info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Kee Safety GmbH |

Neue Absturzsicherungen bieten Sicherheit auf dem Dach

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Gesetzgeber und Berufsgenossenschaften schreiben vor, dass Dächer von Industrie- und Administrationsgebäuden mit wirksamen Absturzsicherungen auszurüsten sind. Eine neue Kombinationslösung aus Seilsicherungs- und Laufstegsystem erweist sich als anpassungs


Gesetzgeber und Berufsgenossenschaften schreiben vor, dass Dächer von Industrie- und Administrationsgebäuden mit wirksamen Absturzsicherungen auszurüsten sind. ...

Grundsätzlich geben Gesetzgeber und Berufsgenossenschaften der Nutzung von Kollektivschutz als Absturzsicherungsmaßnahme den Vorzug vor individuellen Sicherungssystemen. Bei einigen Dachdeckungen ist die Montage einer freistehenden Absturzsicherung als Sicherheitsgeländer jedoch nicht sinnvoll, nicht wünschenswert oder gar nicht realisierbar. "Es gibt viele Dachtypen und Dachlandschaften, auf denen es weder ratsam noch machbar ist, ein Kollektiv-Schutzgeländer aufzustellen. Das kann architektonische Gründe haben, wie etwa bei verwinkelten Industriegebäuden, oder auch technische, wenn sich auf der Dachfläche zahlreiche Energie- oder Klimaanlagen befinden", sagt Volker Heck, Geschäftsführer des Unternehmens Kee Safety. Viele Sicherheitsbeauftragte, Facility-Manager und Gebäudebetreiber stehen daher vor einem echten Problem. Schließlich schreiben sowohl der Gesetzgeber als auch die Berufsgenossenschaften vor, dass die Dächer von Verwaltungs-, Gewerbe- oder auch Universitätsgebäuden mit wirksamen Absturzsicherungen auszustatten sind. Sie räumen Kollektivschutz-Maßnahmen den Vorrang ein.

Welche Alternativen sind verfügbar?

Die Kombination aus Seilsicherungs- und Laufstegsystem für flache und geneigte Dächer wurde durch das Unternehmen Kee Safety, als Ausweg aus diesem Dilemma entwickelt. An dem Seilsicherungssystem KEELINE können sich über eine Strecke von bis zu 15 Metern bis zu drei Personen gleichzeitig anschlagen. Dachdecker, Schornsteinfeger, Klima- oder Solartechniker können sich an dem bodennah verlaufenden Seilsystem zuverlässig gegen Absturz sichern. Die patentierte Systemlösung besteht aus einem Stahlseil, filigranen Pfosten, Beschlägen und Falldämpfern. KEELINE entspricht der DIN EN 795 (Klasse C). Sie lässt sich auf Stahltrapezblech-, Bitumen-, Beton- oder Ziegeldächern einsetzen.

Optimale Bewegungsfreiheit

"Für den sicheren Anschlag enthält die Systemlösung einen speziellen Gleiter, der glatt über alle Beschläge des Systems läuft und so dem Anwender große Bewegungsfreiheit lässt", erläutert Firmenchef Volker Heck. Das 8 mm dicke KEELINE-Edelstahlseil (V4A) lässt sich mit End-, Eck- und Zwischenpfosten sehr gut an Dachkanten, entlang vorgezeigter Laufwege oder um Dachaufbauten herum führen. An den Endpfosten werden Zugspannungsmesser - sie zeigen die korrekte Seilspannung an - und Falldämpfer montiert. Mit den gleichen Elementen lässt sich die Seilsicherung auch an Gemäuern (zum Beispiel Kaminen) oder in Kopfhöhe (zum Beispiel Erker) montieren. (Hier geht es direkt zum horizontalen Seilsicherungssystem KEELINE (http://www.keesafety.com/de/products/keeline))

Die zweite Komponente der neuen Systemlösungen nennt sich KEE WALK. Dabei handelt es sich um ein variabel einstellbares Laufstegsystem. Es eignet sich ebenfalls für alle Dachtypen, ist sehr flexibel nutzbar und modular konzipiert. Aufgrund seiner durchdachten Konstruktion überzeugt es als Sicherheitsalternative zu bisher bekannten Arbeits- und Trittleisten. "Ein entscheidender Qualitätsfaktor ist aber vor allem, dass KEE WALK sogar die Prüfanforderungen der DIN EN 516:2006 (Klasse 1-C) übertrifft", betont Volker Heck.

Das Laufstegsystem besteht aus einer Aluminium-Trägerkonstruktion, auf die sich lange Quertraversen und steile Treppen mit rutschhemmenden Oberflächen aus Nylon aufsetzen lassen. KEE WALK ermöglicht die Montage belastbarer Laufstege, Standflächen und Einzeltritte (mit Rutschstopp-Belägen aus Nylon) auf Dächern mit Neigungen von 0 bis 35 Grad. Alle Komponenten von KEE WALK lassen sich in Abmessung und Winkel verändern bzw. einstellen; an keiner Stelle sind Sonderanfertigungen erforderlich. Außerdem wird die Dachfläche durch die Befestigung des Systems nicht beschädigt. "Für Dächer, auf denen eine Festmontage nicht gewünscht ist, gibt es auch eine freistehende Variante von KEE WALK", ergänzt Geschäftsführer Volker Heck.
(Hier geht es direkt zum Laufstegsystem KEE WALK (http://www.keesafety.com/de/products/keewalk))

Sowohl das neue Seilsicherungssystem als auch das neue Laufstegsystem der Kee Safety GmbH sind - einzeln oder in Kombination - vielerorts bereits im Einsatz. Und das keineswegs nur in Deutschland, sondern in vielen europäischen Ländern. Industriehallen, Universitätsgebäude, Behördenkomplexe, Flughafenhangars oder Sporthallen - aufgrund der Vielseitigkeit und Montagefreundlichkeit überzeugen diese Produkte viele Sicherheitsbeauftragte, Facility-Manager und Gebäudebetreiber. Oft erweist sich dabei der kombinierte Einsatz von KEELINE und KEE WALK als Optimallösung. Die Kombinationslösung bietet neben der Absturzsicherung sichere Pfade auf dem Dach, welche sichtbar und unausweichlich vorgegeben sind. Gleichzeitig werden empfindliche Dachflächen auf diese Weise nachhaltig vor Abrieb oder hohen Punktlasten geschont, was dem Werterhalt der gesamten Dachkonstruktion zu Gute kommt. Gerade bei stark begangenen Dachflächen, etwa Dächer mit wartungsintensiver Anlagentechnik, ergibt sich so eine "vorbeugend" wirksame Absturzsicherung mit zusätzlicher Schonwirkung.




Kee Safety GmbH
Stefan Brinkemper
Donausstr. 17b
63452 Hanau
vertrieb@keesafety.com
+496181300380
http://www.keesafety.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Stefan Brinkemper, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 625 Wörter, 5260 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Kee Safety GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Kee Safety GmbH lesen:

Kee Safety GmbH | 21.04.2016

Sicherheit am Rande des Dachgartens

Aus der Fußgänger-Perspektive zeigen sich viele Bankhäuser in Frankfurt am Main als vielstöckige Bürogebäude mit repräsentativen Glas-Stahl-Fassaden. Hat der Besucher aber Gelegenheit, das Dach eines solches Bankhauses zu betreten, so findet e...