info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
BusinessVillage GmbH |

Powerpoint: In Folienschlachten gibt es keine Sieger

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Wirkungsvoll Präsentieren trotz PowerPoint


Beamer an und ab geht die multimediale Show mit Charts, Tabellen, Bulletpoint-Listen und gelegentlich auflockernden Animationen. Das hält die Zuhörer bei der Stange und beeindruckt den Chef. Ein Irrtum, denn alles was man damit erreicht ist Langeweile, Ablehnung und keineswegs beeindruckte zuhörer. Die Kommunikationsexpertin Anita Hermann-Ruess zeigt, wie man trotz PowerPoint informative und mitreißende Präsentationen gestalten.

Wirkungsvoll Präsentieren trotz PowerPoint

Beamer an und ab geht die multimediale Show mit Charts, Tabellen, Bulletpoint-Listen und gelegentlich auflockernden Animationen. Das hält die Zuhörer bei der Stange und beeindruckt den Chef. Ein Irrtum, denn alles was man damit erreicht ist Langeweile, Ablehnung und keineswegs beeindruckte zuhörer. Die Kommunikationsexpertin Anita Hermann-Ruess zeigt, wie man trotz PowerPoint informative und mitreißende Präsentationen gestalten.

Kaum ein Medium eignet sich besser dazu, seine Zuhörer in Trance zu reden, als das Duo Beamer und PowerPoint. Eine Technik, die ursprünglich dazu diente, uns Präsentierenden das Leben zu erleichtern, hat sich - vielleicht genau aus diesem Grund - verselbstständigt. Sie öffnen Powerpoint und zählen in Stichworten alles auf und gliedern es ein wenig. Das geht schnell und ist einfach - und ist deshalb so verlockend. Solange Ihre Mitbewerber auch so präsentieren und Ihre Teilnehmer nur diesen Standard kennen, können Sie so weitermachen ohne große Verluste, denn im freien Wettbewerb reicht es, wenn man nur ein bisschen besser ist als der Mitbewerber oder der Meinungsgegner.
Kennen Sie diese Situation? Sie sitzen als Teilnehmer in einer Präsentation. Der Raum: leicht abgedunkelt. Leise summt der Beamer. Vorne: ein Mensch. Er hantiert mit Kabeln und Steckern. Um Sie herum: Kollegen, Ihre Vorgesetzten. Die schenken sich Kaffee ein und lehnen sich skeptisch und verschlossen zurück. Mitten ins Gemurmel beginnt der Mensch dort vorne seine Präsentation. Auf einer leuchtenden großen Leinwand steht: "Herzlich willkommen!" Er schaut die Wand an und wiederholt, was Sie schon längst gelesen haben: "Herzlich willkommen". Die Teilnehmer sinken noch tiefer in ihre Stühle. Was jetzt kommt, Sie ahnen es: die professionelle Aufzählungs-Folienschlacht. Prima strukturiert, mit perfekten Bildern, Animationen, sogar mit Video und 3D-Grafiken. Mit viel Text, mit vielen Vorteilen, mit anscheinend hohem Nutzen für Sie und Ihre Kollegen und Vorgesetzten. Mit einem von einer renommierten Werbeagentur gestalteten Master. Die Folie blendet langsam ein, dehnt sich aus und zieht sich beim Ausgang wieder zusammen, während im Halbdunkel eine monotone Stimme die Charts mit den vielen Aufzählungen abliest, den Blick starr auf die leuchtenden Folien gerichtet. Eine Folie löst die andere ab: 10...20...30 Folien. Sie nutzen die Zeit, um sich von Ihrem anstrengenden Berufsalltag zu erholen, und dösen mit geöffneten Augen. Was unser Präsentator leider nicht bemerkt - kehrt er Ihnen und Ihren Kollegen doch hauptsächlich seinen Rücken zu.
Die Diskussion danach ist hart: Kritische Fragen werden laut, Vorbehalte geäußert, Entscheidungen vertagt. Das kostet Zeit, das kostet Nerven, das kostet Geld. Oder, wenn es sich um eine Akquise-Präsentation handelte: Das kostet Aufträge! Ein Teufelskreis, der nicht nur unseren Präsentierenden schädigt, sondern ganze Unternehmen, die ganze Volkswirtschaft.

Wie Sie trotz Powerpoint spannende Präsentationen entwickeln und halten erfahren Sie in der Langversion dieses Artikels unter

http://www.businessvillage.de/Wirkungsvoll-praesentieren-trotz-PowerPoint/mag-1022.html


Mehr Informationen zum Thema
-----------------------------
Anita Hermann-Ruess
Wirkungsvoll präsentieren
Rhetorik-Highlights, Argumente, Formulierungen und Methoden für emotionale Präsentationen

1. Auflage BusinessVillage 2010
240 Seiten
ISBN 978-3869800-75-2

29,80Eur[D]/ 31,80Eur[A]/ 49,90CHFUVP


http://www.businessvillage.de/Wirkungsvoll-praesentieren-Das-Buch-voller-Ideen/eb-846.html


Die Autorin
-----------
Anita Hermann-Ruess studierte Rhetorik an der Universität Tübingen und lebt heute in der Nähe von Ravensburg.Sie berät Unternehmen und schult Mitarbeiter, Experten und Führungskräfte, sich selbst und ihre Arbeit wirkungsvoll zu präsentieren. Sie ist Autorin mehrerer Bücher zum Thema Rhetorik und gefragte Expertin der Medien zum Thema Präsentieren und Verkaufen. www.hermann-ruess.de




BusinessVillage GmbH
Das Redaktionsteam
Reinhäuser Landstrasse 22
37083 Göttingen
redaktion@businessvillage.de
0551/2099104
http://www.businessvillage.de/Press_Release/press_detail/pressid-108_Die-Ich-Sen


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Das Redaktionsteam, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 518 Wörter, 4290 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: BusinessVillage GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von BusinessVillage GmbH lesen:

BusinessVillage GmbH | 05.07.2011

Die Lösung bist DU - Das Buch vom besten Boss Deutschlands

Wie werden Visionen und Träume Wirklichkeit, wie erkennt und ergreift man seine Chancen? Aus welchen Zutaten besteht ein nachhaltig wirkendes Erfolgsrezept? Erfolg ist kein Zufall - Erfolg ist planbar. Denn zu jedem Ziel gibt es Wege. Man muss nur w...
BusinessVillage GmbH | 16.05.2011

Evolution statt Strategie - Was Unternehmen von der Natur lernen können

Modelle und abstrakte Theorien zur erfolgreichen Unternehmensführung gibt es viele. In die Praxis übertragen offenbaren sie schnell was sie sind: Modelle und Theorien. Fragt man Unternehmenslenker unter vier Augen ob das alles so funktioniert hat l...
BusinessVillage GmbH | 17.01.2011

Warum Deutschland keine Ideen mehr hat

Den Wettbewerb um das Smartphone der Zukunft verfolgen Deutschlands Unternehmen nur als Zaungäste. Mit dem enormen Innovationstempo von Google, Apple und Microsoft können sie seit Jahren nicht mehr Schritt halten. Zwar sind deutsche Unternehmen mit...