info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Fraunhofer IAO |

Online-Studie Kompetenzmanagement 2011

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Aktuelle Umfrage im deutschsprachigen Raum


Kann Kompetenzmanagement strategische Entscheidungsprozesse in Unternehmen gezielt unterstützen? Inwiefern tragen die Aktivitäten im Kompetenzmanagement zur Erreichung von Unternehmenszielen bei? Eine aktuelle Befragung des Fraunhofer IAO geht diesen Fragen nach.

Kompetenzmanagement rückt heute immer stärker in den Fokus, wenn es um die Lösung zentraler Herausforderungen in Unternehmen geht. Im Mittelpunkt steht dabei die Unterstützung strategischer Entscheidungsprozesse. Für Unternehmen und Organisationen wird es immer wichtiger, die Kompetenzen der Mitarbeiter zu erschließen und weiterzuentwickeln. Nur so kann das vorhandene Wissen dort zur Verfügung gestellt werden, wo es gebraucht wird.

Mit dem Ziel solche Herausforderungen im Unternehmen zu erfassen, führt das Fraunhofer IAO seit September 2011 eine Online-Studie durch. Diese richtet sich an Unternehmen im deutschen Sprachraum, die Kompetenzmanagement bereits durchführen, sich bisher nur dafür interessieren oder Kompetenzmanagement sogar bereits wieder verworfen haben.

Die Studie widmet sich den Fragen: Was steckt hinter dem Begriff Kompetenzmanagement? Wie setzen Unternehmen dieses konkret um? Welche zukünftigen Erwartungen werden damit verbunden? Welcher Nutzen lässt sich tatsächlich bilanzieren? Durch die Befragung erwarten sich die Fraunhofer-Experten auch Antworten auf die Frage, ob und inwiefern Kompetenzmanagement als geeignetes Instrument angesehen wird, um die Erreichung von Unternehmenszielen effektiv und effizient zu unterstützen.

Erste Ergebnisse der Studie werden auf der Professional Training Facts Konferenz vom 18.-19. Oktober 2011 präsentiert und sollen aufschlussreiche Einblicke in die Praxistauglichkeit und Nutzbarkeit von Kompetenzmanagement-Aktivitäten gewähren. Die Printausgabe der Studie zum Thema Kompetenzmanagement ist Ende 2011 erhältlich.

Weitere Informationen:
http://www.iao.fraunhofer.de/dpm/824.html


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Tobias Hug, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 199 Wörter, 1682 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Fraunhofer IAO

Das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO beschäftigt sich mit aktuellen Fragestellungen rund um den arbeitenden Menschen. Insbesondere unterstützt das Institut Unternehmen dabei, die Potenziale innovativer Organisationsformen sowie zukunftsweisender Informations- und Kommunikationstechnologien zu erkennen, individuell auf ihre Belange anzupassen und konsequent einzusetzen. Die Bündelung von Management- und Technologiekompetenz gewährleistet, dass wirtschaftlicher Erfolg, Mitarbeiterinteressen und gesellschaftliche Auswirkungen immer gleichwertig berücksichtigt werden.

Durch die enge Kooperation mit dem Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement IAT der Universität Stuttgart verbindet das Fraunhofer IAO universitäre Grundlagenforschung, anwendungsorientierte Wissenschaft und wirtschaftliche Praxis.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Fraunhofer IAO lesen:

Fraunhofer IAO | 17.02.2012

Service der Zukunft für den Maschinenbau

Die Wirtschaft der Zukunft ist eine Wirtschaft, in der es mehr und nicht weniger Maschinen geben wird, aber die Funktion dieser Maschinen wird sich zum Teil gravierend verändern. Denn Maschinen werden künftig zu Plattformen für innovative und Mehr...
Fraunhofer IAO | 17.02.2012

Studie »Interim Management«

Das Thema Interim Management ist für viele Unternehmen neu. Zeitlich befristete Problemlöser, die zur Überbrückung von Vakanzen die Leitung von Projekten oder Programmen übernehmen, gewinnen angesichts des Mangels an Fach- und Führungskräften ...
Fraunhofer IAO | 30.11.2011

Morgenstadt - City Insights

Die weltweit fortschreitende Urbanisierung hat zur Folge, dass schon heute mehr als die Hälfte aller Menschen in Städten leben; bis 2030 werden es bereits 60 Prozent sein. Gleichzeitig müssen Städte verstärkt mit globalen Megatrends wie Klimawan...