info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Fujitsu Technology Solutions GmbH |

Fujitsu hilft Schulen und Unternehmen IT-Kosten zu senken

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Multi Workplace Computing für Windows MultiPoint Server 2011


Fujitsu bietet seine Multi Wokplace Computing-Lösung ab sofort speziell für Windows MultiPoint Server 2011 an. Insbesondere Bildungseinrichtungen wie Schulen oder Unternehmen mit geringem Budget können damit die Anzahl ihrer Arbeitsplätze erhöhen. Mit der Multi Workplace Computing-Lösung von Fujitsu lassen sich bis zu 20 Anwender an einen einzigen Server oder PC anbinden. Beide Host-Systeme ? sowohl der Fujitsu PRIMERGY MX130 Server als auch der ESPRIMO P700 PC ? sind bereits mit Windows MultiPoint Server 2011 vorinstalliert.

München, 8. September 2011 - Fujitsu bietet seine Multi Wokplace Computing-Lösung ab sofort speziell für Windows MultiPoint Server 2011 an. Insbesondere Bildungseinrichtungen wie Schulen oder Unternehmen mit geringem Budget können damit die Anzahl ihrer Arbeitsplätze erhöhen. Mit der Multi Workplace Computing-Lösung von Fujitsu lassen sich bis zu 20 Anwender an einen einzigen Server oder PC anbinden. Beide Host-Systeme - sowohl der Fujitsu PRIMERGY MX130 Server als auch der ESPRIMO P700 PC - sind bereits mit Windows MultiPoint Server 2011 vorinstalliert.

Laut einer von Microsoft in Auftrag gegebenen Forrester-Studie fehlt es den Bildungseinrichtungen weltweit an Mitteln, die Klassenzimmer mit ausreichender Technologie auszustatten. Mit Hilfe der Windows MultiPoint Server-Technologie fallen weniger Kosten für Hardware, Strom und Wartung an, wodurch die Gesamtkosten bis zu 66 Prozent sinken.[1]

Insbesondere für Bildungsstätten wie beispielsweise Schulen bietet Fujitsu mit Multi Workplace Computing für MultiPoint Server 2011 eine leistungsstarke Plug&Play-Lösung. Hierbei teilen sich mehrere Benutzer einen Rechner. Die einzelnen Arbeitsplätze mit Tastatur, Maus und Monitor greifen gleichzeitig auf den Server zu, der vom Lehrpersonal verwaltet wird Mit Hilfe dieser Lösung kann der Lehrer beispielsweise alle im Einsatz befindliche Desktops überwachen. Dabei lässt sich bei Bedarf jeder einzelne Bildschirm näher heranzoomen. Die Lehrer können zudem auch die Ansicht ihres eigenen Arbeitsplatzrechners mit den anderen teilen, um beispielsweise Übungen gemeinsam durchgehen zu können.

Speziell für diese Aufgaben hat Fujitsu beide Host-Systeme mit der nötigen Performance ausgestattet, um bis zu 20 Desktops gleichzeitig in Betrieb zu nehmen. Unternehmen können dabei je nach ihren Anforderungen zwischen dem PRIMERGY MX130 oder dem ESPRIMO P700 als Host-System wählen. Unternehmen, die skalierbare Leistung benötigen, bietet der PRIMERGY MX130 Möglichkeiten zur Erweiterung des Arbeitsspeichers und der Festplatten sowie einen Rund-um-die-Uhr-Betrieb.

O-Ton Dieter Heiss, Head of Workplace Systems bei Fujitsu Technology Solutions: "Mit unserer Multi Workplace Computing-Lösung können auch Institutionen mit beschränktem Budget ihren Anwendern moderne Technik bieten - und das ohne Leistungseinbußen. Auch wenn alle Geräte zur gleichen Zeit verbunden sind, bemerken die Anwender keinerlei Nachlassen der Rechner-Geschwindigkeit."

Verfügbarkeit und Preise
Die Multi Workplace Computing-Lösung von Fujitsu ist ab sofort in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Die Pakete beinhalten alle Komponenten, die zum Betrieb erforderlich sind . Ausgenommen hiervon sind die erforderlichen Anwendungslizenzen (serverfähige Software erforderlich). Der Preis für ein Einstiegspaket mit PRIMERGY MX130 (fünf Arbeitsplätze) mit FUTRO C400 (1x Server + 4x C400) liegt bei 2.049 EUR inklusive Mehrwertsteuer (ohne Netzwerkkomponenten).


[1]The Total Economic Impact Of Microsoft Windows MultiPoint Server 2011," a commissioned study conducted by Forrester Consulting on behalf of Microsoft, April 2011.


Weitere Informationen über Fujitsu erhalten Sie über
Twitter: http://twitter.com/Fujitsu_DE
Facebook: http://www.facebook.com/Fujitsu.DE
Fujitsu-Blog: http://blog.de.ts.fujitsu.com
Fujitsu-Newsroom: http://de.fujitsu.com/newsroom



Fujitsu Technology Solutions GmbH
Blandina Mangelkramer
Mies-van-der-Rohe-Straße 8
80807 München
089-62060-4458

http://de.fujitsu.com
fujitsu-PR@fleishmaneurope.com


Pressekontakt:
Fleishman-Hillard Germany GmbH
Robert Belle
Herzog-Wilhelm-Straße 26
80331 München
fujitsu-PR@fleishmaneurope.com
0892303160
http://www.fleishman.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Robert Belle, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 428 Wörter, 3748 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Fujitsu Technology Solutions GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Fujitsu Technology Solutions GmbH lesen:

Fujitsu Technology Solutions GmbH | 17.06.2015

Fujitsu live erleben: Regionaltage 2015 waren ein voller Erfolg

Auf einen Blick: - Über 1.500 Besucher in acht deutschen Städten - Top-Themen in Vorträgen und Diskussionsrunden waren "Made in Germany", IT-Sicherheit sowie die Digitalisierung - Ausgezeichnet: Award-Vergabe für erfolgreichste Projekte und g...
Fujitsu Technology Solutions GmbH | 28.11.2013

Berührungslose Authentifizierung über Handvenenmuster: Fujitsu bietet als erster Hersteller mobile Workstation mit neuer Technologie an

München, 28.11.2013 - Fujitsu führt mit der CELSIUS H730 eine neue mobile Workstation ein, die als erstes Gerät dieser Art über einen Sensor zur Erkennung von Handvenenmustern verfügt. Die neue Technologie erweitert das Leistungsspektrum für mo...
Fujitsu Technology Solutions GmbH | 21.11.2013

Geschäft mit Industrie-Mainboards von Fujitsu wächst überproportional zum Markt

München, 21.11.2013 - .- Fujitsu steigt im IHS-Ranking auf Platz 1 nach Volumen und Platz 2 nach Umsatz auf- Fujitsu liefert 22 Prozent aller in EMEA verkauften Industrie-Mainboards- Standort Deutschland erweist sich als WettbewerbsvorteilFujitsu is...