen asiatische Wohnkultur gepaart mit der Atmosphäre fernöstlicher Lebensart. Ein Netzwerk von mittlerweile rund 300 überwiegend kleinen
Herstellern, Künstlern und Familienbetrieben bürgt dabei für handwerkliche Qualität und Einzigartigkeit.

Quo Vadis führt die Besucher der Shuttle-Lesung mitten hinein in die asiatische Lebenswelt.

Haltestelle 3: Kanalbrücke Vahrenwald
Kapazität: 60 Personen
Hannover, 9. Oktober 2004, 19.00 UHR - 2.00 UHR

Web: http://www.polonia-total.de/wiadomosci/teksty/PMQUOvadis.htm


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrich Volke, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 194 Wörter, 1485 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von sam nok lesen:

sam nok | 23.07.2002

sam nok auf der living & garden in Nörten-Hardenberg

Seit mehr als 6 Jahren schon hat sich sam nok auf den Direktimport aus Indonesien, Thailand, und China spezialisiert. Aus der unmittelbaren Zusammenarbeit mit inzwischen über 300 Herstellern in Südostasien ist ein beeindruckendes, sich ständig ...