info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Uniglas |

Internationale Nachfrage nach übergroßen Verglasungen aus Europa

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Isolierglas-Großscheiben-Hersteller Henze-Glas ist auch in Übersee ein gefragter Hersteller und liefert eine riesige Verbundsicherheitsglasscheibe zum Einbau in ein Wohnhaus nach Kanada. Das Unternehmen aus Hörden am Harz, einer der Gesellschafter der UNIGLAS®, ist seit mehr als zehn Jahren der gefragte Spezialist für übergroße Isolierglas-Scheiben.

Der Plan des Architektenteams: Ein Wohnhaus in Kanada, idyllisch gelegen, mit direktem Blick auf den See. Und damit genau dieser Blick uneingeschränkt bleibt, sollte die Fassade mit nur einer Glasscheibe verkleidet werden. Dazu wurde eine flächige Verglasung, von knapp 14 Meter Breite und 3,15 Meter Höhe benötigt. Eine Aufgabe, die das ortsansässige Architektenteam lösen musste. Aufgrund bestehender Geschäftbeziehungen zur Firma Glaskom Grünenplan, wurde der Kontakt zu Firma Henze-Glas hergestellt.

Die Henze-Glas GmbH aus Hörden ist bekannt dafür, dass sie sich gerne auf besondere Herausforderungen in Bezug auf gigantische Glasscheiben einlässt. Das Unternehmen aus dem Harz hat sich schon vor Jahren auf die Herstellung und Weiterverarbeitung spezieller Isolierglasscheiben aus dem Großscheibenbereich spezialisiert. Durch Investitionen in Produktion und Handling konnte sich Henze-Glas auf diesem Markt erfolgreich positionieren. Der UNIGLAS-Gesellschafter ist der Ansprechpartner, wenn es um die Produktion und die Verarbeitung von Großscheiben ab einem Maß von 3.210 x 6.000 mm geht.

Für die Aufgabe des kanadischen Architektenteams war Henze-Glas damit erste Wahl. In Zusammenarbeit mit einem befreundeten Unternehmen stellte sich Henze der Herausforderung und nahm dieses Mammutprojekt in Angriff.

Die überdimensionale Glasscheibe im Format 13.800 x 3.150 mm wurde als UNIGLAS® | SAFE Sicherheitsglas, bestehend aus 2 x 10 mm Floatglas, hergestellt. Die Laminierung erfolgte durch die seele sedak GmbH & Co. KG in Gersthofen. Der Transport dieser überdimensionalen Glasscheibe war nur mit einem speziellen Tieflade-Auflieger der Firme Henze möglich, in den extra für den Transport solch riesiger Scheiben investiert wurde. Abgesehen von der Herausforderung der Verarbeitung einer solch überdimensionalen Glasscheibe, musste auch die entsprechende Verpackung in Übergröße hergestellt werden. Im ganzen Produktions- und Verarbeitungsprozess bestand immer das Risiko eines Glasbruchs, vor allem gemessen an der Glasfläche in Bezug auf ein Gesamtgewicht der Scheibe von über 2 Tonnen.

So berichtet Geschäftsführer Dietmar Henze nicht ohne Stolz von diesem Projekt und der damit verbundenen Herausforderung an das Unternehmen und seine Mitarbeiter. „Wir gehen gemeinsam mit unseren Kunden auch neue Wege. Nur so können wir immer einen Schritt voraus sein und unser Unternehmen nachhaltig im Markt positionieren.“ Henze-Glas beschäftigt 45 Mitarbeiter und vier Auszubildende. Ein wichtiger Erfolgsfaktor ist auch die Abdeckung aller Leistungen eines Projektes durch das Unternehmen, von der Umsetzung, der Logistik mit eigenen Spezialfahrzeugen bis hin zum fachgerechten Einbau.

Neben der Spezialität gigantischer Glas-Elemente bietet das Unternehmen aus Hörden natürlich auch das gesamte Isolierglas-Spektrum der UNIGLAS®-Marken an, von UNIGLAS® | TOP bis zu UNIGLAS® | STYLE Glasanlagen.

Daten und Fakten:

Verbundsicherheitsglas 13.880 mm x 3.150 mm

Glasveredlung und Herstellung:
Henze-Glas GmbH
Isolierglas, Spezialglas aus eigener Produktion
D-37412 Hörden am Harz
www.henze-glas.de

Glas-Daten:
UNIGLAS® | SAFE Sicherheitsglas
Scheiben-Aufbau: 2 x 10 mm Floatglas
Folie: PVB 1,52 mm
Gewicht: 2,2 Tonnen

Bildunterschrift:

Dietmar Henze, Geschäftsführer von Henze-Glas und Kooperationspartner der UNIGLAS® mit allen Projektbeteiligten. Das Architektenteam kam extra aus Kanada angereist, um die Verbundsicherheitsglasscheibe mit knapp 14 Meter Länge und 3,15 Meter Höhe vor der Verschiffung zu überprüfen und sich von der Qualitätsarbeit der Firma Henze-Glas zu überzeugen.

Pressekontakt:

UNIGLAS GmbH & Co. KG
Yvonne Kuhlmann, Leiterin Marketing & Kommunikation
Robert-Bosch-Straße 10
D-56410 Montabaur

Telefon: 02602 94929 100
Mobil: 0176 24 340 346
Fax: 02602 94929 299
E-Mail: kuhlmann@uniglas.de
Web: www.uniglas.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Yvonne Kuhlmann, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 498 Wörter, 3957 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Uniglas


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema